Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Das TUCpanel 2020 ist abgeschlossen – Jeder dritte Studierende hat teilgenommen

Die vierte Runde der Studierendenbefragung TUCpanel endete am 14. Mai – Wegen der Corona-bedingten Situation fand das TUCpanel ausschließlich online statt

Fast drei Wochen lang konnten Studierende der Technischen Universität Chemnitz in einer Umfrage ihre aktuelle Studiensituation bewerten. Erstmalig war der Fragebogen auch auf Englisch verfügbar, sodass internationale Studierende ebenfalls die Möglichkeit hatten, Studienverlauf, Organisation und Ausstattung zu bewerten. Neu in diesem Jahr war ebenfalls, dass die Umfrage ausschließlich online zur Verfügung stand. Konnte 2019 die Befragung in Befragungscafés vor Ort ausgefüllt werden, ging es aufgrund der Corona-Krise dieses Mal ausschließlich von Zuhause aus. Dennoch beteiligten sich 30,1 Prozent der Studierenden, die einen Link per Mail erhalten hatten.

Starke Beteiligung: Ranking der Fakultäten

Spitzenreiter bei der Teilnahme am TUCpanel waren die Studierenden der Human- und Sozialwissenschaften. Mit 51,4 Prozent nahmen mehr als die Hälfte teil. Bei der Fakultät für Mathematik waren es 40,2 Prozent der aktuell eingeschriebenen und bereits im Wintersemester 2019/20 immatrikulierten Studierenden. Dicht gefolgt vom Zentrum für Lehrerbildung, hier beteiligten sich 39,6 Prozent.

Wie geht’s weiter?

Derzeit werden die Ergebnisse der Umfrage ausgewertet und für die Studiengänge aufbereitet. In der zweiten Juniwoche erhalten alle Studienkommissionen der TU die Auswertungsberichte. Diese beinhalten neben einfachen statistischen Auswertungen auch die offenen Anmerkungen der Studierenden  selbstverständlich anonymisiert. Die Berichte werden dann ausgewertet, ggf. mit den Ergebnissen aus den Vorjahren verglichen und diskutiert. Daraus leiten die Studienkommissionen dann Maßnahmen ab, die die Situation für die Studierenden verbessern können.

Danksagung

Der Prorektor für Lehre und Internationales der TU Chemnitz, Prof. Maximilian Eibl, und das TUCpanel-Team bedanken sich bei allen Studierenden, die sich die Zeit genommen haben, den Fragebogen auszufüllen und auch individuelle Anmerkungen ergänzt haben. Auch an die Lehrenden und Fachschaftsräte geht ein großes Dankeschön, da sie sich die Mühe gemacht haben, auf das TUCpanel aufmerksam zu machen und ihre Studierenden beziehungsweise Kommilitoninnen und Kommilitonen zur Teilnahme zu bewegen.

(Quelle: TU4U)

Matthias Fejes
25.05.2020

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Auf den letzten Metern zur Entscheidung über den Kulturhauptstadt-Titel

    Der Sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer, TU-Rektor Prof. Dr. Gerd Strohmeier, der künftige Chemnitzer OB Sven Schulze und weitere Akteurinnen und Akteure stellten sich den Fragen einer internationalen Jury zur Chemnitzer Bewerbung - Die Entscheidung um den Titel fällt am 28. Oktober 2020 …

  • Stimmen zur Kulturhauptstadt-Bewerbung "Chemnitz 2025"

    Warum sollte Chemnitz Kulturhauptstadt 2025 werden? Internationale Studierende und Forschende geben im Video Antworten …

  • „Wir sind Chemnitz“

    TU Chemnitz setzt Zeichen für Vielfalt und Weltoffenheit im Zuge der Kulturhauptstadtbewerbung der Stadt Chemnitz …

  • Einsichten in den US-Wahlkampf

    Die erste Folge der neuen Staffel "TUCscicast" startet zum Thema "US-Wahl" - Experten-Einordnung durch Prof. Dr. Kai Oppermann und persönliche Einordnung durch TU-Studentin und US-Bürgerin Chelsea Burris …