Navigation

Inhalt Hotkeys

GSD Deutsch

Grundschuldidaktik Deutsch

 

Mit dem Studium des Faches Deutsch für Grundschulen sind fachliche und pädagogisch-fachdidaktische Herausforderungen verbunden, denn ein Deutschlehrer sollte u.a. über grundlegendes Wissen zur deutschen Sprache und Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart, über Sprachfertigkeit, sichere Orthographie- und Grammatikkenntnisse sowie über didaktisch-methodische Handlungskompetenz verfügen. Das Studium umfasst daher fachwissenschaftliche und fachspezifisch-grundschuldidaktische Inhalte.

Im fachwissenschaftlichen Studium werden wesentliche Kompetenzen erworben, die die Studierenden zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten befähigen und die Grundlage für das Unterrichten des Faches Deutsch an Grundschulen schaffen. Sie eignen sich relevante wissenschaftliche Kenntnisse und Arbeitsmethoden in den Bereichen Deutsche Sprache, Deutsche Literatur und Deutsch als Zweitsprache an. Dazu gehören folgende Schwerpunkte:

  • Kerngebiete der germanistischen Sprachwissenschaft (Sprachgeschichte, Sprachsystem, Spracherwerb, Sprachgebrauch…)
  • Kerngebiete der germanistischen Literaturwissenschaft (Literaturgeschichte, Gattungspoetik, Medien- und Kulturgeschichte, Analyse und Interpretation von Literatur, Theorie der Kinder- und Jugendliteratur…)

Im Rahmen der fachdidaktischen Ausbildung werden elementare Kenntnisse für das Verständnis der Theorie und Praxis des Lehrens und Lernens im Deutschunterricht vermittelt und grundlegende Fähigkeiten didaktisch-methodischen Handelns erworben. Dazu gehören folgende Schwerpunkte:

  • didaktischen Konzepte und Methoden des Deutschunterrichts
  • Prozesse des Schriftspracherwerbs, des -gebrauchs und der Sprachvermittlung
  • Theorie und Empirie von Leselern- und Schreiblernprozessen
  • Strategien der Lese- und Schreibförderung
  • Konzeption und Didaktik von Kinder- und Jugendliteratur

Die fachwissenschaftlichen und -didaktischen Inhalte werden mit Blick auf deren Umsetzung in den schulpraktischen Studien erarbeitet.

Professurinhaber

Portrait: Univ.-Prof. Dr. Michael Krelle
Univ.-Prof. Dr. Michael Krelle
Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit: Dienstag, 18.07.2017; Dienstag, 08.08.2017; Mittwoch, 06.09.2017; Montag, 11.09.2017; Dienstag, 19.09.2017 jeweils 15:00 - 16:00 Uhr
  • Telefon:
    +49 371 531-31110
  • Fax:
    +49 371 531-831110
  • Raum:
    1/304
  • E-Mail:

Sekretariat

Portrait: Conny Lorenz (Vertretung von Frau Haugk-Scholz)
Conny Lorenz (Vertretung von Frau Haugk-Scholz)
Sekretariat
Sprechzeiten: Mo - Fr von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie nach Vereinbarung
  • Telefon:
    +49 371 531-30150
  • Fax:
    +49 371 531-830150
  • Raum:
    1/R303
  • E-Mail:

Mitarbeiter

Portrait: Christoph Dabiri, M.A.
Christoph Dabiri, M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter,
Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit: 20.07.2017, 16.30 - 18.30 Uhr; 05.09.2017, 11.00 - 13.00 Uhr; 25.09.2017, 7.30 - 8.30 Uhr und nach Vereinbarung per E-Mail.
Portrait: Stefanie Kunze
Stefanie Kunze
Wissenschaftliche Mitarbeiterin,
Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit: 28.07., 15.30-17.30 Uhr, 07.08., 12.30-14 Uhr,06.10., 10.30-13 Uhr
  • Telefon:
    +49 371 531-31990
  • Fax:
    +49 371 531-831990
  • Raum:
    1/R319
  • E-Mail:
Portrait: Daniela Gensing
Daniela Gensing
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Wissenschaftliche Hilfskräfte

Portrait: Klaus Reichmann
Klaus Reichmann

Studentische Hilfskräfte

Portrait: Denise Rößler
Denise Rößler
Studentische Hilfskraft
Portrait: Sophie Louise Wecke
Sophie Louise Wecke
Studentische Hilfskraft
Portrait: Frauke Ludwig
Frauke Ludwig
Studentische Hilfskraft / Tutorin

Klausurtermine:

21.07.2017 – Prof. Krelle
Schriftsprach- und Orthografieerwerb / 09:00 – 10:30 Uhr im Raum 1/204
07.08.2017 – Prof. Krelle
Deutschdidaktik für die Grundschule / 15:00 – 16:30 Uhr im Raum 1/204
11.08.2017 – Prof. Krelle
Geschichte und Theorie der Kinder- und Jugendliteratur und –medien 09:00 – 10:00 Uhr Raum 1/204

Geplante Veranstaltung:

"Aktuelle Methoden und Ergebnisse der Zuhörforschung" am 5. & 6. Oktober 2017 in Chemnitz im Alten Heizhaus der TU Chemnitz
Ansprechpartner: frauke.ludwig@... oder übers Sekretariat GSD Deutsch

Presseartikel

  • Mit neuer Alumni-Strategie in die Zukunft

    TU Chemnitz möchte ihre Alumni in ein lebendiges Netzwerk integrieren - Mehr Kontakte auch außerhalb zentraler Veranstaltungen - Regionalbotschafter können "Alumni-Clubs" aufbauen …

  • Die eigene Sichtbarkeit kennen

    Universitätsbibliothek unterstützt Forschende bei bibliometrischer Analyse der eigenen Publikationsleistung – Umfrage zur Nutzung von Zitations-Datenbanken …

  • Mittler zwischen den Kulturen

    Erster Zertifikatskurs Deutsch als Zweitsprache erfolgreich an der TU Chemnitz abgeschlossen – Kultusministerium bewirbt bereits zweiten Kurs …