Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Internationales

Career Coach hilft Internationals beim Berufseinstieg

Neues Angebot des Career Service richtet sich speziell an internationale Studierende und Alumni

Seit über zehn Jahren unterstützt der Career Service Studierende und Absolventinnen wie Absolventen der Technischen Universität Chemnitz mit verschiedenen Informationsveranstaltungen, Workshops und Unternehmensexkursionen bei ihrem Einstieg ins Berufsleben. Nun gibt es ein neues Angebot, welches sich speziell an internationale Studierende und Ehemalige richtet, die nach ihrem Abschluss gern in der Region Chemnitz arbeiten möchten.

Für das Projekt „Career Coach“ können sich alle internationalen Studierenden sowie Absolventinnen und Absolventen der TU Chemnitz, die auf der Suche nach einem Praktikum, einer Abschlussarbeit oder einem Vollzeitjob sind, bewerben. Als Bedingung müssen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Deutschkenntnisse auf dem Level B1 oder höher nachweisen.

Wer seinen Platz im Programm sichern möchte, sollte sich beeilen. Die Anzahl der Plätze ist auf 25 begrenzt. Bewerbungen mit Lebenslauf, Motivationsschreiben und Sprachzertifikat nimmt André Claren entgegen.

Maßgeschneiderte Unterstützung für Internationals zur Integration in den regionalen Arbeitsmarkt

„Die TU Chemnitz ist die internationalste Universität in Sachsen. Die ausländischen Studierenden bringen viel Know-how in die Region und wollen oftmals nach ihrem Abschluss auch hier Arbeiten. Doch die deutschen Bewerbungsstandards sind nicht selten eine große Hürde für den direkten Jobeinstieg“, erklärt André Claren vom Career Service. Ziel sei es aber, Internationals beim Bewerbungsvorgang zu unterstützen und sie möglichst in den regionalen Arbeitsmarkt zu integrieren. „Für uns ist es daher extrem wichtig, dass die Einstellung stimmt. Wer an dem Projekt teilnehmen möchte, sollte motiviert und vor allem daran interessiert sein, für mindestens ein paar Jahre in der Region rund um Chemnitz zu arbeiten. Dann können wir gemeinsam durchstarten“, fasst André Claren die Zielrichtung des Projekts zusammen.

Mit Hilfe von Einzelcoachings und Workshops werden sie fit gemacht für den Einstieg ins Berufsleben. So gestalten die Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer beispielsweise gemeinsam mit Expertinnen und Experten Lebenslauf und Anschreiben entsprechend der nationalen Anforderungen vor. Im Rollenspiel werden Verhalten und angemessene Kleidung beim Jobinterview besprochen. Und auch bei der Suche nach einer geeigneten Position steht der Career Service ebenfalls zur Seite.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Weitere Informationen erteilt André Claren, Tel. +49 371 531-35587, E-Mail: andre.claren@zwt.tu-chemnitz.de

(Autorin: Maria Hauschild)

Matthias Fejes
28.05.2020

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel