Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Teilnahme an TUCpanel für bessere Daten

Studierendenbefragung der TU geht für aussagekräftigere Daten in die Nachbefragung – Besonders relevant für Studierende in den BAs Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Im Mai dieses Jahres hatten alle Studierenden im 2. und 4. Fachsemester der Bachelor- und Lehramtsstudiengänge die Möglichkeit, an der Studierendenbefragung „TUCpanel“ der Technischen Universität Chemnitz teilzunehmen.

In diesem Kontext werden die Ergebnisse für drei ausgewählte Pilotstudiengänge (BA Maschinenbau, BA Psychologie und BA Wirtschaftswissenschaften) zur Weiterentwicklung der sogenannten „Internen Begutachtung“, einem Instrument der Qualitätssicherung für Studiengänge, genutzt. Da der Rücklauf für eine belastbare Analyse der Studienbedingungen bisher nicht ausreicht, verlängert das Team von Studienerfolg Pro der TU Chemnitz nun die Teilnahme am TUCpanel. Die Nachbefragung startet ab 14. Juni und zielt vor allem auf die Studiengänge „Bachelor Maschinenbau“ und „Bachelor Wirtschaftswissenschaften“.

„Wir hoffen auf einen umfangreichen Rücklauf, denn nur mit der Beteiligung der Studierenden und ihrer Rückmeldung zu ihren Studienerfahrungen können wir die Qualität unserer Studiengänge nachhaltig erhöhen“, sagt Anne Sanders, Koordinatorin von Studienerfolg Pro. Nichtsdestotrotz freue Sanders sich über den bisherigen Rücklauf und die Beteiligung der TU-Studierenden: „Besonders fleißig beim Beantworten unserer Fragen waren die Studierenden der Studiengänge Lehramt mit 30 Prozent Rücklauf und in der Psychologie und Mathematik mit mehr als 40 Prozent“, sagt Sanders erfreut.  

Hintergrund: TUCpanel

Das TUCpanel ist die jährliche Studierendenbefragung zur Studiensituation und Zufriedenheit der Studierenden an der TU Chemnitz. Die dabei erhobenen Daten werden zur Weiterentwicklung in den Bereichen Studium und Lehre ausgewertet. Neben bereichsübergreifenden Ergebnissen sollen auch studiengangspezifische Ergebnisse generiert werden, die für die Qualitätssicherung und die Weiterentwicklung von Studiengängen genutzt werden.

Insgesamt nahmen bisher 346 von 1.902 kontaktierten Studierenden aus 39 verschiedenen Studiengängen teil, womit eine Rücklaufquote von fast 20 Prozent erreicht wurde (Rücklauf gesamt: 18.25 %).

Um einen Eindruck von den ersten Ergebnissen zu bekommen, ist der Bericht zur Studienanfängerbefragung 2017 online verfügbar.

Weitere Informationen erteilt Anne Sanders vom Team Studienerfolg Pro, Telefon 0371 531-38482, E-Mail anne.sanders@hrz.tu-chemnitz.de

(Autoren: Anne Sanders / Matthias Fejes)

Matthias Fejes
13.06.2018

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel