Navigation

Inhalt Hotkeys
Universitätsrechenzentrum
Homeverzeichnis

Homeverzeichnis

Wenn Sie an Rechnern des URZ arbeiten, haben Sie Zugriff auf Ihr Homeverzeichnis. Das Homeverzeichnis ist an Ihr Nutzerkennzeichen gebunden. Als Homeverzeichnis bezeichnet man den Speicherplatz, den Sie für das Speichern Ihrer Daten, Dokumente, Bilder, usw. benutzen können.

Dieser Speicherplatz wird von Fileservern im AFS bereitgestellt. Ihre Daten liegen also immer auf Festplatten dieser Server und nicht auf der Festplatte des Rechners, den Sie gerade benutzen. Deshalb finden Sie Ihr Homeverzeichnis auch an allen Rechnern des URZ vor.

Das Homeverzeichnis bildet einen wesentlichen Teil der Nutzungsumgebung. Neben den von Ihnen angelegten Dateien befinden sich darin auch Dateien, in denen persönliche Einstellungen und Konfigurationen einzelner Programme und der Bedienoberfläche (grafischer Desktop) gespeichert sind.

Zugang

  • An Linux/Unix-Systemen arbeiten Sie automatisch immer in Ihrem Homeverzeichnis.
  • Wenn Sie Windows-Systeme benutzen, finden Sie Ihr Homeverzeichnis unter dem Laufwerksbuchstaben H:
  • Alternative Zugänge: Web-Dateimanager WFM, Secure Copy/FTP

Kapazität (Quota)

Ihr Homeverzeichnis verfügt über eine so genannte Quota. Diese bestimmt den Umfang an Daten, den Sie maximal abspeichern können. Den Füllstand Ihres Homeverzeichnisses bekommen Sie beim Anmelden an einem Rechner angezeigt. Ausserdem werden Sie per E-Mail benachrichtigt, wenn der Füllstand Ihres Homeverzeichnisses einen kritischen Wert erreicht hat.

Bitte beachten Sie diese Hinweise und löschen Sie ggf. rechtzeitig nicht mehr benötigte Dateien.

Falls Ihnen die Kapazität nicht ausreicht, so können Sie eine Erhöhung der Quota Ihres Homeverzeichnisses veranlassen:

Quota ändern

Auf diesem Wege können Sie auch die Quota wieder einschränken lassen, falls der erhöhte Bedarf nur kurzzeitig bestand.

Beachten Sie bitte: Die maximale Quota für Homeverzeichnisse beträgt 15 GB. Die für Speicherung und Sicherung der Daten in Ihrem Homeverzeichnis eingesetzten Ressourcen gehören zum Grundbedarf für Speicherdienste. Für Mitarbeiter gilt daher: Mit der Ausnutzung der erhöhten Quota überschreiten Sie möglicherweise das Limit des Grundbedarfs Ihrer Struktureinheit – siehe auch: Speicherdienste-FAQ: Filesystem/OpenAFS. S ie sollten daher das Erhöhen der Quota mit anderen Mitgliedern Ihrer Gruppe abstimmen.

Zugriffsrechte und Sicherheit

AFS verfügt über ausgereifte Sicherheitseigenschaften und Mechanismen zum Einstellen individueller Zugriffsberechtigungen. Bitte informieren Sie sich dazu in unserer FAQ-Liste.

Für Ihr Homeverzeichnis werden die Zugriffsrechte so eingestellt, dass Sie als Eigentümer alle Berechtigungen besitzen. Außerdem ist es dem AFS-Nutzer www-user gestattet, ihr Homeverzeichnis zu betreten. Letzteres ist erforderlich, damit Ihre persönliche Homepage, die sich im Verzeichnis public_html befindet, vom Webserver gelesen werden kann. Die Standard-Zugriffsrechte sehen demnach wie folgt aus:

Normal rights:
  ip:www-user l
  NKZ rlidwka

Anderen Nutzern ist es nicht gestattet, Ihr Homeverzeichnis zu betreten. Sie können diese Zugriffsrechte zwar vorübergehend ändern, allerdings werden diese Änderungen regelmäßig zurückgesetzt, sodass wieder die Standard-Zugriffsrechte gelten. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Daten stets vor unberechtigtem Zugriff geschützt sind.

Wenn Sie die Zugriffskontrolllisten (ACLs) Ihres Homeverzeichnises selbst verwalten möchten, können Sie diese Sicherheitsfunktion im IdM-Portal deaktivieren. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie dann selbst für die korrekte und sichere Einstellung der Zugriffsrechte verantwortlich sind. Wenn Sie sich gegen diese Sicherheitsfunktion entscheiden, empfehlen wir Ihnen Folgendes:

  • Geben Sie niemals Ihr Homeverzeichnis für system:anyuser frei!
  • Legen Sie eine AFS-Gruppe an (z. B. NKZ:protected), zu der Sie alle Benutzer (und Gruppen) hinzufügen, denen Sie den Zutritt zu Ihrem Homeverzeichnis gestatten möchte. Geben Sie nur diese Gruppe zusätzlich in der ACL Ihres Homeverzeichnises an. Die ACL könnte dann so aussehen:
    Normal rights:
      ip:www-user l
      NKZ rlidwka
      NKZ:protected l
  • Vergeben Sie in der Wurzel Ihres Homeverzeichnisses keine Leseberechtigungen (nur „Lookup“ bzw. l).
  • Vergeben Sie Einzelberechtigungen (also Berechtigungen für einen bestimmten Nutzer ohne Angabe einer Gruppe) nur für Unterordner.

Datensicherung

Ihr Homeverzeichnis unterliegt einer automatischen Datensicherung. Auf die gesicherten Daten können Sie im Bedarfsfall zurückgreifen. Bitte informieren Sie sich dazu in der Beschreibung zur Datensicherung im AFS.

Struktur

Ihr Homeverzeichnis enthält standardmäßig bereits einige Verzeichnisse (Ordner). Für diese Verzeichnisse sind Zugriffsberechtigungen voreingestellt, die dem Namen der Verzeichnisse entsprechen.

Verzeichnis (Ordner) voreingestellte Zugriffsrechte vorgesehen für …
PRIVAT als Eigentümer können Sie Dateien anlegen, ändern, anzeigen, löschen; andere Benutzer besitzen keine Zugriffsmöglichkeit Dateien, die Anderen verborgen bleiben sollen
BACKUP als Eigentümer können Sie Dateien lesen den Zugang zu gesicherten Daten, Sie finden hier den Zustand Ihrer Dateien von gestern (YESTERDAY) und vom letzten Wochenende (LAST_WEEK), die Daten in diesem Verzeichnis belasten die Quota des Homeverzeichnisses nicht
public_html als Eigentümer können Sie Dateien anlegen, ändern, anzeigen, löschen ...; die Dateien können auf den WWW-User-Servern gelesen werden Web-Seiten, die Sie über die WWW-User-Server veröffentlichen wollen