Springe zum Hauptinhalt

Corona

Studium am IESG während der Coronavirus-Pandemie

Hinweis

Bitte halten Sie über diese Seite hinaus selbständig über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden. Dazu zählen die aktuellen Hinweise auf unser Institutsseite sowie die FAQ der TUC zu den aktuellen Maßnahmen mit Blick auf das Coronavirus.

  1. Aktuelle Hinweise zum Studium am IESG
  2. Prüfungen und Fristen
  3. Finanzierung und BAFöG in der Pandemie
  4. Auslandsstudium
  5. Tipps zum Studium und Literaturarbeit
  6. Weitere zentrale Informationen der TU

Aktuelle Hinweise zum Studium

Lehre im Wintersemester 2021/22 (Stand 31.08.2021)

Liebe Studierende des IESG,

alle Veranstaltungen des Instituts werden sich im Wintersemester 2021/22 am Verlauf der Pandemie orientieren, was eine abschließende Entscheidung über die Lehrform erschwert. Viele von Ihnen wünschen sich mehr Formate abseits der Digitallehre und wir versuchen dies zu berücksichtigen. Die aktuellen Planungen sehen drei verschiedene Konzepte vor, die je nach Lage angewendet werden.

1. Präsenzveranstaltungen sind v.a. für Seminare und Übungen geplant. Hierbei wird das Verhältnis von Teilnehmendenzahl und Sitzplätzen nach Corona-Bestimmungen ausschlaggebend sein. Daher bietet sich diese Option hauptsächlich für kleinere Gruppen an. Für die Teilnahme wird die 3G-Regel und das Hygienekonzept der TUC gelten.

2. Das Modell der Hybridlehre kommt bei größeren Seminargruppen zum Einsatz UND/ODER wenn die Anzahl der erlaubten Sitzplätze zu niedrig ist. Es erlaubt einem Teil der Studierendenschaft, in Präsenz an einer Veranstaltung teilzunehmen. Die übrigen Teilnehmenden werden online zugeschaltet. Dieses Modell ermöglicht den Studierenden zudem, ihrer Präferenz entsprechend an Lehrveranstaltungen teilzunehmen. Für die Präsenzteilnahme wird die 3G-Regel gelten.

3. Die digitale Lehre ist Ihnen bereits aus den vergangenen Semestern bekannt. Dabei werden alle Lehrveranstaltungen über BigBlueButton, Zoom o.ä. abgehalten. Dieses Format ist nach aktuellem Stand für die Vorlesungen und einige Seminare am Institut geplant.

Wichtig!
1.Organisatorische Details für die Teilnahme an Präsenz- und Hybridlehre werden in der Kommunikation über die OPAL-Kurse durch die jeweiligen Dozierenden erläutert. Schreiben Sie sich also bitte zeitnah in die einzelnen Kurse ein.
2.Es kann je nach Pandemielage zu einer vollständigen Verlagerung in die Digitallehre kommen.
3. Die endgültige Entscheidung über die Lehrform bleibt den Dozierenden vorbehalten.

Weitere Informationen können Sie zu gegebener Zeit den jeweiligen OPAL-Kursen, der Website des IESG und den FAQs der Universität entnehmen. Bei Fragen zur Studienablaufgestaltung oder Prüfungen stehen Ihnen die Fachstudienberater zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen trotz allem einen erfolgreichen und spannenden Start in das Wintersemester 2021/22!
Ihr IESG

Umgang des Instiuts mit dem SARS-CoV-2-Virus (Stand 29.09.2020)

Liebe dem IESG verbundene Studierende,

seit dem 13.07.2020 befindet sich die TU Chemnitz in der zweiten Stufe des selektiven sowie eingeschränkten Präsenzbetriebs. Wie Sie vielleicht schon wissen, bedeutet dies für das bevorstehende Wintersemester 2020/21, dass der Lehrbetrieb am Institut bis auf wenige Ausnahmen (s. Informationen zum Studienbeginn 2020/21) wieder digital, über Big Blue Button, Zoom oder auf andere Weise, erfolgen muss und wird.

Alle Regelungen aus dem Sommersemester 2020 zu Lehrveranstaltungen, Prüfungen, Praktika, Exkursionen etc. bleiben unverändert bestehen. Die Festlegung von Abgabeterminen für Hausarbeiten am Ende des Semesters wird von der allgemeinen Situation im Frühjahr 2021 abhängen.

Über die OPAL-Kurse wird weiterhin die Kommunikation mit Ihnen laufen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich so früh wie möglich in den betreffenden Lehrveranstaltungen eintragen.

Die DozentInnen und auch Sie kennen nun die Vorteile und Tücken digitaler Unterrichtsgestaltung etwas besser. Ich bitte Sie, trotz der teilweise unbefriedigenden Situation, sich auch in diesem Semester noch einmal auf diese Form der Lehre einzulassen.

Hoffen wir auf ein Sommersemester in Präsenz!

Einstweilen herzliche Grüße,

Matthias Niedobitek

Prüfungen & Fristen während der Corona-Pandemie

Allgemeine Hinweise zum Prüfungsgeschehen

  • Webseite des Prüfungsausschussses Europa-Studien
  • Hinweis: Sollten Sie dringend eine Note benötigen, teilen Sie dies bitte der zuständigen Lehrkraft mit. Ist diese nicht zu erreichen, wenden Sie sich bitte zunächst an Ihre Fachstudienberater. Das Zentrale Prüfungsamt pflegt derzeit keine nichtdringlichen Prüfungsergebnisse in das System ein.
  • Abgabefristen Haus- und Abschlussarbeiten:
    • Die Zeitspanne von inklusive dem 11. März 2020 bis eine Woche nach Wiederaufnahme des regulären Präsenzbetriebs, also der Öffnung von Bibliothek, Computerräumen und Laboren für die Studierenden, wird aus der Zählung der Fristen für Haus- und Abschlussarbeiten ausgenommen.
    • Das bedeutet, dass die in den Studienordnungen festgeschriebenen Fristen erst eine Woche nach Wiederbeginn des regulären Präsenzbetriebs weiterlaufen und nur der Zeitraum bis einschließlich 10. März mitgerechnet wird.
    • Haben Sie also bspw. am 5. März eine Hausarbeit angemeldet, so zählen in die Frist nur die 6 Tage bis einschließlich 10. März. Der Rest der Frist läuft erst ab eine Woche nach Wiederbeginn des regulären Präsenzbetriebs weiter.
    • Die Fristen aller Arbeiten, die ab dem 11. März und vor Ende des Stand-By-Betriebs angemeldet werden, werden erst ab eine Woche nach Wiederaufnahme des regulären Präsenzbetriebs gezählt.

    • Seit dem 5. Juli 2021 gilt an der TU Chemnitz der eingeschränkte Normalbetrieb

Prüfungsgeschehen (Stand: 16.04.2020)

Liebe Studierende,

der Prüfungsausschuss "Europa-Studien" hat spezielle Regelungen für den Umgang mit den S-Modulen (S1-S4) in der aktuellen Situation beschlossen. Diese Regelungen sowie weitere prüfungsrelevante Informationen finden Sie unter: https://www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/jura2/pruefungsausschuss.php

Bitte schauen Sie regelmäßig auf diese Seite.

Ihr IESG

Finanzierung und BAFöG in der Pandemie

Finanzierungsfragen

HINWEIS ZUR AUSSTELLUNG DER BAFöG-LEISTUNGSBESCHEINIGUNG (FORMBLATT 5) (Stand 29.09.2020)

Liebe Studierende,
das BAFöG-Amt hat bereits in einer Mitteilung vom Mai 2020 klargestellt, dass die Nichtanrechnung des vergangenen Sommersemesters durch die TU Chemnitz  keinen Einfluss auf die Berechnung der Förderungshöchstdauer hat und das Sommersemester trotz allem voll gezählt wird (siehe News vom 26.05.2020).Das bedeutet, dass es keine automatische Verlängerung der Förderung um ein Semester gibt. Auch kann nicht automatisch von uns zum Ende des 3. Semesters das Erbringen der üblichen Leistungen bescheinigt werden, wenn Sie uns das Formblatt nach dem 31.07.2020 vorlegen. Wir sind verpflichtet dann zum Ende des 4. Semesters zu bescheinigen, unabhängig, ob Sie sich auch im aktuellen Wintersemester noch im 4. Semester gemäß Imma-Bescheinigung befinden.

Aber auf Antrag können pandemiebedingt das Bescheinigungsdatum verschoben und die Förderungshöchstdauer verlängert werden. Dabei muss aber erläutert werden, wie genau die Corona-Pandemie bei Ihnen individuell dazu geführt hat, dass bestimmte Leistungen nicht erbracht werden konnten. Wie das genau funktioniert, erfragen SIe bitte bei Ihren zuständigen Sachbearbeiter_innen im BAFöG-Amt.

Sie sollten sich zunächst mit dem BAFöG-Amt in Verbindung setzen und ggf. die entsprechenden Sonderanträge stellen, wenn es bei Ihnen pandemiebedingt zu Verzögerungen bei der Leistungserbringung kam/kommt, bevor Sie uns den Leistungsnachweis (Formblatt 5) zur Unterzeichnung vorlegen.

Auslandsstudium

  • Ansprechpartner sind das IUZ, Ihre Fachkoordinatoren bei uns am Institut (nicht Fachstudienberater!) sowie der Prüfungsausschuss
  • für die BA Europa-Studien sind die Fachstudienberater Ansprechpartner in Fragen zum Modul S3
  • Online-Informationsveranstaltungen des IUZ

Tipps zum Studium und der Literaturarbeit

  • Zahlreiche Tipps zum digitalen Studium finden Sie hier
  • Informationen zur Literaturarbeit: Tipps von Prof. Glorius finden Sie hier. Nutzen Sie auch die Seiten der Unibibliothek zur Online-Recherche. Die Bibliothek ist inzwischen auch wieder zum Arbeiten und für die Freihandausleihe geöffnet.

Weitere zentrale Informationen

Informationen zur Lehre und Lehrveranstaltungen

  • zentrale Übersicht lehrebezogene Informationen für Studierende und Lehrende
  • Anleitung zum Videokonferenzsystem BigBlueButton (Online-Lehr
  •  

Zentrale Informationen der TU Chemnitz

 

 

 

Presseartikel