Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Erfolgreich laufen für die Uni

Rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer starteten beim 14. WiC Firmenlauf für die TU Chemnitz – Vier Top-Ten-Platzierungen in drei Kategorien – TU-Ausgründung "Die Sportmacher" freut sich über Rekordbeteiligung

Beim Blick in die Ergebnisliste des 14. Chemnitzer WiC Firmenlaufs, bei dem letztendlich 9.215 Läuferinnen und Läufer das Ziel erreichten und in die Wertung eingingen, wird schnell klar, dass auch 2019 einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Technischen Universität Chemnitz zu den Schnellsten der Region zählen und sich Top-Ten-Platzierungen sichern konnten. So überzeugt Stefan Seidel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur Werkzeugmaschinenkonstruktion und Umformtechnik am Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse (IWP) der TU, mit einem fabelhaften 4. Platz. Er benötigte nur 15:29 Minuten für die 4,8 Kilometer lange Strecke. An zehnter Stelle in der Einzelwertung folgte Florian Eigner von der Professur Montage- und Handhabungstechnik, er war nur neun Sekunden langsamer als Seidel. In der Kategorie "Schnellster Sekretär" sicherte sich Michael Meinig, Professur für Pädagogische und Entwicklungspsychologie, den 6. Platz. Das IWP 1-Team (Stefan Seidel, Lysander Jankowski, Andre Sewohl, Florian Morczinek) belegte in der Teamwertung der Männer zudem den 6. Platz. "Schnellster Azubi" der TU Chemnitz wurde Oliver Schleicher mit dem 12. Rang in dieser Kategorie. Auf den 17. Platz in der Mixed-Team-Kategorie kämpften sich Andreas Ferks, Daniela Göhler, Susanne Viertel und Markus Jahn vom Team "SLK-HYBRID". Das schnellste „reine“ Frauenteam der TU Chemnitz bildeten Saskia Ramm, Miriam Fellechner, Julita Schmidt und Katrin Riedel, sie kamen in dieser Kategorie auf Platz 19. Der Rektor der TU Chemnitz, Prof. Dr. Gerd Strohmeier, erzielte in der Kategorie "Schnellster Chef" den 26. Platz. "Schnellste Sekretärin" der TU Chemnitz ist Anne-Kristin Glanzberg von der Professur Numerische Mathematik (Partielle Differentialgleichungen) auf Platz 29. Schnellste Frau der TU wurde Ute Blumtritt vom Team "Laufende Regalmeter" der Universitätsbibliothek der TU Chemnitz, die in der Einzelwertung der Frauen Rang 68 erreichte, insgesamt hatten 3.528 Frauen am Firmenlauf teilgenommen.

Die TU-Läuferinnen und -Läufer gingen mit dem auf die neuen Laufshirts gedruckten Schriftzug "#wirsindchemnitz" an den Start. Der Schriftzug nimmt Bezug zur gleichnamigen Video-Kampagne der Universität. Die neuen Lauf-Shirts wurden in diesem Jahr durch die Techniker Krankenkasse kostenfrei bereitgestellt.

Alle Ergebnisse des Firmenlaufes im Überblick: www.firmenlauf-chemnitz.de

Hintergrund: WiC Firmenlauf

Veranstalter des Firmenlaufes ist die Agentur "Die Sportmacher", die 2005 von den ehemaligen Sportstudenten Conrad Kebelmann und Michael Rieß der Technischen Universität Chemnitz gegründet wurde. "Der Lauf hat in Chemnitz eine tolle Entwicklung genommen. Vor 14 Jahren gingen 243 Frauen und Männer an den Start, heute sind es schon mehr als 10.000 angemeldete Laufbegeisterte aus über 700 Unternehmen", sagte Kebelmann. „Wir freuen uns, dass wir beim größten sportlichen Netzwerkevent in der Region mit dieser tollen Stadt und ihren zahlreichen Einwohnern und Besuchern feiern konnten. Die stetig steigenden Teilnehmerzahlen des WiC Firmenlaufs zeigen Jahr für Jahr aufs Neue, dass die Chemnitzer Wirtschaft läuft und läuft“, erklärte Kebelmann.

Multimedia: Im YouTube-Kanal der TU Chemntiz ist ein Video-Clip zum 14. WiC Firmenlauf zu sehen.

Im Instagram-Kanal der TU Chemnitz ist eine Instastory zum Firmenlauf (eigener Account erforderlich) verfügbar.

(Autoren: Matthias Fejes, Mario Steinebach)

Matthias Fejes
05.09.2019

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel