Navigation

Inhalt Hotkeys
Universitätsrechenzentrum
… per WLAN

Wireless LAN (WLAN) an der TU Chemnitz

Das WLAN-Funknetz bildet den drahtlosen Teil des Campus-Netzes an der TU Chemnitz und ermöglicht den Nutzerinnen und Nutzern ein unabhängigeres Vor- und Nachbereiten der Vorlesungen und natürlich mobilen Zugriff auf Mails, den Stundenplan oder Kurseinschreibungen.

Eduroam

Eduroam ist der empfohlene Zugang zum WLAN an der TU Chemnitz. Einmal eingerichtet, ermöglicht Eduroam die Nutzung des WLANs an nahezu allen Hochschulen in Deutschland und vielen Hochschulen in der Welt, ohne dass Sie Ihr Gerät neu einrichten müssen.

Wer kann Eduroam nutzen?

Einrichten

Die Konfiguration unterscheidet sich bei jedem Betriebssystem. Der einfachste Weg zum funktionierenden sicheren Eduroam Zugang ist die Nutzung des Konfigurationsassistenten. Wählen Sie unten Ihr Betriebssystem aus und folgen Sie der Anleitung.

Android ab Version 4.3

Nutzen Sie bitte unbedingt die App zur Konfiguration des Eduroam-Zugangs. Nur so ist ein sicherer Zugang zu eduroam gewährleistet.

  1. Laden Sie die App "eduroam CAT" aus dem Google Play Store herunter. Dazu benötigen Sie Internetzugang auf dem Gerät (Mobilfunk, privates WLAN).
  2. Erstellen Sie im IdM-Portal ein App- und Gerätepasswort vom Typ WLAN. Kopieren Sie das erzeugte Passwort in die Zwischenablage von Android.
  3. Laden Sie die Konfigurationsdatei herunter. Android erkennt die Datei und startet die App.
  4. Geben Sie in der App im Feld Username Ihre Identität nutzer@tu-chemnitz.de ein. Ersetzen Sie nutzer durch Ihr URZ Nutzerkennzeichen.
  5. Geben Sie im Feld Passwort das soeben generierte App- und Gerätepasswort ein.
  6. Eduroam ist jetzt eingerichtet.

Eine detaillierte Anleitung mit Bildern finden Sie in unserem Blog.

Android vor Version 4.3

Eine Anleitung zur manuellen Einrichtung älterer Geräte finden Sie im Blogartikel des URZ.

iOS ab Version 7

  1. Öffnen Sie den Internetbrowser Safari (andere Browser funktionieren nicht!)
  2. Erstellen Sie im IdM-Portal ein App- und Gerätepasswort vom Typ WLAN
  3. Laden Sie das Konfigurationsprofil direkt aus dem IdM-Portal auf Ihr Gerät.
  4. Installieren Sie das Profil.
  5. Eduroam ist fertig eingerichtet.

Windows

  1. Verbinden Sie sich mit dem Internet. Wenn Sie sich im Empfangsbereich der TU Chemnitz befinden, können sie das WLAN "camo" verwenden.
  2. Erstellen Sie im IdM-Portal ein App- und Gerätepasswort vom Typ WLAN Markieren Sie das generierte Passwort und kopieren es in die Zwischenablage (STRG-C)
  3. Laden Sie den Konfigurationsassistenten für Ihre Windowsversion herunter und führen Sie diese anschließend aus
  4. Tragen Sie im Feld Benutzername nutzer@tu-chemnitz.de ein
  5. Fügen Sie das generierte Passwort in beide Passwortfelder ein (STRG-V)
  6. Installieren Sie das Eduroam Profil

Eine detaillierte Anleitung mit Bildern finden Sie in unserem Blog.

OS X ab Version 10.10

  1. Öffnen Sie den Internetbrowser Safari (andere Browser funktionieren nicht!)
  2. Erstellen Sie im IdM-Portal ein App- und Gerätepasswort vom Typ WLAN
  3. Laden Sie das Konfigurationsprofil direkt aus dem IdM-Portal auf Ihr Gerät.
  4. Installieren Sie das Profil.
  5. Eduroam ist fertig eingerichtet.

Linux

Für Linux laden Sie bitte das Konfigurationsskript herunter. Führen Sie das Skript anschließend aus.

Mit wget

$ bash -c "$(wget 'https://cat.eduroam.de/user/API.php?action=downloadInstaller&lang=de&id=linux&profile=74' -O -)"

Manuell

Konfigurationsskript herunterladen und ausführen.

$ bash path/to/eduroam-linux-TUC.sh

Weitere Informationen

Falls das Passwort zum URZ-Nutzerkennzeichen seit langer Zeit nicht geändert wurde, schlägt die Authentifizierung mit Verfahren, die MS-CHAP verwenden, fehl. Setzen Sie bitte in diesen Fällen Ihr Passwort neu. Zudem empfehlen wir Ihnen die Nutzung von App- und Gerätepasswörtern.

Weitere Funknetze

Für Anwendungsfälle, wo Eduroam nicht geeignet ist, gibt es weitere Funknetze zur Auswahl

web-psk

  • für Klienten, die kein eduroam (EAP-TTLS) nutzen können
  • für Gäste mit Kurzzeit-Gast-Accounts
  • gesichertes Funknetz mit WPA2/PSK (pre-shared key = gemeinsamer Schlüssel)
  • PSK: web-mit-psk
  • Authentifizierung über Webseite
    • irgendeine http-Webseite öffnen (kein https)
    • Umleitung auf die Anmeldeseite und das Zertifikat akzeptieren
      User Name: Ihr Nutzerkennzeichen @tu-chemnitz.de
      Gäste: Ihr Nutzerkennzeichen @guest.tu-chemnitz.de
      Password: Ihr Passwort
  • https-fähiger Webbrowser ist Voraussetzung
  • bekannte Probleme:
    • Bei manchen Browsern muss die Darstellung der Schrift vergrößert werden, um das Login-Feld markieren zu können.
    • Das Beziehen der IP-Adresse dauert beim ersten Mal relativ lange.

camo

special

  • Gäste von Tagungen, Konferenzen usw. bekommen Zugang zum Internet
  • gesichertes Funknetz mit WPA2/PSK
  • wird nur bei Bedarf in Absprache mit dem URZ aktiviert.
  • siehe auch WLAN-Gast-Accounts als Alternative

lab

  • WLAN zur Steuerung von Geräten in Laborumgebungen
  • nur für registrierte Geräte
  • Funktionsweise ähnlich wie eduroam, jedoch wird die Kommunikation zwischen den WLAN-Geräten nicht blockiert
    • EAP-TTLS oder PEAP mit MsChap-V2
    • radius.tu-chemnitz.de, Zertifikat Deutsche Telekom Root CA 2
    • Nutzerkennzeichen@tu-chemnitz.de oder
    • WLAN-Account@lab.tu-chemnitz.de für Geräte
    • DHCP mit Zuweisung einer festen IP-Adresse

Eine eigenmächtige Erweiterung des Campus-Netzes durch WLAN ist untersagt.

Struktur

Aktuell (Dezember 2015) sind rund 800 Access Points an den unterschiedlichen Standorten der TU Chemnitz aktiv. Damit sind die öffentlichen Bereiche weitgehend versorgt und insbesondere die Vorlesungs- und Seminarräume abgedeckt. 2016 wird der Ausbau mit dem Ziel eines flächendeckenden WLANs weiter vorangetrieben.

  • Wireless LAN nach Standard IEEE 802.11 a/g/n
  • Die Access Points sind logisch mit zentralen Controllern über ein spezielles Protokoll CAPWAP verbunden. Sie senden mehrere Funknetze gleichzeitig.
  • Der Controller konfiguriert die Access Points und steuert die Verbindung zu den Klienten.
  • Das Wireless Control System (WCS) überwacht die Controller. Netzdienste und Konfigurationen werden zentral als Templates erstellt und an die Controller übergeben.
  • Die Zugangskontrolle der Klienten erfolgt beim Funknetz camo am VPN-Server, bei den Funknetzen eduroam und web-psk über den Radius-Server der TU Chemnitz bzw. über Weiterleitung zum Radius-Server der Heimateinrichtung.

Wo ist WLAN verfügbar?