Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
Medienspiegel

Die TU Chemnitz in den Medien – Archiv

Unter Umständen sind einige der verlinkten Beiträge nicht mehr einsehbar.

2017-10-19 | Deutschlandfunk

"Aus dem 'ihr' muss ein 'wir' werden"

Der Organisations- und Wirtschaftspsychologe Bertolt Meyer von der TU Chemnitz im Gespräch mit Korbinian Frenzel.
2017-10-04 | Deutschlandfunk

"Sie werden nicht von alleine miteinander sprechen"

Jahrzehntelang habe sich ein Großteil der katalanischen Bevölkerung positioniert, man wolle nicht in einem spanischen Staat leben. Darauf hätte Spanien eingehen müssen, sagte der Chemnitzer Politologe Klaus Stolz.
2017-07-05 | Deutschlandfunk

Lautsprecher aus Papier

Lautsprecherboxen werden immer kleiner - in Chemnitz sind sie flach wie Papier. Denn genau darauf drucken Forscher der dortigen TU Lautsprecher.
2017-03-08 | Deutschlandfunk

"Gefährdung der liberalen Demokratie"

Nicht nur das Verhältnis zwischen Polen und der EU-Kommission sei wegen der umstrittenen Justiz-Reform und des Streits um die EU-Ratspräsidentschaft derzeit schwierig, sagte der Politikwissenschaftler der TU Chemnitz Stefan Garsztecki im DLF. Auch in der Bevölkerung sei "das Land eigentlich geteilt".

2017-02-07 | Deutschlandfunk

"Man braucht sich gegenseitig"

Den Besuch von Angela Merkel in Polen hält der Chemnitzer Politikwissenschaftler Stefan Garsztecki für einen wichtigen Schritt im bilateralen Verhältnis. Es sei richtig gewesen, sich mit Kritik an der polnischen Regierung zurückzuhalten. Man müsse das Rechtsstaatsverfahren des Europarates abwarten.

2016-12-17 | Deutschlandfunk

Bilder können trügerisch sein

Bilder können lügen oder Sinnestäuschungen hervorrufen. Auf der internationalen Tagung "Ansichtssachen. Über das Sehen" diskutierten Soziologen, Kulturwissenschaftler, Psychologen und Physiker über die Wirkung von Bildern, den Kampf um die richtige Optik und die Kulturgeschichte des bösen Blicks. Unter ihnen auch Wolfgang Einhäuser-Treyer, Physikprofessor an der Technischen Universität Chemnitz.

2016-11-10 | Deutschlandfunk

Europas vergessene Diktaturen

Diktaturen in Europa? Alles lange her. Spätestens nach der Zeitenwende um 1989 sind fast alle verschwunden. Doch wer jetzt nur nach Osteuropa blickt, dem geraten die anderen Diktaturen, die auch noch nicht lange Geschichte sind, aus dem Blickfeld: Spanien, Portugal und Griechenland. Teresa Pinheiro von der TU Chemnitz blickt auf Portugal.

2016-09-18 | Deutschlandfunk

Ist die NPD eine verfassungswidrige Partei?

Prof. Dr. Eckhard Jesse, ehemaliger Politologe an der TU Chemnitz und Doyen der deutschen Extremismusforschung, tritt als Sachverständiger im NPD-Verbotsverfahren auf.

2016-08-27 | Deutschlandfunk

"Man hat es nicht gerne, wenn Dritte private Daten verwenden"

Finanzwissenschaftler der TU Chemnitz haben überprüft, wie Bankkunden auf Scoring, also die automatisierte Bewertung der Kreditwürdigkeit mithilfe von Daten aus sozialen Netzwerken reagieren. Viele hätten Probleme damit, wenn Banken im Falle einer Kreditvergabe zum Beispiel auf das Facebookprofil zugreifen würden, sagte der Wirtschaftswissenschaftler Friedrich Thießen.
2016-06-26 | Deutschlandfunk

"Es ist eindeutig eine Klassenfrage"

Ist der Brexit auch eine Folge gesellschaftlicher Spaltung im Königreich? Und wird sie sich vertiefen? Darüber sprach der DLF mit Klaus Stolz, er ist Politikwissenschaftler und Professor für Britische und amerikanische Länderstudien an der TU Chemnitz.

Aktuelle Beiträge

Presseartikel