Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

„Wir sind gespannt auf Ihre Fragen!“

Etwa 2.500 Studieninteressierte informierten sich am landesweiten Tag der offenen Tür über das Studienangebot der TU Chemnitz

  • Drei Mädchen arbeiten an einem Roboter.
    Robotern ganz nah: Nina Thieme (v.l.), Antonia Uhlig und Louisa Melzer vom Beruflichen Schulzentrum II aus Chemnitz informierten sich über den Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik. Foto: Jacob Müller
  • Viele Personen sitzen im Hörsaal.
    Etwa 400 Studieninteressierte besuchten bereits um 9 Uhr die Eröffnungsveranstaltung zum „Tag der offenen Tür“ ... Foto: Lili Hofmann
  • Mann steht am Rednerpult
    ... Prof. Dr. Maximilian Eibl, Prorektor für Lehre und Internationales der TU Chemnitz, gab hier den Gästen so manchen Hinweis mit auf den Weg. Foto: Jacob Müller
  • Sieben Personen sitzen auf Stühlen, eine Person steht mit Mikro in der Hand daneben.
    Äußerst informativ war auch eine Fragerunde mit Studierenden der TU. Foto: Lili Hofmann
  • Zwei Mädchen schauen in ein Prospekt.
    Gut beraten war, wer sich gleich zu Beginn einen guten Überblick über das Programm des Tages der offenen Tür verschaffte. Foto: Jacob Müller
  • Viele Personen laufen durch das Foyer des Hörsaalgebäudes
    Die Stände im Foyer des Hörsaalgebäudes waren gut besucht. Foto: Lili Hofmann
  • Blick auf Messestände, an denen Personen stehen.
    Die Fakultät für Maschinenbau hat erstmals ihre Informationsstände nach Studiengängen geclustert. Foto: Jacob Müller
  • Zwei Mädchen schauen auf einen 3D-Drucker
    Hier informieren sich zwei Gymnasiastinnen über den 3D-Druck, der auch im Studiengang Mikrotechnik/Mechatronik zur Anwendung kommt. Foto: Jacob Müller
  • Frau zeigt mit ihrer Hand eine Geste vor dem Publikum
    Gesten standen im Mittelpunkt eines besonderen Vortrages aus der Philosophischen Fakultät. Hier konnten Interessierte Handbewegungen aus sprachwissenschaftlicher Perspektive betrachten. Foto: Jacob Müller
  • Mann spricht mit Schüler, der sich wie bei einer Therapie bewegt.
    Konkrete Forschungsprojekte standen im Mittelpunkt zahlreicher Präsentationen. Im Projekt AssiSt entwickelten z.B. die Nachwuchsforscher ein technisches Assistenzsystem basierend auf einer individuellen Bewegungsklassifizierung und einem visuellen Echtzeit-Feedback zur Unterstützung von Patienten in der medizinischen Trainingstherapie. Zum Tag der offenen Tür wurde das Projekt auch Schülerinnen und Schülern vorgestellt. Foto: Jacob Müller
  • Personen stehen rund um ein Forschungsfahrzeug
    An der Laborführung der Professur Nachrichtentechnik nahmen nur Schüler teil, die meisten kamen vom Gymnasium aus Thum. Foto: Jacob Müller
  • Personen laufen auf dem Campus
    Einige Interessierte folgten der Einladung des Studentenwerks Chemnitz-Zwickau zur Wohnheimführung. Foto: Sabine Grundschock
  • Blick auf die Fassade des Hörsaalgebäudes, davor stehen Stelen mit den Buchstaben T, U und C.
    Auf Wiedersehen beim nächsten "Tag der offenen Tür" am 9. Mai 2020 an der TU Chemnitz - dann eingebettet in den TUCtag. Foto: Lili Hofmann

Das Ende der Schulzeit oder des Bachelor-Studiums rückt näher und die Fragen, was danach kommt, häufen sich. Vor diesem Hintergrund zog es am 9. Januar 2020 etwa 2.500 Schülerinnen und Schüler sowie Studierende ins Hörsaalgebäude der Technischen Universität Chemnitz an der Reichenhainer Straße. Dort besuchten sie von 9 bis 14 Uhr die zahlreichen Informationsangebote des landesweiten "Tages der offenen Hochschultür".

Fachübergreifend, gut betreut, international ausgerichtet, mit moderner Ausstattung und kurzen Wegen auf dem Campus sowie familiärer Atmosphäre – so stellte Prof. Dr. Maximilian Eibl, Prorektor für Lehre und Internationales, in der gut besuchten Eröffnungsveranstaltung das Studium an der TU Chemnitz vor. Unterstützt wurde er dabei von sieben Studierenden im Podium, die lebensnahe Einblicke in ihr Studium vermittelten und u. a. Fragen zum Leben auf dem Campus, zu Nebenjobs, zu studentischen Initiativen, zu Kulturangeboten, zur Partyszene, zum Chemnitzer Semesterticket, zur Mensaverpflegung und zum günstigen Wohnen in Chemnitz beantworteten. Sie bestätigten auch die hervorragenden Studienbedingungen an der TU und gaben viele nützliche Hinweise.

Eibl rief die Studieninteressierten auf, sich genau anzuschauen, wo, was und wie sie studieren wollen, und sagte „Wir sind gespannt auf Ihre Fragen!“ Dazu hatten die Gäste des Tages der offenen Tür im Hörsaalgebäude und auf dem Campus ideale Möglichkeiten. Alle Fakultäten luden die Besucherinnen und Besucher ein, sie und ihr Studienangebot kennenzulernen. Zum ersten Mal präsentierte die Fakultät für Maschinenbau ihre Bildungsangebote studiengangsbezogen an mehreren Informationspunkten. Auch die Zentralen Einrichtungen wie das Zentrum für Lehrerbildung, das Universitätsrechenzentrum (URZ) und die Universitätsbibliothek (UB) präsentierten ihre Angebote den Gästen und standen mit Rat und Tat zur Seite.

Viele Studieninteressierte haben konkrete Pläne

Die Pressestelle und Crossmedia-Redaktion kam zu Beginn des Informationsmarathons mit einigen Schülerinnen und Schülern ins Gespräch und fragte nach, mit welchen Erwartungen sie heute an die Universität gekommen sind, ob der Studienwunsch schon feststeht und worüber sie sich insbesondere informieren wollen:

Luisa Hummel (19), Berufliches Schulzentrum Zwickau: „Ich werde dieses Jahr mein Abitur machen und möchte mir heute einen Eindruck verschaffen, wie ein Studium abläuft bzw. wie eine Vorlesung gestaltet ist. Besonders interessiere ich mich für den Studiengang Pädagogik. Ich habe vor, an der TU Chemnitz zu studieren und möchte mich vor allem über die Zukunftsaussichten informieren. Ich habe heute bisher viel Neues gelernt, insbesondere, dass ich mit diesem Studiengang auch in die Richtung Therapie gehen kann. Die vielseitigen Zukunftsaussichten machen mir Mut.“

Vivian Kainz (17), Gymnasium Dresden-Plauen: „Ich möchte mich über den Studiengang Medical Engineering informieren, da dieser Studiengang meine Interessen für die Ingenieur- und Naturwissenschaften und der Medizin abdeckt. Die Info-Stände geben einen guten Überblick über die Studienrichtungen und -inhalte.“

Max Süß (16) vom Gymnasium Burgstädt: „Ich möchte heute möglichst viele Eindrücke sammeln und mich über die sozialen Studiengänge informieren. Besonders interessiere ich mich für die Soziologie oder Sozialwissenschaften. Das Spektrum an Angeboten ist heute sehr groß und die Stände sind sehr informativ.“

Emilia Korn (17) ebenfalls vom Gymnasium Burgstädt: „Ich interessiere mich für die wirtschaftliche Richtung. Besonders das Wirtschaftsingenieurwesen und die Wirtschaftswissenschaften wecken mein Interesse, da meine Mutter auch in diesem Bereich arbeitet. Ich möchte mir deswegen einen Überblick über diese Bachelorstudiengänge verschaffen, was an den jeweiligen Ständen sehr anschaulich möglich ist. Die Inhalte der Studiengänge werden sehr freundlich und geduldig erklärt.“

Bastienne Kühn (17), Gymnasium Mittweida: „Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich heute zum einen ganz allgemein darüber zu informieren, wie ein Studium generell funktioniert bzw. aufgebaut ist. Zum anderen möchte ich mich speziell über den Studiengang Grundschullehramt informieren, da ich gerne mit Kindern arbeite und Sachverhalte gut erklären kann. Die TU Chemnitz gefällt mir besonders gut, da die Atmosphäre sehr familiär wirkt. Ich habe schon die Eröffnungsveranstaltung besucht und mich über den Bewerbungsprozess informiert. Nachher besuche ich noch die Stände der Universitätsbibliothek und den Vortrag über den Studiengang Lehramt an Grundschulen."

