Navigation

Inhalt Hotkeys
Internationales Universitätszentrum
Russland

Russland

PLEKHANOV Russian University of Economics (ehemals MESI)

Mehrere Jahre bestand zwischen der der Technischen Universität Chemnitz und der Moscow State University of Economics, Statistics and Informatics (MESI) ein Partnerschaftsabkommen für Studierendenaustausch. Die MESI schloss sich 2015 mit der PLEKHANOV Russian University of Economics zusammen.

Vorrangig angesprochen sind hier Studierende der Wirtschaftswissenschaften. Das IUZ kann einen Platz im akademischen Jahr vergeben.

Eine Bewerbung für das Austauschprogramm erfolgt im Internationalen Universitätszentrum der TU Chemnitz. Die Bewerbungsunterlagen der nominierten Teilnehmer werden vom IUZ nach Russland gesandt.

Semestertermine:

Spring Semester: Februar bis Juli

Fall Semester: September bis Januar

Bewerbungstermine im IUZ:

Spring Semester: 15. September des Vorjahres

Fall Semester: 15. März

Bewerbung für die Austauschplätze:

Die Vergabe der Austauschplätze an der PRUE erfolgt durch das IUZ. Zur Bewerbung reichen Sie bitte folgende Unterlagen ein:

Weitere Informationen zum Austauschprogramm mit der PRUE finden Sie auf der Webseite und in der Broschüre.

Urale Föderale Universität

Seit 2013 besteht zwischen der Technischen Universität Chemnitz und der Uralen Föderalen Universität im russischen Jekaterinenburg eine Partnerschaft auf Universitätsebene. Die Partnerschaft steht somit Studierenden aller Fakultäten der TU Chemnitz offen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit sind auch der Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern vorgesehen. Pro Jahr können fünf Chemnitzer Studierende an diesem Austauschprogramm teilnehmen und werden an der Uralen Föderalen Universität von der Zahlung der Studiengebühren befreit.

Eine Bewerbung für das Austauschprogramm erfolgt im Internationalen Universitätszentrum der TU Chemnitz. Die Bewerbungsunterlagen der nominierten Teilnehmer werden vom IUZ nach Russland gesandt.

Semestertermine:

Fall Semester: September bis Ende Januar (inkl. Prüfungszeitraum)

Spring Semester: Mitte Februar bis Anfang Juli

Hier finden Sie den akademischen Kalender.

Bewerbungstermine im IUZ:

Fall Semester: 15. März

Spring Semester: 15. September des Vorjahres

Bewerbung für die Austauschplätze:

Die Vergabe der Austauschplätze an der Uralen Föderalen Universität erfolgt durch das IUZ. Zur Bewerbung reichen Sie bitte folgende Unterlagen ein:

Alle eingegangenen Bewerbungen werden vom IUZ geprüft und ggf. der IUZ-Stipendienkommission zur Entscheidung vorgelegt. Anschließend reichen die ausgewählten Studierenden alle für die Uralen Föderalen Universität erforderlichen Bewerbungsunterlagen im IUZ ein. Das IUZ sendet diese Unterlagen dann nach Russland.

Informationen für Interessierte:

Informationen zu den angebotenen Programmen, den Semesterzeiten und den Bewerbungsformalitäten finden Sie auf der Website der Uralen Föderalen Universität.

Tomsk Polytechnical University

Die Professur für Europäische Integration unterhält enge und langjährige Kontakte zur Tomsk Polytechnic University im sibirischen Teil Russlands. Für die Studierenden des Bachelorstudiengangs Europastudien und des Masterstudiengangs Europäische Integration besteht die Möglichkeit, ein Auslandssemester an der Tomsk Polytechnic University zu verbringen.

Interessierte Studierende wenden sich bitte direkt an die Professur und stimmen das Bewerbungsprozedere ab.

Die Professur stellt regelmäßig Förderanträge im DAAD-Programm Go East, so dass die teilnehmenden Studierenden mit einem monatlichen Stipendium und einer Reisekostenpauschale unterstützt werden können.

Eine Teilnahme am Austauschprogramm ist auch dann möglich, wenn keine Go East-Förderung vom DAAD gewährt wird. Als Fördermöglichkeit kommt hier das PROMOS-Programm in Frage.

Interessenten und Teilnehmern an diesem Austauschprogramm steht ein Handbuch mit vielen hilfreichen Tipps für einen Aufenthalt in Tomsk zur Verfügung, das Studentinnen, die selbst ein Auslandssemester an der Tomsk Polytechnic University verbracht haben, erstellten.

Kleines Handbuch für Tomsk

Saint-Petersburg University of Management Technologies and Economics

Seit vielen Jahren besteht zwischen der Technischen Universität Chemnitz und der St. Petersburg University of Management Technologies and Economics eine Partnerschaft auf Universitätsebene. Die Partnerschaft steht Studierenden der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und dem Fachbereich Europastudien der TU Chemnitz offen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit sind auch der Austausch von Studierenden vorgesehen. Pro Semester können fünf Chemnitzer Studierende an diesem Austauschprogramm teilnehmen und werden an der St. Petersburg University of Management  Technologies and Economics von der Zahlung der Studiengebühren befreit.

Eine Bewerbung für das Austauschprogramm erfolgt im Internationalen Universitätszentrum der TU Chemnitz. Die Bewerbungsunterlagen der nominierten Teilnehmer werden vom IUZ nach Russland gesandt.

Semestertermine:

Fall Semester: September bis Ende Januar (inkl. Prüfungszeitraum)

Spring Semester: Mitte Februar bis Anfang Juli

Bewerbungstermine im IUZ:

Fall Semester: 15. März

Spring Semester: 15. September des Vorjahres

Bewerbung für die Austauschplätze:

Die Vergabe der Austauschplätze an der St. Petersburg University of Management  Technologies and Economics erfolgt durch das IUZ. Zur Bewerbung reichen Sie bitte folgende Unterlagen ein:

Alle eingegangenen Bewerbungen werden vom IUZ geprüft und ggf. der IUZ-Stipendienkommission zur Entscheidung vorgelegt. Anschließend reichen die ausgewählten Studierenden alle für die St. Petersburg University of Management  Technologies and Economics erforderlichen Bewerbungsunterlagen im IUZ ein. Das IUZ sendet diese Unterlagen dann nach Russland.

Eine Liste englischsprachiger Kurse finden Sie hier.

 

Kontakt

Nadja Hüller

(Betreuung internationaler Studierender, Aufenthalte weltweit, Büroorganisation)
Telefon:
+49 371 531-39462
Fax:
+49 371 531-13509
Raum:
Bahnhofstraße 8, G101a
Sprechzeiten:
Di: 10.00 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr
Fr: 10.00 - 12.00 Uhr
DAAD-Programme (IAESTE, Ostpartnerschaften, Go-East), Karl und Ruth Mayer-Stipendien

Presseartikel