Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Jubiläumsessen in der Mensa, Nachhaltigkeitstag und zwei Neu-Eröffnungen

Studentenwerk Chemnitz-Zwickau würdigt sein 25-jähriges Bestehen ab 30. Mai 2016 mit einer Festwoche - Für die Zukunft stehen weitere Bau- und Sanierungsmaßnahmen an

„Unsere Aufgabe ist es, die Studienstandorte Chemnitz, Zwickau und Schneeberg attraktiv mitzugestalten“, sagt Anja Schönherr, Geschäftsführerin des Studentenwerkes Chemnitz-Zwickau. „Deshalb ist es uns wichtig, zu schauen, was die Bedürfnisse und Probleme der heutigen Studierenden sind.“ Das sind vor allem gesunde und vielfältige Speisenangebote zu moderaten Preisen, moderner, ansprechender und bezahlbarer Wohnraum sowie Beratung und Unterstützung in zahlreichen Lebensbereichen. In den vergangenen Jahren wurden deshalb nahezu sämtliche Wohnheime des Studentenwerkes saniert und modernisiert, neue Sozialberater-Stellen geschaffen und mit veganen, ökologisch und regional produzierten Nahrungsmitteln verstärkt Fokus auf das veränderte Essverhalten zahlreicher Studenten gelegt. Im Chemnitzer „Zwergencampus“ können Studierende mit Kind ungestört lernen und arbeiten während die Kleinen spielen. Außerdem gibt es für den Nachwuchs in den Mensen kostenfreie Kinderessen und bunt gestaltete Spielecken. Im Sommer 2017 ist auf dem Campus der TU Chemnitz an der Reichenhainer Straße zudem die Eröffnung der Studentenwerks-Kita mit 50 Krippen- und 50 Kindergartenplätzen geplant. „Unsere künftigen Herausforderungen sind vor allem die wachsende Internationalisierung und die immer größere Heterogenität der Studierenden“, sagt Anja Schönherr. „Den typischen Studenten gibt es immer weniger, deshalb müssen auch unsere Angebote immer vielfältiger werden.“

Aus Anlass seines 25-jähriges Bestehen begeht das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau mit einer Festwoche dieses Jubiläum. Vom 30. Mai bis 3. Juni 2016 lohnt es sich, die Mensen des Studentenwerks und den Campus an der Reichenhainer Straße zu besuchen. Das sind die Highlights der Festwoche:

"Renner-Essen" damals und heute

Schweineschnitzel mit Kartoffeln und Soße, Brathering und Gekochte Eier – das waren einige der beliebtesten Essen in den Chemnitzer und Zwickauer Mensen vor genau 25 Jahren. Heute gibt es statt Grillwurst mit Letscho eher Currywurst, das Schnitzel in Zwiebel- oder Parmesanpanade und gebackenen Camembert oder Fetakäse. In der Jubiläumswoche wird täglich je ein "Renner-Essen" von damals und heute angeboten.

"Fair-Tailer" gegen die Lebensmittel-Verschwendung

Ab 30. Mai wird es auf dem Campus-Gelände an der Reichenhainer Straße einen sogenannten "Fair-Teiler" geben. Die mit Kühlschrank und Regalen ausgestattete Sammelstelle soll Studierenden die Möglichkeit bieten, zu viel gekaufte Nahrungsmittel abzugeben, um sie so vor dem Verfall zu bewahren. „Der Fair-Teiler ist eine Erfindung der deutschen Graswurzelinitiative foodsharing, die sich gegen Lebensmittelverschwendung einsetzt. Er lohnt sich vor allem für Studierende, die einerseits gern mal weg fahren und den Kühlschrank vorher nicht rechtzeitig leer bekommen und andererseits froh sind, wenn sie weniger von ihrem knappen Budget an der Supermarktkasse ausgeben müssen. Wir hoffen, dass der Fair-Teiler am Campus gut angenommen wird und so einen bewussteren Umgang mit Lebensmitteln fördert“, sagt Mitinitiatorin Charlotte Dase, Studentin der Interkulturellen Kommunikation. Fair-Teiler gibt es in zahlreichen deutschen Städten. Der Chemnitzer Campus-Fair-Teiler befindet sich am Wohnheim Vettersstraße 52 und ist frei zugänglich.

Nachhaltigkeitstag Go Next! am 31. Mai

Bereits zum fünften Mal veranstalten das Referat Ökologie und Nachhaltigkeit des Student_innenrates der TU Chemnitz (NATUC) und das Studentenwerk auf dem Mensavorplatz an der Reichenhainer Straße den Informationstag „Go Next!“. Zwischen 10 und 14 Uhr präsentieren verschiedene Biohöfe, Läden und Initiativen aus Chemnitz und Umgebung ihre nachhaltig ausgerichteten Angebote. Bereits am Vorabend zeigt der Filmclub mittendrin die Dokumentation „Landraub“. „Go Next! ist für mich eine hervorragende Möglichkeit um das Thema Nachhaltigkeit den Studierenden auf eine vielfältige Art näher zu bringen. Ganz entscheidend ist dafür das Mensaessen, welches zeigt, dass auch in einer Großküche ökologisch verträgliche Essen zubereitet werden können“, sagt Mitorganisator Christian Mädler, Politikwissenschafts-Student.

Mit dem Speisenangebot in der Mensa Reichenhainer Straße versucht das Studentenwerk an diesem Tag einen Spagat zwischen traditionellem Essverhalten und Nachhaltigkeit. „Zwar reicht die Preisbereitschaft bei vielen schon ein ganzes Stück weiter als noch vor einigen Jahren. Um jedoch ein Gericht wie etwa das Schweineschnitzel mit Beilagen zu 100 Prozent aus regionaler, nachhaltiger Produktion zu erhalten – von Bio reden wir hier noch nicht - reichen die Standardpreise leider nicht aus. Dennoch gibt es an diesem besonderen Tag zumindest das Gemüse aus garantiert regionalem Anbau“, betont Pierre Pätzold, Leiter der Abteilung Hochschulgastronomie des Studentenwerks.

Mehr Platz in der Mensa: „Fresh Cube“-Eröffnung am 1. Juni

Hell, frisch und farbenfroh – so sieht er aus, der neue Sitz- und Arbeitsbereich im Erdgeschoss der Mensa Reichenhainer Straße. Nach sechsmonatiger Bauzeit können dort jetzt knapp 80 Gäste Mittag essen, Kaffee trinken oder am Laptop arbeiten. „Der Umbau war ein erster, richtiger Schritt, in der Mensa eine freundlichere, angenehmere Atmosphäre zu schaffen“, sagt Pierre Pätzold. „Uns war wichtig, dass die vorher kalten, ungenutzten Bereiche jetzt auch als gemeinschaftlicher Arbeitsraum genutzt werden können. Durch den Umbau der Lüftungsanlage in diesem Bereich hat sich zudem das Klima verbessert.“

Neuer Internetauftritt ab 2. Juni

Mit einer komplett neugestalteten und responsiven Website will das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau die geänderten Informationsbedürfnisse der Studierenden besser erfüllen sowie eine bessere Barrierefreiheit erreichen. Im nächsten Schritt wird eine vollständige englische Version als Beitrag zur Internationalisierung der Studierendenschaft online gehen. Der alte und neue Link: www.swcz.de

Stichwort: Studentenwerk Chemnitz-Zwickau

Das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau sorgt als Anstalt des öffentlichen Rechts für die soziale, wirtschaftliche, gesundheitliche und kulturelle Betreuung von über 15.000 Studierenden. Die rund 160 Mitarbeiter gewährleisten mit täglich bis zu 5.000 Essensportionen eine ausgewogene und preiswerte Verpflegung in den Mensen und Cafeterien, bieten mit rund 2.800 Wohnheimplätzen in Chemnitz, Zwickau und Schneeberg günstigen und ansprechenden Wohnraum für Studierende an und sind Ansprechpartner in Fragen der Studienfinanzierung. Jährlich zahlt das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau über 30 Mio. Euro Fördermittel nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz an Studierende aus und fördert studentische Kulturveranstaltungen mit über 50.000 Euro.

(Autorin: Sara Schmiedel)

Mario Steinebach
27.05.2016

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel