Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Bessere Studienbedingungen dank „TUCpanel“

Zweite Runde für Studierendenbefragung der TU Chemnitz läuft – Teilnahme bis 31. Mai 2018

Studierendenbefragungen können nerven. Viele langweilige Fragen und am Ende weiß keiner, was eigentlich herausgekommen ist. Nicht so beim „TUCpanel“. Die Studierendenbefragung der Technischen Universität Chemnitz ist als kontinuierliches Monitoring-Instrument aufgebaut und erhebt jährlich Daten zur Studiensituation und Studienzufriedenheit. Die Ergebnisse werden nicht nur als Bericht bereitgestellt, sondern sollen langfristig als Basis für die Qualitätsentwicklung von Studium und Lehre genutzt und in das Qualitätsmanagement eingebunden werden. Mit der zweiten Studienanfängerbefragung startet zudem die Aufnahme der nächsten Studierendenkohorte (WS 2017/18) ins „TUCpanel“. Hier sollen sowohl der Weg zum Studium als auch der Studieneinstieg beurteilt werden. Den Zugangslink zu den jeweiligen Befragungen erhalten die Studierenden per Uni-E-Mail. Die Teilnahme ist bis zum 31. Mai 2018 möglich.

Die Teilnahme am TUCpanel ermöglicht den Studierenden, sich selbst einzubringen und ihre Studiensituation für sich und andere nachhaltig zu verbessern. Eine hohe Teilnahmequote gibt darüber hinaus einen repräsentativen Rückschluss auf Studium und Lehre an der TU Chemnitz.

Nach Studienanfänger- jetzt Studienverlaufsbefragung

Nachdem die Studienanfängerbefragung im Sommersemester 2017, der erste Teil von TUCpanel, erstmalig durchgeführt wurde, startet jetzt der zweite Teil mit der Studienverlaufsbefragung. Neben den altbekannten Fragen zur Studiensituation und Studienzufriedenheit rückt nun das Fachstudium in den Fokus der Studienverlaufsbefragung. Zusätzlich zur Einschätzung der eigenen Kenntnisse zu Forschungs- und Berufsfeldern soll auch die Lehre beurteilt werden.

Kriterien für die Aufnahme eines Studiums – Ergebnisse der ersten Studienanfängerbefragung

Für die erste Studienanfängerbefragung wurden 1.107 deutsche Studierende kontaktiert, die im Wintersemester 2016/2017 ein neues Bachelor- oder Lehramtsstudium begonnen haben. Insgesamt nahmen 132 Studierende teil.

Als Gründe, ein Studium aufzunehmen, wurden am häufigsten zukunftsorientierte Motive genannt, wie zum Beispiel der Wunsch nach einer besseren beruflichen Perspektive, aber auch das Studieren an sich (Lernen und Wissen erwerben). Kriterien, wie die eigenen Interessen und Fähigkeiten sowie berufliche Chancen, standen im Mittelpunkt der Studienfachwahl. Demgegenüber waren bei der Wahl des Studienortes vor allem die relative Nähe zum Wohnort und finanzielle Faktoren entscheidend.

Im ersten Semester belegte mehr als die Hälfte der Befragten exakt so viele Veranstaltungen und Prüfungsleistungen, wie im Studienablaufplan vorgesehen. Das stimmt auch mit den Ergebnissen überein, dass einer großen Mehrheit der Befragten gute Leistungen im Studium und ein Abschluss innerhalb der Regelstudienzeit wichtig sind. Daraus resultierend wurden von den Befragten auch die meisten Wochenstunden für die Lehrveranstaltungen und das Selbststudium aufgebracht. In einem ähnlichen Ausmaß widmeten sich die meisten Studienanfänger und -anfängerinnen ihren familiären Verpflichtungen.

Für die Ausstattung der TU Chemnitz gab es insgesamt eine positive Bewertung: Einzelne Schwachstellen wurden beispielsweise in Form von geringer Verfügbarkeit von Räumen für eigenständiges Lernen genannt. Im Bereich der allgemeinen Studienorganisation wird durch viele Prüfungstermine und Leistungsnachweise der zeitliche Druck erhöht.

Große Zufriedenheit bei Studienanfängern und -anfängerinnen

Besonders hervorzuheben ist die Zufriedenheit der Studienanfänger und -anfängerinnen mit der Förderung fachlicher und persönlicher Kompetenzen bezogen auf ihre Studieninhalte. Mehr Förderung wünschen sie sich im Bereich der Schlüsselkompetenzen. Auch das Engagement der Lehrenden, ihre Erreichbarkeit und Zugänglichkeit vor und nach Lehrveranstaltungen wurden mit deutlicher Mehrheit positiv bewertet.

Mit Rückblick auf das erste Semester war der Großteil der Befragten überzeugt, den passenden Studiengang gewählt zu haben und würde sich noch einmal für denselben Studiengang an der TU Chemnitz entscheiden.

Der gesamte Bericht zur Studienanfängerbefragung 2017 und weitere Informationen zum TUCpanel: www.tu-chemnitz.de/studienerfolg-pro

Kontakt: Anne Sanders, Telefon 0371 531-38482, E-Mail: anne.sanders@hrz.tu-chemnitz.de

(Autoren: Anne Sanders/Matthias Fejes)

Matthias Fejes
04.05.2018

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Des Kaisers Kloster

    875 Jahre Chemnitz: Im Schloßbergmuseum der Stadt öffnet am 26. August eine Ausstellung, zu der auch Historiker, Literaturwissenschaftler und Studierende der TU Chemnitz Beiträge lieferten …

  • Für die Uni laufend am Start

    Am 5. September 2018 hat die TU Chemnitz die Chance, den Titel "Sportlichste Firma" beim WiC Firmenlauf zu erobern – Anmeldung ist bis zum 24. August möglich …