Navigation

Inhalt Hotkeys
Professur Wirtschaftsinformatik I

Willkommen

Hier finden Sie Informationen über das aktuelle Lehrangebot, das Studium der Wirtschaftsinformatik sowie die Professur WI 1.

Hinweis: Bei Abweichungen gegenüber dem Vorlesungsverzeichnis gelten stets die Angaben auf diesen Seiten!

Veröffentlicht am 19.02.2018 von Tobias Jäkel

Join Our Team!

Du hast Lust eine Konferenz mitzuorganisieren oder Du möchtest den Lehrstuhl bei seinen unterschiedlichsten Aufgaben unterstützen?

Dann schaue mal bei unseren Stellenangeboten vorbei, denn aktuell hat die Professur für Wirtschaftsinformatik 1 mehrere Stellen für Studierende zu besetzen. Nichts für dich dabei? Eine Initiativbewerbung ist auch immer willkommen!


Veröffentlicht am 08.02.2018 von Hendrik Wache

Workshops in der Textilindustrie – WI1 berichtet aus dem PROFUND Projekt

In den letzten Tagen haben wir eine Workshop-Tour bei drei high-tech KMU aus der deutschen Textilindustrie durchgeführt. In unserem gemeinsamen Forschungsprojekt Profund arbeiten unter anderem Stephan Hankammer von der RWTH Aachen, Leontin Grafmüller von der HHL und Sarah Hönigsberg & Hendrik Wache von der WI 1 der TU Chemnitz an der Wertschöpfungsgestaltung in textilen Netzwerken. Hierbei liegt unser Fokus vor allem auf der IT-Unterstützung und den Anforderungen an diese. Im Laufe unserer Workshop-Tour konnten wir intensive und aufschlussreiche Gespräche mit Buntgardine Rotschau GmbH, Pfand Textilausrüstung und zuletzt mit VOWALON Beschichtung GmbH führen.

Mit Abschluss dieser Workshop-Tour kommen wir einen wichtigen Schritt in unserem futureTEX-Projekt PROFUND voran und freuen uns einmal mehr über eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen unseren Praxispartnern und den wissenschaftlichen Partnern.

English article


Veröffentlicht am 30.01.2018 von Sarah Hönigsberg

Hadoop-hands-on Übung – Freie Plätze!!!

Big Data und Big Data Analytics sind allgegenwärtige Trends, welche immer breiteren Einsatz in der Wirtschaft finden.

Grundsatz hierfür bildet häufig das open-source-framework Hadoop, mit dem sich riesige Datenmengen verteilt auf mehreren Computern speichern lassen.

Doch wie baut man eigentlich so einen Hadoop-Cluster auf?
Hadoop-hands-on Übung (mehr …)


Veröffentlicht am 18.01.2018 von Andre Kaiser

TOP 10 Platzierung im Hochschul-Ranking der WirtschaftsWoche – zum viertel Mal in Folge!

Die Ausbildung der Wirtschaftsinformatik an der TU Chemnitz gehört weiterhin zu den besten in ganz Deutschland. Im aktuellen Ranking der Wirtschaftswoche belegen wir den 9. Platz. Im Fokus des Rankings steht die Ausbildung – insbesondere die Tauglichkeit für die Praxis. Den gesamten Artikel finden Sie in der Ausgabe 3/2018 der WirtschaftsWoche. TU-Angehörige können über die Uni-Bibliothek auf den Artikel zugreifen: Gesamtausgabe und Artikel.


Veröffentlicht am 10.01.2018 von Michael Winkler

Gastvortrag “Agile Produktentwicklung in der Praxis”

Kommenden Donnerstag, den 18.01.2018, referieren Sebastian Schroth und Oliver Pester von der KOMSA Kommunikation Sachsen AG im Rahmen der Veranstaltung „Projektmanagement“ zum Thema

Agile Produktentwicklung in der Praxis
Komplexe Softwareprojekte und Produktentwicklung mittels SCRUM

Die Veranstaltung findet ab 13:45 Uhr im Raum 2/N013 (Neues Hörsaalgebäude) statt. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.


Veröffentlicht am 20.12.2017 von Christoph Kollwitz

WI1 auf dem Innovation & Value Creation Forschungseminar 2017 in Hamburg

Vom 30. November bis 2. Dezember war ein Team der WI1 beim alljährlichen Forschungssemniar “Innovation & Value Creation” in der Hansestadt Hamburg zu Gast. Auf Einladung von Prof. Dr. Christoph Ihl kamen mehr als 70 Forschern aus verschiedenen Bereichen zusammen, um zukünftige Trends und Forschungsthemen aufzuzeigen und mit der Community zu diskutieren. Auch das Team der WI1 beteiligte sich mit mehreren Vorträgen zu aktuellen Forschungsvorhaben am wissenschaftlichen Austausch. Wir bedanken uns recht herzlich bei den Organisatoren des Hamburger Startup Docks für die grandiose Veranstaltung und freuen uns ganz besonders im  Jahr 2018 das Event an der TU Chemnitz ausrichten zu dürfen. 🙂


