Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Chemnitzer Studierende im Fokus

Der Projektverbund „Studienerfolg Pro“ der TU Chemnitz nimmt Studienerfolge und die Wege dorthin unter die Lupe – Befragung von neuen Studierenden des Wintersemesters 2016/2017 ist gestartet

Mit dem Studienabschluss hält man den Nachweis über erlernte Kompetenzen und erworbenes Wissen in der Hand. Erfolgreich studieren heißt jedoch mehr, als mit Talar und Abschlussurkunde seinen Hut zu nehmen. Für die Technische Universität Chemnitz ist der erfolgreiche Abschluss ein entscheidender Gradmesser für eine hochwertige universitäre Ausbildung. Da die bundesweite Hochschulpolitik Erfolgs- und Misserfolgsquoten nicht selten als Steuerungsmittel nutzt, erscheint es umso wichtiger, einen Blick dahinter zu werfen. Ziel des Projektverbundes „Studienerfolg Pro“ – bestehend aus Teilen des vom Bund geförderten Projektes TU4U und des Projekt „Kohortenanalyse“ des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst – ist vor allem die Auseinandersetzung damit, was Studienerfolg an der TU Chemnitz eigentlich ausmacht und wie er durch institutionelle Maßnahmen gesteigert wird bzw. werden kann. Dazu sollen nachhaltige Datenverarbeitungs- und Datenanalyseinstrumente entstehen, die künftig bei der Ermittlung von Einflussfaktoren auf den Studienerfolg genutzt werden können.

Um ein erstes Bild aus Sicht der Studierenden zu erhalten, werden aktuell die Studienanfängerinnen und Studienanfänger in einer Pilotstudie zu ihrem Weg an die TU Chemnitz, ihren Erfahrungen im ersten Semester und ihrer Zufriedenheit mit Studium und Universität befragt. Die Erhebung läuft bis zum 8. Juni 2017. Alle Bachelor- und Lehramts-Studierenden sind aufgefordert teilzunehmen, um ein möglichst repräsentatives Ergebnis zu erhalten. Den Link zur Befragung erhalten die neuen Studierenden des Wintersemesters 2016/2017 über ihre TU-Mail-Adresse. Eine kleine Motivation zur Beantwortung der Fragen gibt es auch: Als Dankeschön werden unter allen Teilnehmenden „Uni-Shop-Gutscheine“ verlost.

Perspektivisch will der Projektverbund „Studienerfolg Pro“ aus der Studienanfängerbefragung eine kontinuierliche Studierendenpanelbefragung entwickeln, d. h. dieselben Studierenden werden mehrmals über ihre gesamte Studienzeit hinweg befragt. Dadurch werden Einflussfaktoren auf Studienerfolg ersichtlich, die zu verschiedenen Zeitpunkten im Studienverlauf wirksam werden. Gleichsam werden spezifische Analysen zu einzelnen Jahrgängen oder ganzen Kohorten möglich. Die identifizierten Problemfelder (z. B. kritische Studienfächer, Prüfungslast und spezifische Studienbedingungen) sollen aufgegriffen und entsprechende Unterstützungsmaßnahmen gemeinsam mit den Fakultäten, den Zentralen Einrichtungen und der Zentralen Universitätsverwaltung abgeleitet werden. Die datenbasierten Erkenntnisse sollen der Hochschulöffentlichkeit kommuniziert und zur Verfügung gestellt werden. So wird die Diskussion um Studienerfolg verstärkt in die Hochschule getragen.

Weitere Informationen zum Projektverbund „Studienerfolg Pro“ und zur Studienanfängerbefragung: https://www.tu-chemnitz.de/studienerfolg-pro

Kontakt: Anne Sanders, Telefon 0371 531 38482, E-Mail anne.sanders@hrz.tu-chemnitz.de

(Autorinnen: Anne Sanders & Anja Mahn)

Mario Steinebach
18.05.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel