Navigation

Springe zum Hauptinhalt

Studium

Studium

Im Grundschulbereich gibt es keine reinen Fachlehrer wie an den weiterführenden Schulen. Jeder Grundschullehrer muss gleichermaßen Unterricht in den drei zentralen Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht geben können. Sie sind deshalb als sogenannte »Grundschuldidaktiken« immer Bestandteil des Lehramtsstudiums. Daneben sind Spezialisierungen (»Studierte Fächer«) vorgesehen, die eine vertiefende Ausbildung für ein bestimmtes Fach oder einen Fachverbund ermöglichen. Wer die Grundschuldidaktiken Deutsch oder Mathematik als Studiertes Fach wählt, kann eine weitere Grundschuldidaktik (Kunst, Sport oder Werken) belegen. Das Lehramtsstudium besteht aus fünf zentralen Feldern:

  • Bildungswissenschaften
  • Studiertes Fach
  • Grundschuldidaktiken
  • Schulpraktischen Studien
  • Ergänzungsstudien

 

 An der TU Chemnitz werden folgende Fächerkombinationen für das Lehramtsstudium angeboten:

    

   

Presseartikel

  • Gigantisch: 38 Kilometer Bibliotheks- und Archivgut zieht um

    Angela Malz, Direktorin der Universitätsbibliothek der TU Chemnitz, spricht im Interview über den bevorstehenden Umzug der Bibliotheksbestände in die „Alte Aktienspinnerei“ …

  • 100 Jahre Grundschule

    Zwei Professoren aus Chemnitz und Braunschweig geben Sammelband zur historischen Bildungsforschung heraus, der bei der Suche nach Lösungen für aktuelle bildungspolitische, pädagogische und didaktische Herausforderungen hilfreich sein kann …

  • Digitalisierung in der Lehre vorantreiben

    1. Tage der digitalen Hochschulbildung brachten Akteurinnen und Akteure aus nahezu allen Bereichen der TU Chemnitz zusammen …

  • Campuspylon im Dauertest

    Neues Leit- und Orientierungssystem wird an der TU Chemnitz schrittweise eingeführt – Auf dem Mensavorplatz wurde erste Stele aufgebaut …