Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Forschung

Kreativer Blick auf Leichtbau

Wissenschaft, Technik und Kunst im Dialog: Exzellenzcluster MERGE sucht künstlerische Beiträge rund um das Thema Leichtbau zur 4th IMTC vom 18. bis 19. September 2019

Leichtbau eröffnet als branchenübergreifende Schlüsseltechnologie zahlreiche Anwendungsfelder. Ebenso vielschichtig sind die Forschungsperspektiven und Entwicklungsschritte, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Fachgebiete im Exzellenzcluster MERGE der Technischen Universität Chemnitz einbringen. Von Mikroskopie über Simulation bis hin zur Entwicklung und Fertigung von Halbzeugen und Bauteilen – auf dem Weg zur Technologiefusion für die Herstellung intelligenter Leichtbaustrukturen sind zahlreiche Schritte und eine breit aufgestellte interdisziplinäre Zusammenarbeit erforderlich. Auf die kreative Darstellung all dieser Aspekte setzen die Organisatoren der diesjährigen 4th International MERGE Technologies Conference (IMTC), die vom 18. bis 19. September 2019 an der TU Chemnitz stattfindet.

In einem „Call for Creatives“ rufen sie alle Interessierten dazu auf, künstlerische Beiträge einzusenden, die die Symbiose aus Wissenschaft, Technik und Kunst verdeutlichen und im Rahmen einer Ausstellung während der Veranstaltung präsentiert werden. Interessierte können bis zu drei kreative Arbeiten einreichen, die im Zusammenhang mit dem Thema Leichtbau stehen. Egal, ob es sich um Fotografien, Malerei, Skulpturen, Filme oder Simulationen handelt – jeder Beitrag ist willkommen. Eine Jury prämiert während der Tagung die drei besten Einreichungen. Zudem erhalten die Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer die Möglichkeit, ihren Favoriten zu wählen.

Der Perspektivwechsel auf das Themenfeld Leichtbau ist eine Neuerung der Konferenz in ihrer vierten Auflage. Dr. Michael Heinrich, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Exzellenzclusters MERGE, erklärt die Hintergründe: „Wissenschaft steht immer im Zusammenhang mit Kreativität und Fantasie. Oftmals entstehen im Prozess des Forschens interessante Ergebnisse, die aber letztlich unbeachtet in Schubladen landen. Diesen beachtenswerten und schönen Dingen wollen wir Raum schenken und die entsprechende Plattform bieten. Gleichzeitig ist natürlich auch neu Kreiertes herzlich willkommen.“ Unter dem Motto „Lightweight Construction meets Creativity“ sollen so der Dialog angeregt und Innovationen neu betrachtet werden.

Informationen zum „Call for Creatives“ sind verfügbar unter: https://www.tu-chemnitz.de/IMTC/callforcreatives

Die Registrierung zur 4th IMTC 2019 erfolgt online unter: https://www.tu-chemnitz.de/IMTC

Kontakt: Dr. Isabelle Roth-Panke, administrative Geschäftsführerin des Exzellenzclusters MERGE, Telefon 0371 531-13910, E-Mail imtc@tu-chemnitz.de

(Autorin: Diana Schreiterer)

Mario Steinebach
21.06.2019

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel