Navigation

Inhalt Hotkeys

GSD Deutsch

Grundschuldidaktik Deutsch

 

Mit dem Studium des Faches Deutsch für Grundschulen sind fachliche und pädagogisch-fachdidaktische Herausforderungen verbunden, denn ein Deutschlehrer sollte u.a. über grundlegendes Wissen zur deutschen Sprache und Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart, über Sprachfertigkeit, sichere Orthographie- und Grammatikkenntnisse sowie über didaktisch-methodische Handlungskompetenz verfügen. Das Studium umfasst daher fachwissenschaftliche und fachspezifisch-grundschuldidaktische Inhalte.

Im fachwissenschaftlichen Studium werden wesentliche Kompetenzen erworben, die die Studierenden zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten befähigen und die Grundlage für das Unterrichten des Faches Deutsch an Grundschulen schaffen. Sie eignen sich relevante wissenschaftliche Kenntnisse und Arbeitsmethoden in den Bereichen Deutsche Sprache, Deutsche Literatur und Deutsch als Zweitsprache an. Dazu gehören folgende Schwerpunkte:

  • Kerngebiete der germanistischen Sprachwissenschaft (Sprachgeschichte, Sprachsystem, Spracherwerb, Sprachgebrauch…)
  • Kerngebiete der germanistischen Literaturwissenschaft (Literaturgeschichte, Gattungspoetik, Medien- und Kulturgeschichte, Analyse und Interpretation von Literatur, Theorie der Kinder- und Jugendliteratur…)

Im Rahmen der fachdidaktischen Ausbildung werden elementare Kenntnisse für das Verständnis der Theorie und Praxis des Lehrens und Lernens im Deutschunterricht vermittelt und grundlegende Fähigkeiten didaktisch-methodischen Handelns erworben. Dazu gehören folgende Schwerpunkte:

  • didaktischen Konzepte und Methoden des Deutschunterrichts
  • Prozesse des Schriftspracherwerbs, des -gebrauchs und der Sprachvermittlung
  • Theorie und Empirie von Leselern- und Schreiblernprozessen
  • Strategien der Lese- und Schreibförderung
  • Konzeption und Didaktik von Kinder- und Jugendliteratur

Die fachwissenschaftlichen und -didaktischen Inhalte werden mit Blick auf deren Umsetzung in den schulpraktischen Studien erarbeitet.

Professurinhaber

Portrait: Univ.-Prof. Dr. Michael Krelle
Univ.-Prof. Dr. Michael Krelle
Sprechzeit: Di. 15:00 - 16:00 Uhr (ab 18.04.2017)
  • Telefon:
    +49 371 531-31110
  • Fax:
    +49 371 531-831110
  • Raum:
    1/304
  • E-Mail:

Sekretariat

Portrait: Conny Lorenz (Vertretung von Frau Haugk-Scholz)
Conny Lorenz (Vertretung von Frau Haugk-Scholz)
Sekretariat
Sprechzeiten: Mo - Fr von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie nach Vereinbarung
  • Telefon:
    +49 371 531-30150
  • Fax:
    +49 371 531-830150
  • Raum:
    1/R303
  • E-Mail:

Mitarbeiter

Portrait: Christoph Dabiri, M.A.
Christoph Dabiri, M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter,
Sprechzeiten: Mi 13:30 Uhr - 14:30 Uhr
Portrait: Stefanie Kunze
Stefanie Kunze
Wissenschaftliche Mitarbeiterin,
Sprechzeiten: Di 09:45 Uhr – 10.45 Uhr
  • Telefon:
    +49 371 531-31990
  • Fax:
    +49 371 531-831990
  • Raum:
    1/R319
  • E-Mail:
Portrait: Daniela Gensing
Daniela Gensing
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Wissenschaftliche Hilfskräfte

Portrait: Klaus Reichmann
Klaus Reichmann

Studentische Hilfskräfte

Portrait: Denise Rößler
Denise Rößler
Studentische Hilfskraft
Portrait: Sophie Louise Wecke
Sophie Louise Wecke
Studentische Hilfskraft
Portrait: Frauke Ludwig
Frauke Ludwig
Studentische Hilfskraft / Tutorin

Achtung: In den ersten Vorlesungswochen (03.04. - 21.04.2017) entfallen krankheitsbedingt alle Vorlesungen von Prof. Dr. Krelle. Bitte geben Sie die Information auch an Ihre Kommilitonen weiter.

Ein vorbereitendes Examenskolloquium für das Fach Deutsch, das sich an alle Studierenden des 7. Semesters richtet, findet statt am:

 

23.01.2017,

17.30 - 18.30 Uhr

Raum 1/201, Straße der Nationen (Bei diesem Termin werden die wichtigsten
Informationen zur Prüfung in Deutsch mitgeteilt.)
22.02.2017,
11.00-12.00Uhr
Raum 1/201, Straße der Nationen (Dieser Termin ist für Nachfragen zu Ihren Prüfungen in Deutsch.)
 
Die Klausur zur Vorlesung 'Geschichte und Theorie der Kinder- und Jugendliteratur und -medien' findet am 22.02.17 von 09.00 - 10.00 Uhr in Raum 1/201 statt.

 

Presseartikel

  • „Studi trifft Rektor“

    StuRa und FPM-Club laden erstmals zu einer Fragerunde mit dem Rektor Prof. Dr. Gerd Strohmeier und dem Prorektor für Lehre und Internationales, Prof. Dr. Maximilian Eibl, ein …

  • Gelungene Premiere

    Mehr als 6.000 Gäste besuchten am 20. Mai 2017 die Veranstaltungen des „Tages der Universität“ …

  • Hochschulsport verbindet

    Das „Sächsische Hochschulsportfest“ lädt vom 16. bis 17. Juni 2017 Studierende aus allen Hochschulen des Freistaates in die Sportstadt Riesa zum gemeinsamen Wetteifern ein …