Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Get your mesh

Das interdisziplinäre Kompetenzzentrum "Virtual Humans" der TU Chemnitz sucht Gesichter unserer Universität - Bewerbungsschluss: 15. Februar 2012

Arbeitswissenschaftler, Informatiker, Medienwissenschaftler und Robotik-Experten der Technischen Universität Chemnitz entwickeln im Kompetenzzentrum "Virtual Humans" neuartige digitale Menschmodelle für verschiedene Anwendungen. Dabei untersuchen sie auch die Möglichkeiten der Computergraphik und modernster optischer Erfassungsgeräte, um ein digitales Abbild realer Personen zu erzeugen. "Um unsere Forschung so realitätsnah wie möglich zu gestalten, sind wir nun auf der Suche nach geeigneten Gesichtern unserer Universität", sagt Prof. Dr. Guido Brunnett, Inhaber der Professur Graphische Datenverarbeitung und Visualisierung und Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Mechatronik. "Die von uns ausgewählten Modelle werden digital vermessen, aus den Daten entsteht ein Mesh - also eine virtuelle Körperhülle in Form eines feinmaschigen Polygonnetzes", erklärt Brunnett.

Die TU-Mitarbeiter oder Studierenden, die für diese Aktion gewonnen werden, können davon selbst auch profitieren. "Wir stellen bei Interesse allen Modells ihr digitales Abbild zur Verfügung", sagt Dr. Susann Zschernitz, Koordinatorin des Kompetenzzentrums. "Wer möchte, kann dieses 3D-Modell als Avatar in virtuelle Spiele und Welten integrieren. Das digitale Abbild lässt sich aber auch für Maßkonfektionen nutzen, es kann zudem in der virtuellen Welt fotografiert werden."

Wer sein Gesicht in den Dienst der Forschung stellen möchte, kann sich bis zum 15. Februar 2012 bewerben und sein Foto per Mail an zsus@hrz.tu-chemnitz.de senden.

Weitere Informationen erteilt Dr. Susann Zschernitz, Telefon 0371 531-39833, E-Mail susann.zschernitz@informatik.tu-chemnitz.de.

Mario Steinebach
24.12.2011

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel