Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Titelseite der aktuellen Ausgabe des TU-Spektrums zum Thema "Hürdenlauf zwischen Noten- und Medaillenspiegel - Wie Leistungssportler Training, Wettkämpfe und Studium vereinbaren" Layout: Christine Häckel-Riffler, Fotos: Peter Daghofer, H. A. ROTH-FOTO, Peter Zschage, Lauf-KulTour, privat (3)

Uni aktuell Campus

TU-Spektrum: Hürdenlauf zwischen Noten- und Medaillenspiegel

Das Magazin der TU Chemnitz zeigt, wie Leistungssportler Training, Wettkämpfe und Studium vereinbaren

Sie studieren beispielsweise Maschinenbau, Physik, Sports Engineering, Wirtschaftswissenschaften oder Präventions-, Rehabilitations- und Fitnesssport, parallel werden sie Hochschulmeister im Triathlon oder mit dem Rad, kämpfen um Medaillen bei internationalen Wettbewerben oder dribbeln mit dem Basket- oder Fußball in der 2. Liga und Regionalliga: Spitzensportler, die an der TU Chemnitz ihren Hochschulabschluss anstreben. Unterstützung bei der Umsetzung ihrer straffen Zeitpläne zwischen Prüfungs- und Wettkampfterminen sowie Verpflichtungen im Studium und beim Training können sie von der Universität im Rahmen des Programmes "Partnerhochschule des Spitzensports" erhalten. In der aktuellen Ausgabe des Unimagazins TU-Spektrum erzählen Leistungssportler verschiedener Disziplinen und Studienfächer von ihren Erfahrungen, Erfolgen und Enttäuschungen, von ihrem Leben zwischen dem Studienort Chemnitz und Wettkampforten von Australien bis Amerika. Auch Athleten, die ihr Studium bereits abgeschlossen haben, kommen zu Wort.

Zudem informiert die Ausgabe 3/2009 über den Start des Wintersemesters 2009/2010, den Stand der Chemnitzer Bewerbung als Stadt der Wissenschaft 2011, berichtet vom Antrittsbesuch der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Prof. Dr. Sabine Freifrau von Schorlemer, und blickt auf Veranstaltungshighlights zurück - von der Verleihung des Technologietransfer-Preises "wissen.schafft.arbeit" über die Kinder-Uni Chemnitz bis zum Dies academicus. Außerdem gibt es Einblicke in die Labors der Maschinenbauer - von der Arbeitswissenschaft bis zum Strukturleichtbau -, der Informations- und Elektrotechniker. Und bei den Informatikern kommt sogar in der Forschung ein wenig Weihnachtsstimmung auf. Auch aktuelle Informationen zu Projekten aus Geschichte und Geographie, Soziologie und Psychologie finden sich auf den 48 Seiten des Magazins.

Das TU-Spektrum erscheint dreimal jährlich und liegt an mehreren Stellen in der Universität aus. Automatisch zugeschickt bekommt das Magazin, wer Mitglied in der Gesellschaft der Freunde der TU Chemnitz ist: http://www.tu-chemnitz.de/tu/freunde. Darüber hinaus pflegt die Bibliothek der TU das Heft in den Dokumentenserver MONARCH (Multimedia Online Archiv Chemnitz) ein. Hier kann sowohl auf die jeweils aktuelle Ausgabe als auch auf das Online-Archiv zugegriffen werden, in dem alle Hefte seit der Ausgabe 4/1994 zu finden sind.

Die aktuelle Ausgabe des TU-Spektrums im Internet: http://www.tu-chemnitz.de/spektrum

Im Archiv stöbern können Sie hier: http://www.tu-chemnitz.de/spektrum/archiv

Katharina Thehos
22.12.2009

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel