Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Internationales

„AC21 International Forum 2016“ steht unmittelbar vor dem Start

Abwechslungsreiches Programm für die nationalen und internationalen Teilnehmer vom 30. April bis 3. Mai 2016

In wenigen Tagen beginnt das 8. „AC21 International Forum“, die größte und wichtigste Veranstaltung des Netzwerks „Academic Consortium 21“ (AC21). Für die Technische Universität Chemnitz ist es eine Ehre, in diesem Jahr im Rahmen der Festwoche zum Universitätsjubiläum Gastgeber dieses Events zu sein. Den mehr als 100 Gästen von der Technischen Universität Chemnitz und von anderen AC21-Mitgliedsuniversitäten sowie von Partneruniversitäten, aber auch Teilnehmern von außeruniversitären Forschungspartnern, aus der Politik und der Wirtschaft wird ein abwechslungsreiches Programm geboten werden, welches Vorträge, Diskussionsrunden, Workshops und weitgefächerte Begleitaktivitäten umfasst.

Das offizielle Programm des „AC21 International Forum 2016“ wird am Samstag, dem 30. April 2016, mit dem Zusammentritt des AC21 Steering Committee beginnen, welches – gemeinsam mit der AC21 General Assembly – für strategische Entscheidungen hinsichtlich der weiteren Entwicklung des Netzwerks verantwortlich ist. Die offizielle Eröffnung des 8. AC21 International Forum wird am Abend dieses Tages im Rahmen der Frühlingsgala unter Schirmherrschaft der Sächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, erfolgen.

Am Sonntag, dem 1. Mai 2016, wird den Teilnehmern des AC21 International Forum 2016 die Möglichkeit geboten, an einem Kulturprogramm teilzunehmen, welches u.a. eine Führung durch das Industriemuseum Chemnitz und eine Exkursion zum Weingut „Schloss Wackerbarth“ in der Nähe von Dresden beinhaltet.

Am Montag, dem 2. Mai 2016, beginnt das Konferenzprogramm mit Grußansprachen des kommissarischen Rektors und des Kanzlers der Technischen Universität Chemnitz, Prof. Dr. Andreas Schubert und Dr. Eberhard Alles, als gastgebender Institution, dem Staatssekretär der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Uwe Gaul, und dem Direktor des AC21 General Secretariat, Trustee und Vice-President der Nagoya University, Prof. Dr. Yoshihito Watanabe. Zudem wird die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Johanna Wanka, sich in einer Videogrußbotschaft an das Publikum wenden. Als Hauptredner für diesen Festakt konnten die Präsidentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), Prof. Dr. Margret Wintermantel, und Dr. Michael Korte, Leiter der Vorentwicklung Fahrzeugkonzepte bei der AUDI AG, gewonnen werden.

Hiernach starten die Sessions, welche sich mit verschiedenen Aspekten des übergeordneten Themas „Networks of innovation for the transformation of society through science“ beschäftigen. So wird es Diskussionsrunden und Workshops geben zu „Best Practices“, um Exzellenz in Forschung und Technologietransfer sicherzustellen, zu Wegen, um Innovationen und eine „Transferkultur“ innerhalb von interdisziplinären, sektorenübergreifenden Netzwerken zu fördern sowie zu nächsten Schritten, welche im Rahmen der internationalen wissenschaftlichen Netzwerkbildung unternommen werden sollten. Zudem wird den Teilnehmern des „AC21 International Forum 2016“ der im Jahre 2012 an der Technischen Universität Chemnitz etablierte Bundesexzellenzcluster „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen“ (MERGE) vorgestellt werden. Schließlich haben die Besucher die Gelegenheit, während des gesamten Tages eine Messe zum Thema des Forums in der Eingangshalle des Hörsaalgebäudes zu besuchen.

Zu Beginn des darauffolgenden Konferenztages am 3. Mai 2016 werden dem Publikum die Initiativen der Fraunhofer-Gesellschaft, welche mit den auf dem Campus gelegenen Instituten für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik sowie für Elektronische Nanosysteme einen sehr wichtigen außeruniversitären Forschungspartner für die TU Chemnitz darstellt, hinsichtlich Forschung und Technologietransfer vorgestellt. Das Programm geht weiter mit drei Parallel-Sessions, bei welchen die Teilnehmer zwischen den Themen „Erkennen von Schlüsseltreibern für Innovationen und Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen und Infrastrukturen“, „Etablierung eines Netzwerks für den politischen Austausch auf dem Feld der Erneuerbaren Energien zwischen führenden politischen Persönlichkeiten in Deutschland und Minnesota“ sowie „Schaffung von übergreifenden Netzwerken aus Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft“ wählen können.

Am Nachmittag wird die AC21 General Assembly zusammentreten, um Entscheidungen für die Entwicklung des AC21-Netzwerkes in den nächsten Jahren zu treffen. Nach einem Rundgang durch das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik wird das diesjährige AC21 International Forum geschlossen durch die feierliche Übergabe des Symbols der AC21-Präsidentschaft von der Technischen Universität Chemnitz an die Jilin University Changchun, welche die Gastgeberin des nächsten AC21 International Forum im Jahr 2018 sein wird.

Die Technische Universität Chemnitz freut sich darauf, die Welt zu diesem Event als Gast bei sich willkommen heißen zu dürfen und wünscht jedem Teilnehmer eine anregende und bleibende Erfahrung!

Die TU Chemnitz dankt dem Premium-Sponsor der Festwoche und des „AC 21 International Forum“, der AUDI AG sowie allen weiteren Unterstützern.

Weitere Informationen zum Programm des „AC21 International Forum 2016": https://www.tu-chemnitz.de/international/vernetzung/ac21/if2016/theme.html.en

Informationen zu weiteren Veranstaltungen der Festwoche: www.mytuc.org/thyk

Programm-Flyer der Festwoche zum Herunterladen: https://www.tu-chemnitz.de/uk/pressestelle/2016/Programmflyer_Festwoche.pdf

(Autor: Dr. Wolfgang Lambrecht)

Mario Steinebach
21.04.2016

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel