Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Vorbereitet ins neue Semester starten

Brückenkurse der TU Chemnitz starten am 23. September 2019 – Crash-Kurs Grammatik neu im Programm

Ab dem 23. September 2019 beginnen die Brückenkurse an der Technischen Universität Chemnitz. Über zwei Wochen hinweg können Studienanfängerinnen und -anfänger dieser Angebot nutzen, um sich auf ihr Bachelor- oder Masterstudium im Wintersemester 2019/20 vorzubereiten.

Die Brückenkurse sind ein Angebot der TU Chemnitz, das gut ankommt. So geht aus den Evaluationsbögen des vergangenen Semesters etwa hervor, dass die „lockere Atmosphäre und der persönliche Kontakt zu den Mentoren“ sowie die „individuelle Betreuung und Geduld der Tutoren“ zum Studienerfolg beitragen würden.

Wissen auffrischen und erneuern

Eine Besonderheit in diesem Jahr: Der neue „Grammatik Crash-Kurs“ findet erstmalig ab dem 25. September 2019 statt. Er richtet sich vorrangig an Studierende der Germanistik sowie an Lehramtsstudierende. Interessierte sind gern willkommen. Zusammen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden grundlegende Begriffe, Theorien und Konzepte der deutschen Grammatik erläutert und wiederholt.

Für alle, die im Oktober 2019 ein wirtschaftswissenschaftliches Studium beginnen, gibt es ebenfalls passende Angebote. In den Vorbereitungskursen können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Beispiel ihr Wissen über Statistik, Ökonometrie oder Rechnungswesen auffrischen. Zudem wird die Arbeit mit Ableitungen und Stichproben wiederholt. Kenntnisse zur Investitionsrechnung, Buchführung und zum Jahresabschluss werden aufgefrischt und praktisch in Übungen vertieft.

Aber auch bewährte Kurse wie der Vorbereitungskurs Ingenieurswissenschaften, der Kurs zur Einführung in die Naturwissenschaften oder der Vorbereitungskurs für das Informatikstudium sind wieder im Programm. Studienanfängerinnen und -anfänger können so ihre Kenntnisse aus dem Abitur erneuern. Angehende Masterstudierende wiederum können ihr Vorwissen aus dem Bachelorstudium ins Gedächtnis zurückrufen.

Effektiver dank Eigeneinschätzung und Video-Tutorials

Wer nicht vor Ort sein kann oder noch unsicher ist, ob er einen Vorbereitungskurs überhaupt benötigt, für den gibt es in den Fächern Mathematik und Stochastik/Statistik das Angebot der Onlinekurse. So zeigt im Selbst-Assessment ein mathematischer Selbsttest auf, wie viel Wissen vorhanden ist und ob sich ein Brückenkurs lohnt.

Außerdem kann sich jeder bequem von Zuhause mit Hilfe von Video-Tutorials selbst an Übungsaufgaben versuchen. Musterlösungen, Lösungshinweise und ein sofortiges Feedback erleichtern es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, ihren Wissens- und Leistungsstand einzuschätzen.

„Mehr als nur trockene Theorie“

Die Brückenkurse vermitteln aber nicht nur theoretisches Wissen. Auch die soziale Komponente ist nicht zu unterschätzen. Denn im Rahmen der Brückenkurse können sich Erstsemester-Studierende mit dem Campus der TU Chemnitz, der Mensa des Studentenwerks Chemnitz-Zwickau, dem Studentenleben und der Stadt vertraut machen. Auch erste Kontakte zu Kommilitoninnen und Kommilitonen sowie Dozentinnen und Dozenten können sie aufbauen.

Hintergrund: O-Phase bereitet auf das Studium vor

Ein erfolgreicher Start ins Studium ist für den Studienerfolg besonders wichtig. Um den frisch gebackenen Erstsemestern den Einstieg in das Studium an der Technischen Universität Chemnitz zu erleichtern, findet vom 7. bis 11. Oktober 2019 die Orientierungsphase der Fachschaften statt. 

Hintergrund: TU4U

Das Projekt „TU4U“ initiierte die Brückenkurse.Im Fokus des Projekts steht die Verbesserung der Qualität und der Studienbedingungen an der TU Chemnitz. TU4U und wird durch das Bund-Länder-Programm „Qualitätspakt Lehre“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

TU4U im Web der TU Chemnitz: mytuc.org/mzyn

Weitere Informationen zu den Brückenkursangeboten und zur Anmeldung: Susann Kappler, E-Mail: susann.kappler@verwaltung.tu-chemnitz.de, Telefon: +49 (0)371/531-37160

Matthias Fejes
18.09.2019

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel