Navigation

Inhalt Hotkeys

Einrichtung

Willkommen am Zentrum für Lehrerbildung

Das Zentrum für Lehrerbildung wurde 2013 als zentrale Einrichtung der Technischen Universität Chemnitz gegründet. Es koordiniert alle Belange des Studiengangs Lehramt an Grundschulen und fungiert als Schnittstelle zwischen Lehramtsausbildung, Fort- und Weiterbildung und Forschung. Im Mittelpunkt steht dabei die Zusammenarbeit mit Grundschulen in der Region, welche einen wichtigen Bezugspunkt für die effektive Vermittlung von Theorie und Praxis darstellt.

Zentrale Aufgaben des Zentrums für Lehrerbildung sind:

  • die stetige Weiterentwicklung des Lehramtsstudiums an Grundschulen in Chemnitz
  • die Organisation, Durchführung und fachliche Begleitung von Schulpraktika
  • die Konzeption und Koordination von Fortbildungsveranstaltungen für angehende und bereits im Beruf stehende Lehrkräfte
  • die Initiierung und Durchführung von Forschungsprojekten

Generelles Ziel ist sowohl unter fachdidaktischen als auch fachwissenschaftlichen Gesichtspunkten die umfassende Kompetenzentwicklung und Professionalisierung der angehenden Lehrkräfte. Die kontinuierliche Kooperation mit den Fakultäten der Technischen Universität Chemnitz trägt dabei maßgeblich zur Qualitätsentwicklung des Lehramtsstudiums bei.


14.07.2016 09:00 Str. der Nationen 12, Rawema-Gebäude, 2. Etage, Foyer/Gang Ausstellung "Kunstdidaktik 5.0"
Die Ausstellung setzt Kunst und Technik in einen Dialog. Sie präsentiert foto-grafische Bildbearbeitungen aus Fotografien, die im MERGE Technologiezentrum entstanden, gemeinsam mit künstlerisch-praktischen Arbeiten, die abstrakte Farbfantasien zeigen. Mehr ...
15.12.2016 18:00 Str. der Nationen 12, Rawema-Gebäude, Lehrsaal im 4. OG Zu viel des Guten? Political Correctness zwischen gebotener Vorsicht und diskursiver Hysterie
Prof. Dr. Arnd Pollmann, FU Berlin/Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Der Vortrag findet im Rahmen der Vortragsreihe "Ethik in der globalen Welt" statt, die die Juniorprofessur Philosophieren mit Kindern im Wintersemester organisiert. Weitere Vortragstermine und Abstracts entnehmen Sie bitte der Homepage der Professur. Mehr ...
12.01.2017 18:00 Str. der Nationen 12, Rawema-Gebäude, Lehrsaal im 4. OG Die moralische Prägnanz des Menschen. Ein Beitrag zur Ethik aus Sicht der philosophischen Anthropologie
PD Dr. Richard Breun, Uni Erfurt
Der Vortrag bildet den Abschluss der Vortragsreihe "Ethik in der globalen Welt" statt, die die Juniorprofessur Philosophieren mit Kindern im Wintersemester organisiert. Das Abstract zum Vortrag entnehmen Sie bitte der Homepage der Professur. Mehr ...

Stellenauschreibung:

Wissenschaftliche Hilfskraft

Kinderuniversität "Wunder-Werkzeug Stimme - Ich spreche. Du sprichst. Wir überzeugen!"

Do., 24. November 2016, 17:00 Uhr
Daetz-Stiftung Lichtenstein

Ob Opernsängerin, Nachrichtensprecher, Bundeskanzlerin, Rapper – sie unterhalten, informieren, versuchen zu überzeugen oder zu provozieren. Ihr wichtigstes Werkzeug ist dabei die Stimme. Und das gilt für die Juniorstudenten der Kinder-Uni genauso. Deshalb begibt sich Ronald Herzog vom Zentrum für Lehrerbildung in dieser Vorlesung gemeinsam mit den Kindern auf die Spur des richtigen Tons.

www.daetz-centrum.de/Veranstaltungen/Kalender

Chemnitzer Lehrkonzepte auf den Internationalen Stuttgarter Stimmtagen vorgestellt

Unser Mitarbeiter Ronald Herzog war Anfang Oktober bei den 11. Internationalen Stuttgarter Stimmtagen zu Gast, um innovative Lehrkonzepte der Sprecherziehung im Bereich der Lehramtsausbildung zu diskutieren. Unter dem Titel Rhythmisch, chorisch, gestisch – spielerisch Kommunikation lehren leitete er einen Workshop, bei dem sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer theoretisch und praktisch mit der Arbeitsweise der Chemnitzer Sprechwissenschaft vertraut machen konnten. Die Stuttgarter Stimmtage sind das bedeutendste fächerübergreifende Forum für Stimme und Sprechen im deutschsprachigen Raum. Im Zweijahresrhythmus treffen sich hier Experten aus den Bereichen Gesang, Schauspiel und Sprechwissenschaft/Sprecherziehung.

Gastvortrag "Die inklusive Schule - Warum und wie?"

Wann?                   Freitag, 28.10.2016, 09.15 Uhr – 10.45 Uhr

Wo?                       Straße der Nationen 62, Raum: 305

Prof. em. Dr. Hans Wocken von der Universität Hamburg skizziert in seinem Vortrag die Gründe für eine inklusive Schule und beschreibt Wege zu ihrer Realisierung. Nach einer inhaltlichen Klärung der Begriffe Integration und Inklusion werden Grundfragen einer inklusiven Pädagogik aufgegriffen: Was zeichnet eine inklusive Schule aus? Was charakterisiert einen inklusiven Unterricht? Und schließlich: Wie sieht eine inklusive Bildungslandschaft aus? Der Vortrag zielt auf eine grundlegende Darstellung einer inklusiven Pädagogik und inklusiven Bildungspolitik ab.

Gastvortrag "Es geht doch?! - Bedingungen gelingender Inklusion am Beispiel Bremerhaven"

Wann?                   Mittwoch, 05.10.2016, 10.00 Uhr – 11.30 Uhr

Wo?                       Straße der Nationen 12, 09111 Chemnitz, 2. Etage – Raum: 239

Frau Dr. Linda Weigelt wird die „Bedingungen gelingender Inklusion am Beispiel Bremerhaven“ vorstellen und aus ihrem praxisbezogenen Erfahrungsschatz berichten. Bei Interesse sind Sie/seid Ihr herzlich dazu eingeladen, daran teilzunehmen und im Anschluss mit der Referentin und den Gästen dazu zu diskutieren.

Gastvortragsreihe Erich Kästner und die Kinderliteratur der fünfziger und sechziger Jahre

Die Professur Grundschuldidaktik Deutsch lädt alle Interessierten sehr herzlich zu dieser Vortragsreihe ein. Nähere Informationen finden Sie im Programm, in den Abstracts sowie auf der Seite der Professur. Bei Rückfragen steht Ihnen der Organisator Herr Dr. Schmideler per Mail unter sebastian.schmideler@zlb.tu-chemnitz.de zur Verfügung.

Firmenlauf 07.09.2016

Auch das Zentrum für Lehrerbildung war beim gestrigen Firmenlauf mit einem Team aus 3 Läuferinnen und 3 Läufern vertreten. An den Start gingen Dr. Karen Werner, Prof. Dr. Birgit Brandt, Marcel Krippner, Ronald Herzog, Lars Klewe und JP Dr. Meike Breuer. Unter der Prämisse „Das Wir gewinnt“ belegte das Team einen guten 32. Platz in der Mixed-Wertung von insgesamt 471 gestarteten Mannschaften.

Kontaktänderung

Frau Haugk-Scholz ist derzeit nicht erreichbar. Anfragen richten Sie bitte an Frau .

Wo gehobelt wird fallen Späne! - Einladung zum Ausstellungsbesuch

Im Rahmen der Lehrveranstaltungen von "Handwerk und Technik" wurden von den Werken- und WTH-Studierenden im vergangenen Semester mit viel Einfallsreichtum und handwerklichem Geschick szenische Darstellungen (Dioramen) mit Erläuterungstafeln zu Handwerksberufen gefertigt. Die Dioramen können mittels eines eingebauten Getriebes bewegt werden und sollen so das Interesse von Schulkindern des Primarbereiches für Handwerksberufe wecken. Sie sind herzlich zur Besichtigung und zum Ausprobieren eingeladen, Sie finden die Ausstellung im Foyer der zweiten Etage des Rawema-Gebäudes!"

Symposium Lernen digital

Die Professuren Grundschuldidaktik Englisch und Grundschuldidaktik Mathematik veranstalten am 23. und 24. März 2017 das Symposium Lernen digital. Das Ziel dieser Veranstaltung ist ein Erfahrungsausstausch in Forschung und Unterrichtspraxis zum digitalen Medieneinsatz aus den Fächern und über die Fächergrenzen hinaus.

Wir freuen uns über Ihren Besuch. Hier finden Sie weiterführende Informationen und die Möglichkeit zur Absendung eines Vorschlages zur Mitwirkung.

Erste und Zweite Staatsprüfung

Informationen zur Ersten und Zweiten Staatsprüfung finden Sie neben den Dokumenten LAPO I und LAPO II ab sofort und stets aktualisiert hier.

Informationsveranstaltung zum Erweiterungsfach "Deutsch als Zweitsprache"

Ab dem Wintersemester 2016/2017 kann das Erweiterungsfach "Deutsch als Zweitsprache" für die Grundschule an der TU Chemnitz studiert werden. Interessenten ab dem 3. Semester können sich bis 15.7. über das NC-Fach-Bewerberportal bewerben.

Weitere Informationen gibt es hier und im Flyer zum Studiengang.

Tag der Offenen Tür am 28.05.2016

Am 28.05.2016 fand der Tag der Offenen Tür der TU Chemnitz statt. Auch das Zentrum für Lehrerbildung präsentierte sich mit den Grundschuldidaktiken (Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Englisch, Kunst, Sport und Ethik). Zudem gab es zwischen 10:00 und 14:00 Uhr einen Infovortrag sowie verschiedene Specials, wie einen Sportparcours, das Zeigen künstlerischer Aktivitäten und Experimente..
Einen filmischen Rückblick zum Tag der Offenen Tür im Mai 2014 sehen Sie hier.

Ausstellung „Faszination BauKunst“

Unter dem Titel „Faszination BauKunst“ lädt eine neue Ausstellung anlässlich des Universitätsjubiläums in die Mensa Straße der Nationen 62 ein. Studierende des Studienganges Lehramt an Grundschulen der Fachrichtung Grundschuldidaktik Kunst des Zentrums für Lehrerbildung der TU Chemnitz präsentieren dort vom 2. Mai bis 30. September 2016 eindrucksvolle Fotografien und phantasievolle Bildbearbeitungen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ausstellung "Stabilität und Beweglichkeit" (Foyer der 2. Etage, Rawema-Gebäude)

Die Ausstellung „Stabilität und Beweglichkeit“ ist das im Rahmen der Lehrveranstaltung "Fachdidaktik: Handwerk und Technik“ der an der Professur WTH/S " entstandene Prüfungsobjekt. Die Ausstellung sowie eine begleitende, aufeinander aufbauende Unterrichtsreihe wurde von Studierenden des 2. Semesters des studierten Faches WTH/S oder der Grundschuldidaktik Werken angefertigt.

Das Grundkonzept der Nutzung von IKEA-KALLAX-Regalen für die Gestaltung einer professionellen Ausstellung durch Studierende wurde auf Grundlage des  von Dr. Lorenz Kampschulte (Leibnitz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik/Kiel) gestalteten Exponeer-Konzepts der schülerkuratierten Ausstellung weiterentwickelt. Die inhaltliche Konzeption und Ausgestaltung mit Texttafeln und Exponaten erfolgte durch die Studierenden des 2. Semesters.

Wickelmöglichkeiten

In den Damentoiletten der 2. und 3. Etage sind ab sofort Wickelmöglichkeiten untergebracht.

Mailingliste Lehramt

Die neue Mailingliste informiert Sie zu allen relevanten Themen des Studienganges sowie über Veranstaltungen und alle wichtigen Termine.

Presseartikel

  • TU Chemnitz ganz sportlich

    Wer sind die sportlichsten Chemnitzer Studierenden? Mehrere Athletinnen und Athleten unterschiedlicher Sportarten stellten sich dem Votum - Die teilweise überraschenden Ergebnisse stehen fest …

  • Vorfreude auf die Adventszeit

    Etwa 3.000 Gäste besuchten am 1. Dezember 2016 den TU-Weihnachtsmarkt, der nicht nur mit einem bunten Programm auf die kommende Weihnachtszeit einstimmte …

  • Zu viel des Guten?

    Privatdozent Dr. Arnd Pollmann referiert am 15. Dezember 2016 an der TU Chemnitz über „Political Correctness zwischen gebotener Vorsicht und diskursiver Hysterie“ …