Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Die besondere Hochschul-Visitenkarte

TV-Tipp: Bildungskanal "BR alpha" stellt exzellente Forschung an der TU Chemnitz vor und schaut durch eine studentische Perspektive auf die Stadt und ihre Universität

Zugegeben, wer den TV-Beitrag von "BRalpha" über die Technische Universität Chemnitz anschaut, wird merken, dass die Dreharbeiten schon einige Monate zurückliegen. Denn Germanistik-Studentin Florentina Liefeith, die etwas über ihre Uni, den Campus, die Stadt und ihre Wohngemeinschaft erzählt, läuft in kurzen Hosen durchs Bild. Zum Hintergrund: Im Mai begann BRalpha an den forschungsstärksten deutschen Hochschulen, die im Rahmen der Bundesexzellenzinitiative gefördert werden, mit Forschern und Studierenden ins Gespräch zu kommen. So blickten Redakteurin Eva Karl und ihr Kamerateam von der beauftragten PROVOBIS Gesellschaft für Film und Fernsehen mbH München auch an der TU Chemnitz hinter Hörsaal- und Labortüren und streiften durch die City.

Ein halbes Jahr später erlebt der siebenminütige Film seine Premiere. Vorgestellt wird unter anderem der Bundesexzellenzcluster "Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE). Etwa 100 Wissenschaftler arbeiten hier an einer Technologiefusion im Leichtbau. TU-Rektor Prof. Dr. Arnold van Zyl nennt zudem die Forschungsschwerpunkte der Universität an der Schnittstelle von Mensch und Technik. Im TV-Beitrag beleuchtet wird auch der Spitzentechnologiecluster "Energieeffiziente Produkt- und Prozessinnovationen in der Produktionstechnik" (eniPROD). Die Kameras sind hier gerichtet auf das Virtual Reality Center Production Engineering der TU, wo Energieflüsse als Forschungsbaustein auf dem Weg zur emissionsneutralen Fabrik visualisiert werden. Im Beitrag wird deutlich, wie Studierende an der Chemnitzer Uni über Fachgrenzen hinweg forschend lernen können. Auch Sportangebote auf dem Campus, die moderene Ausstattung wie im Projekthaus METEOR und einige Facetten der Stadt werden gestreift. Auch das supergünstige Wohnen in Chemnitz wird als Markenzeichen der Stadt transportiert.

Das "Campus MAGAZIN" von BR alpha, dem Bildungskanal des Bayerischen Rundfunks, bringt übrigens als einziges regelmäßiges Hochschul-Format im deutschen Fernsehen Fakten, Hintergründe und Geschichten rund um Forschung und Lehre. Also: Es lohnt sich mal reinzuschauen. Wer die Ausstrahlung im Fernsehen nicht sehen kann, findet den Beitrag über die Chemnitzer Uni in der BR-Mediathek: http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/alpha-campus/uni-chemnitz-100.html Im Fernsehen wird er am 18. Januar 2014 um 11.30 Uhr ausgestrahlt.

Mario Steinebach
12.01.2014

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Des Kaisers Kloster

    875 Jahre Chemnitz: Im Schloßbergmuseum der Stadt öffnet am 26. August eine Ausstellung, zu der auch Historiker, Literaturwissenschaftler und Studierende der TU Chemnitz Beiträge lieferten …

  • Für die Uni laufend am Start

    Am 5. September 2018 hat die TU Chemnitz die Chance, den Titel "Sportlichste Firma" beim WiC Firmenlauf zu erobern – Anmeldung ist bis zum 24. August möglich …

  • Big Data-Vertiefung ist beliebt

    Neuerungen im Masterstudiengang Finance der TU Chemnitz kommen bei Studierenden gut an, öffnen Türen bei der Praktikumsplatz-Suche und steigern die Karrierechancen …

  • Meine Apps! Deine Daten?

    Forschungsprojekt "AndProtect" der Professur für Allgemeine Psychologie und Arbeitspsychologie liefert Einblicke, was Nutzerinnen und Nutzer über ihre Apps wissen sollten und selbst wissen wollen …