Navigation

Inhalt Hotkeys
Universitäts­rechen­zentrum
Infrastruktur: Server, Webspace

Infrastruktur der zentralen Webserver

Überblick über die Infrastruktur

Damit Leser mittels Webbrowser von Autoren erstellte Webseiten ansehen können, müssen mehrere Systeme zusammenarbeiten.

Infrastruktur der Webserver

  • Layer-4-Switch: Ausfallsicherheit, Lastverteilung
  • Webserver: Linux, Apache, PHP, Layoutsystem TUCALWebserver
    • www.tu-chemnitz.de – zentrale Webseiten: TU, Fakultäten, Bereiche, Projekte
    • www-user.tu-chemnitz.de – persönliche Homepages von Benutzern
  • AFS-Server: Datenspeicherung = Webspace
  • Datenbank-Server: MySQL für Webanwendungen (PHP, CGI)
  • WFM-Server: wfm.hrz.tu-chemnitz.de
    • Web-basierter Dateimanager WFM mit Autorensystem TUCAL
      • HTML-Editor, Formular zu Erstellung des „Rahmens“
      • Unterstützung zur Erstellung fremdsprachiger Seiten
      • Dateien erstellen, umbenennen, löschen
      • Berechtigungen (AFS-Rechte) einstellen
    • auch Zugang via SCP, SSH, SFTP möglich

Zentrale Webserver: Dienste und Betrieb

www.tu-chemnitz.de besteht aus drei Linux-Servern, die über einen Level-4-Switch nach außen wie ein redundantes System in Erscheinung treten. Die Daten (Webseiten und -anwendungen) selbst werden ebenfalls auf redundanten AFS-Fileservern gehalten.

Der Server www-user.tu-chemnitz.de ist analog aufgebaut und bedient persönliche Homepages unserer Nutzer. Weitere Server erfüllen spezielle Aufgaben (z. B. virtuelle Server für Projekte).

Zu den besonderen Diensten der zentralen Webserver zählen:

Bitte beachten Sie:

  • Das URZ als Betreiber der zentralen Webserver sorgt für deren ständige Wartung und Pflege (Patches, Softwareupdates, insb. in Hinsicht auf Sicherheit).
  • Das URZ kann jedoch keine sichere Abgrenzung von Webbereichen und -anwendungen gewährleisten.
  • Die Inhalte (Webseiten) werden von einer Vielzahl von Webautoren verantwortet. Die Berechtigungen zum Einstellen und Ändern von Inhalten werden im Allgemeinen dezentral von Bereichsverantwortlichen vergeben. Das URZ kann keine Aussage über das Verantwortungsbewusstsein und die Vertrauenswürdigkeit der Webautoren treffen.
  • Das URZ kann keine Aussage über die Sicherheit der von den Wabautoren installierten Web-Programme (PHP, CGI) treffen. Webautoren, die Software für Webanwendungen installieren, sind in der Pflicht, sich intensiv mit der Funktionsweise dieser Software zu befassen und Fehler zu beheben bzw. zeitnah neue Versionen einzuspielen (insbesondere bei sicherheitskritischen Problemen).
  • Zum Schutz der Webanwendungen und unserer Server ist es auf den zentralen Webservern nicht möglich, Netzverbindungen mit Rechnern außerhalb der TU Chemnitz aufzubauen.
  • Für Webanwendungen mit erhöhtem Sicherheitsbedarf bietet das URZ PROWeb-Server an.

Siehe auch:

Die zentralen Webserver der TU Chemnitz werden mit Open Source Software betrieben: Linux, Apache httpd, PHP u. a.

Webspace: Speicherplatz für Webdokumente und -anwendungen

  1. Zentrale Webseiten der TU Chemnitz: www.tu-chemnitz.de
  2. Persönliche Homepages: www-user.tu-chemnitz.de
  3. PROWeb-Server
  4. Virtuelle Webserver

Der Webspace, d. h. der Speicherplatz für Webdokumente und -Skripte, liegt für die zentralen Webserver der TU Chemnitz im AFS-Dateisystem. Webautoren können darauf über verschiedene Wege zugreifen:

Sie müssen sich immer mit Ihrem persönlichen Loginkennzeichen authentisieren. Der Zugriff wird nur bei vorhandener Berechtigung gewährt.

Zentrale Webseiten der TU Chemnitz: www.tu-chemnitz.de

Dieser Server bietet Interessierten Informationen über die TU Chemnitz und dient Studierenden und Mitarbeitern bei der täglichen Arbeit. Für Webanwendungen, rechenintensive Vorgänge, Experimente sowie zur Projektabwicklung mit externen Partnern benutzen Sie bitte dedizierte Webserver – PROWeb-Server oder virtuelle Webserver (siehe unten).

Die Daten für die zentralen Webseiten liegen im AFS-Dateisystem unter /afs/tu-chemnitz.de/www/root Alle Fakultäten und Bereiche haben dort Webspace. Berechtigungen für Unterverzeichnisse für Professuren und Projekte werden von den Verantwortlichen der Bereiche vergeben. Der Autorenzugang ist z. B. über WFM möglich (TUCAL).

Für fakultätsübergreifende Projekte oder Webseiten, die sich nicht anders zuordnen lassen, wenden Sie sich bitte an uns: webmaster@....

Verzeichnis im Dateisystem: AFS: /afs/tu-chemnitz.de/www/root/urz/www/server.html
Windows: U:\www\root\urz\www\server.html
Zugriff via WWW: https://www.tu-chemnitz.de/urz/www/webspace.html

Persönliche Homepages: www-user.tu-chemnitz.de

Studierende und Mitarbeiter der TU Chemnitz können persönliche Webseiten publizieren. Der Webspace befindet sich im Homeverzeichnis im Verzeichnis public_html. Diese Daten werden weltweit verfügbar via https://www-user.tu-chemnitz.de/~Loginkennzeichen/, sofern Sie den Zugriff nicht einschränken (Zugangssteuerung). Der Autorenzugang ist z. B. über WFM möglich. Erforderliche AFS-Zugriffsrechte: ip:www-user rl (siehe Hinweise zu AFS-Rechten).

Verzeichnis im Dateisystem: AFS: /afs/tu-chemnitz.de/home/urz/o/otto/public_html/seite.html
Windows: H:\public_html\seite.html
Zugriff via WWW: https://www-user.tu-chemnitz.de/~otto/seite.html

PROWeb-Server

Mit der Beauftragung eines PROWeb-Servers wird auf einem virtuellen Server (VPS) separater Webspace und ein spezieller Administrator-Zugang zur Verfügung gestellt. Der Name des Servers - www.projektname.tu-chemnitz.de - wird mit der Universitätskommunikation abgestimmt. Empfohlen für erhöhte Sicherheitsanforderungen (https, Web-Trust-Center), möglich sind auch externe Domains.

Virtuelle Webserver

Für spezielle Webangebote über einen virtuellen Webserver beauftragen Sie ein Projektverzeichnis. Zur Einrichtung dieses Servers wenden Sie sich bitte an uns: E-Mail. Der Name des Servers – www.projektname.tu-chemnitz.de – wird mit der Universitätskommunikation abgestimmt, möglich sind auch externe Domains.

Erforderliche AFS-Zugriffsrechte: ip:www-virtual rl (siehe Hinweise zu AFS-Rechten).

Beachten Sie: Bei virtuellen Servern ist keine Authentisierung über das Web-Trust-Center möglich.

Presseartikel