Sebastian Scheffert (17), Gymnasium Dresden-Plauen: „Bei mir steht Chemie im Fokus, da das Fach sehr vielseitig und praktisch veranlagt ist. Vor allem möchte ich mich heute darüber informieren, welche Perspektiven man später mit einem Chemie-Studium hat. Deshalb nehme ich an dem Vortrag zum Thema ‚Chemie studieren – warum und wie?‘ teil.“

Luisa Herrmann (18), Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Chemnitz: „Ich möchte mich allgemein über das Thema Studium informieren, speziell aber über den Studiengang Psychologie. Mir gefällt die TU besonders gut, da hier alles sehr modern wirkt. Die Stände sind informativ und die Uni-Mitarbeiter und Studenten geben sich dort viel Mühe, alles geduldig zu erklären.“

Cora Krumpfer (16), Gymnasium Olbernhau: „Ich möchte eigentlich Medizin studieren, möchte heute aber noch Eindrücke von ähnlichen Studienrichtungen gewinnen. Besonders aufmerksam bin ich heute auf die Möglichkeit eines Auslandsjahrs während des Studiums geworden – dies war mir bisher noch nicht bewusst. Die TU Chemnitz gefällt mir sehr gut, da sie groß und modern ist.“

Arthur Spranger (18), Berufliches Schulzentrum Zwickau: „Besonders spannend finde ich, dass ich an den Ständen auch Studiengänge kennenlerne, die ich vorher nicht kannte. Ich möchte mich heute darüber informieren, welches Studium am besten zu mir passt, insbesondere ob ich Psychologie oder Pädagogik studieren werde. Ich werde den Vortrag ‚Zur Bedeutung des Pädagogischen in der (post)modernen Gesellschaft – Eine Einführung in den Bachelorstudiengang Pädagogik‘ besuchen und im Anschluss den Vortrag zu ‚Human Factors‘. So habe ich beide Bereiche gut abgedeckt. Man fühlt sich hier sehr gut aufgehoben und wird sehr freundlich beraten.“

Jakob Riedel (16), Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium Chemnitz: „Ich interessiere mich für den Studiengang Informatik, da ich später Programmierer werden möchte. Ich versuche mit den erfahrenen Menschen an den Ständen ins Gespräch zu kommen, um mich über den Aufbau des Studiengangs zu informieren und bin vom breiten Angebot begeistert. Die Stände sind anschaulich gestaltet und übersichtlich aufgebaut. Das gefällt mir sehr gut.“

Fragen sind ausdrücklich erwünscht

Studieninteressenten, die noch mehr über die TU Chemnitz erfahren wollen, können sich auch nach dem Tag der offenen Tür zeitlich und räumlich unabhängig über die 101 aktuellen Bachelor-, Master- und Diplomstudiengänge sowie das Lehramt an Grundschulen informieren. Die Zentrale Studienberatung, Straße der Nationen 62, Zimmer 046, ist erreichbar per Telefon unter 0371 531-55555 sowie per E-Mail studienberatung@tu-chemnitz.de. Informationen rund ums Studium findet man auch im Internet unter www.studium-in-chemnitz.de. Der nächste Tag der offenen Tür an der TU Chemnitz findet am 9. Mai 2020 im Rahmen des Tages der Universität – dem TUCtag – statt.

Multimedia:  Zum Tag der offenen Tür ist ein Video-Clip im YouTube-Kanal der TU Chemnitz verfügbar. Im Instagram-Kanal der TU kann eine Instagram-Story zum Tag der offenen Tür abgerufen werden (eigener Account erforderlich). 

(Autoren: Mario Steinebach, Julia Henkel)

Mario Steinebach
09.01.2020

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel