Navigation

Inhalt Hotkeys
Universitäts­rechen­zentrum
FAQ

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie eine kurze Übersicht der häufigsten Fragen rund um die Dienste des Universitätrechenzentrums. Ihre Frage ist nicht dabei? Schreiben Sie uns an support@...

Die wichtigsten Informationen für Studierende

Nutzerkonto

Auf der Seite Account aktivieren können sich Studierende ihr Nutzerkonto freischalten. Bitte nicht vergessen, die unterschriebenen Nutzungsbedingungen an den Nutzerservice zu senden!

Die Daten und Ressourcen zu Ihrem Nutzerkonto werden im IdM-Portal verwaltet. Bitte passen Sie bei Änderungen (z. B. Umzug) ihre persönlichen Daten an, so ist im Zweifelsfall Ihre Erreichbarkeit gesichert.

Im IdM-Portal können sie das URZ-Passwort ändern. Auch die Anpassung Ihrer Passwortvorsorge ist dort möglich.

Senden Sie eine Anfrage mit Angabe ihrer Matrikelnummer an unseren Helpdesk .

Sie können ihr Passwort zurücksetzen sofern sie dafür die Vorsorge eingetragen haben.

Andernfalls ist die Ausgabe eines neuen Passworts nur persönlich mit Vorlage eines Lichtbilddokumentes im Nutzerservice möglich.

Die aktuelle Gültigkeit ihres URZ-Account sehen sie im IdM-Portal . Das Datum wird, z. B. nach Rückmeldung oder Exmatrikulation, automatisch angepasst.

Campusnetz

An nahezu allen deutschen Hochschulen und vielen weiteren weltweit steht ihnen das Netz „eduroam“ zur Verfügung. Das Konfigurationstool hilft Ihnen bei der Einrichtung Ihres Zugangs.

Software

Ja, Studierende können sich über Campus Sachsen für Office 365 Pro Plus registrieren und die Software kostenfrei nutzen.
Die Nutzung setzt einen gültigen Uni-Login voraus und wird regelmäßig überprüft.
Auf der Software@Home-Webseite finden Sie eine Liste der Anbieter spezieller Studierendenlizenzen. Der Bezug erfolgt über den Hersteller und nicht über das URZ.

E-Mail

Jeder Studierende erhält eine eigene E-Mail-Adresse nach dem Schema vorname.nachname@sStudienjahr.tu-chemnitz.de. In Ihrem Mailclienten (z. B. Thunderbird oder Outlook) können Sie den Zugang zur zentralen Mailbox selbst einrichten. Um schnell mal nach Ihren Mails zu schauen, haben Sie mit IMP-Webmaik zusätzlich die Möglichkeit, über den Browser auf die zentrale Mailbox zuzugreifen.

Im IMP-Webmail sind gelöschte Mails zunächst nicht endgültig verschwunden, sondern erscheinen nur durchgestrichen. Wie sie endgültig gelöscht werden können, erklären wir in einem Blogbeitrag.

Mit dem Ausscheiden aus der Universität ist auch der Zugriff auf sämtliche Dienste des URZ nicht mehr möglich. Im POST-TUC-Dienst kann im Vorfeld eine alternative Adresse hinterlegt werden, die gemeinsam mit der Fehlermeldung bei Sendungen an die nicht mehr gültige Universitätsadresse verschickt wird.

Drucken

Auf dem Campus stehen öffentliche Drucker und Kopier an mehreren Standorten zur Verfügung.

Druckaufträge können in der Liste der Drucker über den STOP-Button abgebrochen werden.

Um Drucken zu können, muss Geld auf das PaperCut-Konto gebucht werden. Die Einzahlung kann über den TU Chemnitz PaperCut-Shop sowie über die aufgeladene TUC-Card an den EKS-Aufwertern in der Mensa erfolgen.

Computerpools

Das URZ betreut insgesamt 12 Ausbildungspools an den unterschiedlichen Campusstandorten. Die Belegung der Räume kann auf der Webseite eingesehen werden. Bitte achten Sie auch auf die Aushänge an den Türen, um keine Lehrveranstaltung zu stören.

Ihre TUC-Card ermöglicht Ihnen den Zugang zu den Ausbildungspools. Neben der Tür befindet sich ein entsprechender Kartenleser. Der Zutritt ist nur Inhaberinnen und Inhabern einer gültigen TUC-Card gestattet.

Wie bei fast allen Diensten benötigen Sie hier Ihr persönliches Nutzerkennzeichen und Passwort.

Um das reale Windows zu starten, das in manchen Poolräumen angeboten wird, ist ein Neustart erforderlich. Außerdem steht in allen Pools ein virtuelles Windows zur Verfügung, welches über das entsprechende Icon erreicht werden kann.

Die wichtigsten Informationen für Mitarbeiter

Nutzerkonto

Sollten Sie noch keinen Account an der TU Chemnitz besessen haben, kommen Sie bitte persönlich mit Ihrem Ausweisdokument zum Nutzerservice des URZ.

Für den Zeitraum der Elternzeit/Mutterschutz oder einer Beurlaubung ruht der Account. Ist in diesem Zeitraum eine Weiternutzung gewünscht, muss diese per Formular beantragt und durch einen Fachvorgesetzten befürwortet werden.

Campusnetz

Ja, in begründeten Fällen können sie über das Formular im IdM-Portal einen Account beantragen. Dafür ist die Bestätigung durch einen Fachvorgesetzten an der TU Chemnitz notwendig.

Ja, für Gäste können Sie sogenannte Kurzzeit-Gast-Accounts mit einer Gültigkeit von maximal 10 Tagen beantragen. Damit kann in gleicher Weise auf das Diensteangebot des URZ zugegriffen werden, wie durch Angehörige der TU Chemnitz.

Wollen Sie Gästen lediglich die Nutzung des WLANs erlauben, können Sie WLAN-Gastaccounts mit einer Dauer von bis zu 10 Tagen beantragen.

Kommunikation

Ja, mittels Session Initiation Protocol (SIP) ist dies möglich, in unserem Blog erklären wir, wie das geht.

Kollaboration

Für die Interaktion mit Partnern an unterschiedlichen Standorten können Sie Telefon, Video- und Webkonferenzen nutzen. Wie stehen Ihnen unterstützend zur Seite.

Bitte senden Sie große Doumente nicht als Mailanhang. An der TU Chemnitz steht Ihnen für diesen Zweck ein Sync-and-Share-Dienst auf Nextcloud-Basis zur Verfügung.

Lehre

Die Lehr- und Lernplattform OPAL der Bildungsportal Sachsen GmbH bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, um Kurse, Lerngruppen und Zugriffsberechtigungen zu verwalten, Aufgaben und Material bereitzustellen oder Bewertungen vorzunehmen. Am Universitätsrechenzentrum werden in regelmäßigen Abständen Schulungen zur Arbeit mit dem Werkzeug angeboten.

Speicher

In Ihrem Benutzerkonto im IdM-Portal haben Sie die Möglichkeit, bis zu 4GB selbst zu erhöhen. In begründeten Ausnahmefällen können Sie per Mail an support@... eine weitere Erhöhung beantragen.

In Ihrem Benutzerkonto im IdM-Portal haben Sie die Möglichkeit, bis zu 15 GB selbst zu erhöhen. Bitte sprechen Sie sich ggf. mit Ihren Kolleginnen und Kollegen ab, um den Grundbedarf für Speicherdienste Ihrer Struktureinheit nicht zu überschreiten.

Presseartikel