Navigation

Inhalt Hotkeys
Professur Wirtschaftsinformatik I

Willkommen

Hier finden Sie Informationen über das aktuelle Lehrangebot, das Studium der Wirtschaftsinformatik sowie die Professur WI 1.

Hinweis: Bei Abweichungen gegenüber dem Vorlesungsverzeichnis gelten stets die Angaben auf diesen Seiten!

Veröffentlicht am 17.02.2020 von Hendrik Wache

Ua hōʻike ʻia nā hopena noiʻi ma Hawaiʻi nei!

(Übersetzung ins Deutsche: Forschungsergebnisse wurden in Hawaii vorgestellt.)

Anfang des Jahres war Hendrik Wache für die Professur Wirtschaftsinformatik – Geschäftsprozess- und Informationsmanagement auf der 53. Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS) 2020 vom 07. bis 10. Januar 2020 auf Maui. Vor internationalem Publikum konnten so die Ergebnisse aus gleich zwei vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekten präsentiert werden. Zum einen wurde aus dem Projekt Co-TWIN (Fördernummer: 02P17D146) der Beitrag „The Digital Twin – Birth of an Integrated System in the Digital Age“ vorgestellt, in dem die Autoren Hendrik Wache und Prof. Dr. Barbara Dinter eine Literaturanalyse zum Verständnis von Digitalen Zwillingen und den durch diese digitale Innovation berührte Managerial Fields durchführen und eine Research Agenda erarbeiten. Zum anderen wurde aus dem futureTEX Projekt PROFUND (Fördernummer: 03ZZ0618C) der Beitrag „The Impact of Digital Technology on Network Value Co-Creation“ vorgestellt. In diesem Beitrag wurde von den Autoren Sarah Hönigsberg, Prof. Dr. Barbara Dinter und Hendrik Wache eine Case Study präsentiert, welche sich mit der Frage beschäftigt, wie Unternehmensnetzwerke neue Technologien einführen und wie sich diese auf ihre Value Co-Creation auswirken.
Neben vielen spannenden Bekanntschaften, die gemacht und Vorträgen, die besucht wurden, konnte vor allem viel wertvolles Feedback für die Projekte und die Forschung gesammelt werden.

 



Veröffentlicht am 17.01.2020 von Arno Pfefferling

Industrie 4.0 Einblick zum Tag der offenen Tür

Unter dem Motto

„Smartes Naschen mit der Popcorn-Maschine 4.0“

konnten Besucher im Rahmen des Tags der offenen Tür an der TU Chemnitz am 09.01.2020 nicht nur das Popcorn aus einem “Internet der Dinge” Demonstrator unseres Big Data Labors verkosten, sondern auch die Wirtschaftsinformatik ganz persönlich kennenlernen. Interessierte Schüler und künftige Studenten hatten so in der markanten Orangerie der TU Chemnitz eine abwechslungsreiche Gelegenheit zum Austausch.

Die smarten Leckereien aus dem Demonstrator wurden mittels Sensoren zur Datenerfassung und Relais als zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für das Thema Industrie 4.0 erlebbar gemacht. Die Interaktionen über ein Tablet sowie die Visualisierung der Daten auf einem extra Monitor weckten nicht nur das Interesse von eher technisch orientierten Besuchern, sondern auch die rege Neugier von jungen Menschen die bereits über ihre Smartphones von der zunehmenden Digitalisierung Gebrauch machen.

Dr. Jan Keidel wertet das Event als gelungen Erfolg: „Vielen, zum Teil auch mit den Eltern angereisten Interessentinnen und Interessenten, die kurz vor dem Abschluss der Schulzeit stehen, konnte ich am besten mit der Gesamtübersicht unserer Bachelor- und Masterstudiengänge helfen. In dieser Grafik versteht man sehr schnell welche fachlichen Ausrichtungen zusammenhängen und wie das Studium innerhalb der Wirtschaftswissenschaften ganz individuell vertieft werden kann.“ Neben den wissenschaftlichen Mitarbeitern unterstützten auch die Hilfswissenschaftlichen Assistenten bei der Erklärung von fachlichen Studieninhalten sowie Herr Nagarajan bei der Modifikation und Einrichtung der smarten Popcornmaschine.

Weitere Eindrücke vom landesweiten Tag der offnen Tür gibt es in der offiziellen Pressemeldung.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Beteiligten
und vorallem den Besuchern für die interesssanten Gespräche!

 

 



Veröffentlicht am 19.12.2019 von Christoph Kollwitz

SIGDSA Symposium 2019 in München

“Inspiring mindset for Innovation with Business Analytics and Data Science”

Unter diesem Motto kamen Forschende aus aller Welt am 14./15.12.2019 auf dem Pre-ICIS SIGDSA Symposium in München  zusammen, um neuste Forschungsergebnisse zu präsentieren und sich zu aktuellen Trends im Umfeld von Business Analytics und Data Science auszutauschen. Das traditionell im Vorfeld der International Conference on Information Systems (ICIS) stattfindende Event wurde in diesem Jahr als Kooperation der Special Interest Group on Decision Support and Analytics (SIGDSA) und der Fachgruppe Business Intelligence & Analytics (Gesellschaft für Informatik) in den Veranstaltungsräumen des Klinikums rechts der Isar ausgetragen. Zu den Highlights des Programms gehörte u.a. eine Keynote von Dr. Stephen Brobst (Chief Technology Officer von Teradata Corporation) , der vor den ca. 70 Teilnehmenden einen spannenden Vortrag zum Thema “Eliminating Bias in the Deployment of Machine Learning” hielt. Das Networking Dinner in einer Almhütte mitten in München erfüllte voll seinen Zweck und in gemütlicher Atmosphäre konnten die internationalen Teilnehmer neue Kontakte knüpfen.

Prof. Dr. Barbara Dinter, die als Local Chair maßgeblich die Ausrichtung des Symposiums in ihrer Heimatstadt verantwortete, wertet das Event als vollen Erfolg: „Es hat sich wieder gezeigt, dass kleinere, dafür aber fachspezifische Konferenzen einen intensiven wissenschaftlichen Austausch ermöglichen und zu einer nachhaltigen Vernetzung beitragen.  Industrievorträge, Panels und ein Workshop von Dataiku gaben uns Wissenschaftlern die notwendigen Impulse aus der Praxis.“ Neben der Professorin war das gesamte Team der WI1 vor Ort, unterstützte die Organisation  und beteiligte sich u.a. durch Fachvorträge von Arno Pfefferling und Christoph Kollwitz am Programm.

Mehr Fotos vom Event gibt es auf einem Live-Blog, der eigens für das Symposium durch den Sponsor Teradata eingerichtet wurde. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Beteiligten für das gelungene Event und wünschen frohe Weihnachten!

 

 


Veröffentlicht am 18.12.2019 von Christoph Kollwitz

Einschreibung WI-Seminar

Die Einschreibung für das Seminar zum Sommersemester startet am 15.01.2020, 10.00 Uhr und endet am 17.01.2020, 00.00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass das Seminar noch im aktuellen Wintersemester beginnt und die Teilnahme an den Workshops (sofern Sie nicht bereits teilgenommen haben) sowie an der Themenvergabe obligatorisch sind. Beachten Sie bitte außerdem, dass eine nachträgliche Einschreibung nicht möglich ist. Weitere Informationen zum Seminar finden Sie hier.


Veröffentlicht am 10.12.2019 von Christoph Kollwitz

Internationaler Gastvortrag im Informationsmanagement

Am Montag, den 2. Dezember fand im Rahmen der Lehrveranstaltung Informationsmanagement ein Gastvortrag zum Thema Software Requirements Engineering statt. Als Gastreferentin konnten wir Dr. Indira Padayachee von der University of KwaZulu-Natal in Durban (Südafrika) gewinnen. Dr. Padayachee ist Professorin für “Information Systems and Technology” und forscht u.a. zu den Themen E-Learning, Big Data, Internet of Things und Software Engineering. Sie war im Rahmen des vom DAAD geförderten Forschungsprojektes “Project Joint Expertise for Responsible, Sustainable and Global Aware Management” als Mitglied einer südafrikanischen Delegation an der TU Chemnitz zu Gast. Wir danken Indira herzlich für in Engagement und den spannenden Vortrag!

 

 




Veröffentlicht am 22.10.2019 von Madlen Köhler

Klausureinsicht – Zentraler Termin am Montag, den 11.11.2019

Die Professur WI 1 bietet einen zentralen Termin für die Klausureinsicht in die Klausuren des letzten Semesters an. Die Einsicht ist am Montag, den 11.11.2019 von 10:30 – 12:00 Uhr möglich. Die Ansprechpartner der Klausuren können Sie in der folgenden Übersicht entnehmen:

Sarah Hönigsberg, Arno Pfefferling
TW7/110 Projektmanagement (Wdh.)
Hendrik Wache TW7/110 Geschäftsprozessmodellierung- u. Management, Big Data Management (Wdh.)
Christoph Kollwitz
TW7/110 E-Business,  Informationsmanagement (Wdh.)
Saskia Ramm TW7/110 Grundlagen der Wirtschaftsinformatik