Veröffentlicht am 14.12.2017 von Madlen Köhler

Schließzeit Poolräume AZW über die Feiertage

Die Computerpools des AZW W148 und W149  sind geschlossen vom Donnerstag, 21.12.2017, 15:00 Uhr bis zum Montag, 08.01.2018, 08.00 Uhr. Der Computerpool W031 ist vom Donnerstag, 21.12.2017, 19.00 Uhr bis zum Montag, 08.01.2018 geschlossen.  Allen Nutzern schöne Weihnachten und alles Gute für 2018!        http://www.amtsberg-wetter.de/Weihnacht1.gif


Veröffentlicht am 07.12.2017 von Hendrik Wache

TU Chemnitz auf der MCPC2017 in Aachen

 

Vom 19. bis zum 21. November 2017 fand die 2017 World Mass Customization & Personalization Conference (MCPC 2017) in Aachen statt. Die Professur WI 1 entsandte zwei Mitarbeiter zu der Konferenz, um ihre Beiträge in der internationalen Mass Customization Community zu präsentieren.

Mass Customization (MC), auf Deutsch „kundenindividuelle Massenproduktion“, ist eine hybride Wettbewerbsstrategie, welche die Kostenvorteile der Massenproduktion mit der individuellen Bedürfnisdeckung der Individualfertigung vereint. Das Ziel der Mass Customization besteht darin, Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen, welche die individuellen Bedürfnisse der Kunden optimal adressiert, und dies mit nahezu massenproduktionsähnlicher Effizienz umzusetzen.

Fokus der diesjährigen MCPC waren unter anderem die Auswirkungen der aktuellen Trends wie Industrie 4.0, Digital Manufacturing und die steigende Verbreitung von smarten Produkten, welche in Summe eine neue Perspektive für MC schaffen: Customization 4.0. Weiterhin wurde sich dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet und diskutiert, wie Customization 4.0 dabei helfen kann, gemeinsamen Nutzen für Unternehmen, Kunden, Verbraucher und die Gesellschaft als Ganzes zu schaffen.

(mehr …)


Veröffentlicht am 01.11.2017 von Hendrik Wache

Ergiebiges PROFUND Projekttreffen im Vogtland

Am 09. Oktober fand im vogtländischen Lengenfeld ein Treffen des Projekts „PROFUND – Prozessorientierte Wertschöpfungsgestaltung in textilen Netzwerken für Mass Customization in KMU“ statt, an dem alle Projektpartner teilnahmen. Die Arbeit im Projekt PROFUND beschäftigt sich damit, eine geeignete Struktur zur Entwicklung individualisierter technischer Textilien in einem Unternehmensnetzwerk zu schaffen.

Ziel des Treffens war es, den interaktiven Wissensaustausch und die produktive Zusammenarbeit zwischen den Industriepartnern Pfand Textilausrüstung GmbH, VOWALON Beschichtung GmbH, Paul Uebel Wirk- und Strickwaren GmbH sowie Buntgardine Rotschau GmbH und den wissenschaftlichen Partnern, dem Sächsischen Textilforschungsinstitut e.V., der HHL Leipzig Graduate School of Management, der Professur Wirtschaftsinformatik – Geschäftsprozess- und Informationsmanagement der TU Chemnitz (WI1) und dem Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement der RWTH Aachen zu intensivieren.

Neben der Präsentation der bisherigen Arbeitsergebnisse, bei der alle Partner den Stand ihrer Arbeiten zur Unterstützung der verteilten Produktion im Netzwerk vorstellten, besuchte das Konsortium gemeinsam eine Werksführung, bei der ein detailliertes Bild der textilen Wertschöpfung vermittelt werden konnte. Das Verständnis der Treiber und Herausforderungen für die Produktion im textilen Netzwerk ist Grundvoraussetzung, um die verteilte Produktentwicklung von der individuellen Anforderung beim Kunden bis hin zum kundenindividuell massenproduziertem High Tech Textil optimal unterstützen zu können.

Im Rahmen des Treffens präsentierte die Professur WI1 der TU Chemnitz ihr Konzept für die Ausgestaltung der IT-Landschaft, das zukünftig für die verteilte Produktion im Wertschöpfungsnetzwerk Verwendung finden soll. Wir blicken auf ein sehr produktives Projekttreffen zurück und freuen uns auf die nächste Zusammenkunft im Dezember.

 


Veröffentlicht am 01.11.2017 von Christoph Kollwitz

TU Chemnitz Studierende bei EY in Berlin zu Gast

Im Oktober erhielten sieben Studierende der Fakultät Wirtschaftswissenschaften die Gelegenheit, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Unternehmensberatung Ernst & Young in Berlin hautnah zu erleben. Die Studierenden hatten im vergangenen Sommersemester einen Wettbewerb zum Thema Digitalisierung im Handel gewonnen, den Frau Prof. Dr. Barbara Dinter (Professur Wirtschaftsinformatik – Geschäftsprozess- und Informationsmanagement) im Rahmen der Vorlesung E-Business ausgelobt hatte. Als Preis winkte ein Ausflug zum Berliner EY Standort mit anschließender Tour durch die Hauptstadt, die unter dem Motto „Digitale Transformation erleben“ stand. (mehr …)