Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Förderung innovativer und kreativer Lehre

Das vom Hochschuldidaktischen Zentrum Sachsen koordinierte Verbundprojekt "Lehrpraxis im Transfer" schreibt die Förderung von Lehr-Lern-Projekten aus - Anträge sind bis zum 30. August 2015 zu stellen

  • Im Lehr-Lern-Projekt „eTUaction“ wurde an der TU Chemnitz eine App zur Aktivierung von Studierenden entwickelt, die nun in der Lehre der Arbeitswissenschaftler eingesetzt wird. Foto: Anja Weller

Durch die Förderung der Lehr-Lern-Projekte (LLP) mit bis zu 19.500 Euro haben Lehrende sächsischer Universitäten die Möglichkeit, eigene kreative Lösungswege zu fachspezifischen Herausforderungen in der Lehre zu entwickeln, universitätsübergreifende Lehrkooperationen zu erproben und Lehrveranstaltungen studierendenorientiert zu gestalten. Die Förderung erfolgt für den projektbedingt verkürzten Zeitraum vom 1. April bis 30. September 2016. Die Einreichungsfrist für Anträge ist der 30. August 2015.

Durch die finanzielle und personelle Förderung im Rahmen der LLP erhalten Lehrende Unterstützung bei der Weiterentwicklung ihrer eigenen Lehre. Die bisherigen Lehr-Lern-Projekte an der TU Chemnitz haben sich beispielsweise mit der stärkeren Verzahnung von Forschung und Lehre beschäftigt, Methoden zur Aktivierung von Studierenden entwickelt und erprobt sowie Lehrkonzepte wie „Flipped Classroom“ umgesetzt. Eine Übersicht der abgeschlossenen Lehr-Lern-Projekte an der TU Chemnitz ist hier verfügbar.

Bei der Umsetzung der Lehr-Lern-Projekte sollen hochschuldidaktische Fertigkeiten und Kompetenzen genutzt und weiterentwickelt werden. Im Fokus der Projekte stehen die Entwicklung und Umsetzung innovativer Lehrideen wie auch die nachhaltige Verbesserung der Lehre. Zudem soll der Transfer von Lehrinnovationen über Universitätsgrenzen hinweg ermöglicht werden. Gefördert werden daher diejenigen Lehrenden, die für ihr LLP mit mindestens einem Kooperationspartner an den sächsischen Universitäten zusammenarbeiten. Bei der Durchführung der Projekte unterstützt das Team von „Lehrpraxis im Transfer“. Bei Fragen zur Antragstellung oder inhaltlichen Umsetzung beraten die Mitarbeiter gern. Alle Informationen zu Fördervoraussetzungen, Fördermitteln, Förderzeitraum, Antragsverfahren und Auswahlkriterien können über die Webseite von LiT abgerufen werden.

Ansprechpartnerin: Anja Weller, E-Mail Anja.Weller@verwaltung.tu-chemnitz.de, Telefon 0371 531-38351

Mario Steinebach
22.04.2015

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel