Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

TU Chemnitz vergibt erstmals Lehrpreise

Herausragendes Engagement in der Lehre soll gewürdigt werden – Lehrpreise werden in vier Kategorien ausgelobt – Bewerbungsschluss: 30. April 2018

Zur Förderung der Lehr- und Lernkultur an der Technischen Universität Chemnitz vergibt das Rektorat in diesem Jahr erstmals Auszeichnungen für hervorragende Lehre. „Mit unseren Lehrpreisen nehmen wir sowohl Studiengänge als Ganzes als auch einzelne Lehrveranstaltungen in den Blick und wollen dabei herausragendes Engagement entsprechend würdigen“, so der Rektor der TU Chemnitz, Prof. Dr. Gerd Strohmeier.

In insgesamt vier Kategorien werden zukünftig Lehrpreise vergeben. Einer der Lehrpreise fokussiert Studiengänge als Ganzes und zeichnet einen Studiengang aus, der auf vorbildliche Weise für die Umsetzung exzellenter Lehre steht. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und kommt dem Studiengang und damit ganz ausdrücklich den Studierenden zugute. „Dieser Lehrpreis trägt auch zu Innovationen und zur Weiterentwicklung der Studiengänge an der TU Chemnitz bei und kann den hervorragenden Status quo aufrechterhalten“, so der Prorektor für Lehre und Internationales, Prof. Dr. Maximilian Eibl.

„Die Lehrpreise auf Lehrveranstaltungsebene werden in drei verschiedenen Kategorien vergeben“, erklärt Prorektor Eibl. Der „Lehrpreis für den lernförderlichen Einsatz digitaler Technologien“ wird für eine Lehrveranstaltung vergeben, die digitale Technologien integriert, um Studierende nachweislich beim Erwerb von Fachwissen zu unterstützen, und damit zur fachlichen Kompetenzentwicklung und zum Studienerfolg insgesamt beiträgt.

Beim „Lehrpreis für innovative Lehre“ stehen Lehrende im Mittelpunkt, die die gewohnten Pfade verlassen und neue, innovative Wege in der Lehre beschreiten. „Wir wollen anerkennen und mit dem Lehrpreis anregen, Neues zu wagen“, sagt Eibl. Das Rektorat vergibt diesen Lehrpreis an Lehrende, die in den vergangenen zwei Jahren eine Lehrveranstaltung deutlich mit innovativen Elementen umgewandelt oder eine neue, innovative Lehrveranstaltung eingeführt haben und damit auf besondere Herausforderungen in der Lehre reagiert haben.

Der „Lehrpreis für lehrende Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen“ verdeutlicht die Bedeutung der Lehre in der Qualifizierungsphase und richtet sich an in besonderem Maße in der Lehre engagierte Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen. Der Rektor verdeutlicht: „Mit diesem Preis fördert die TU Chemnitz gleichzeitig exzellente Lehre und ihren wissenschaftlichen Nachwuchs, der sich im nationalen und internationalen Umfeld nur durch exzellente Forschung gepaart mit exzellenter Lehre behaupten kann.“

Diese lehrveranstaltungsbezogenen Preise sind mit jeweils 1.000 Euro dotiert. Zudem besteht für die Preisträger bzw. Preisträgerinnen die Möglichkeit für die Nominierung zum Sächsischen Lehrpreis. Der Bewerbungsschluss für alle vier Lehrpreise ist der 30. April 2018. Die Verleihung der Preise erfolgt durch den Rektor.

Weitere Informationen:  https://www.tu-chemnitz.de/rektorat/pli/lehrpreis/

Kontakt: Sandra Rechenberg, Telefon 0371 531-34819, E-Mail lehrpreis@tu-chemnitz.de.

(Autorin: Sandra Rechenberg)

Mario Steinebach
08.03.2018

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel