Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Einblick in Softwareunternehmen für Studentinnen und Schülerinnen

Das Mentoring-Projekt „Girls´ Tandem“ bot MINT-interessierten Schülerinnen und MINT-Studentinnen der TU Chemnitz Einblicke in das aus der TU ausgegründete Unternehmen „BASELABS GmbH“

Als einen der Höhepunkte des laufenden Wintersemesters 2018/19 besuchten Schülerinnen und Studentinnen des Mentoring-Projektes „Girls´ Tandem“ das Unternehmen „BASELABS GmbH“, eine Ausgründung der Technischen Universität Chemnitz. Baselabs befindet sich auf dem Technologie-Campus, der sich direkt an den Campus der TU Chemnitz auf der Reichenhainer Straße anschließt.

Nach einer Unternehmenspräsentation erhielten die Schülerinnen und Studentinnen in Form eines 90-minütigen Rundgangs Einblicke in die Räumlichkeiten und in die Arbeitsweise der verschiedenen Teams des Unternehmens. In persönlichen Gesprächen mit den Mitarbeitenden wurde vor allem die wertschätzende, offene Unternehmenskultur sichtbar.

Auch Karriere-Möglichkeiten waren Thema des Firmenbesuchs. Neben der Möglichkeit, sich als Werkstudentin oder als Schülerpraktikantin bei BASELABS einzubringen und bereits während des Studiums beziehungsweise der Schulzeit Praxiserfahrungen zu sammeln, wurde den Schülerinnen erläutert, welche MINT-Studienfächer für das Unternehmen relevant sind. Neben Softwareentwicklung und Projektingenieurwesen sind vor allem die Fächer Mathematik, Physik und Informatik gefragt.

Hintergrund: Girls´ Tandem

Die Exkursion zu BASELABS bildete einen Teil des Rahmenprogramms des am Zentrum für Chancengleichheit in Wissenschaft und Forschung der TU Chemnitz angesiedelten Mentoring-Projekts „Girls´ Tandem“, das sich an MINT-interessierte Schülerinnen richtet. In diesem Programm begleiten Studentinnen der TU, die ein MINT-Fach studieren, als Mentorin ein Semester lang eine Schülerin (Mentee). Die Schülerinnen sollen so erste Einblicke in ein MINT-Studium erhalten und damit das Interesse am Studium eines MINT-Fachs verstärkt werden. Auch, um mögliche Berufsperspektiven aufzuzeigen. facebook.com/GirlsTandem

Hintergrund: BASELABS GmbH

Die BASELABS GmbH ist eine Ausgründung aus der Professur für Nachrichtentechnik der TU Chemnitz. Das 2012 gegründete Unternehmen beschäftigt sich mit der Thematik des hochautomatisierten Fahrens. BASELABS entwickelt marktfähige Software für autonome Fahrzeuge. Hierbei liegt der Fokus auf der Datenfusion in automobilen Anwendungen, speziell in Szenarios mit mehreren Sensoren. Zu den Kunden zählen führende Hersteller und Zulieferer der Automobilindustrie.

Nach wie vor hält das Softwareunternehmen für automatisiertes Fahren engen Kontakt zur TU Chemnitz. Zahlreiche Absolventeninnen und Absolventen der TU, aber auch Werkstudierende haben begonnen, bei BASELABS zu arbeiten, darunter eine der aktuellen Mentorinnen des Mentoring-Programmes Girls‘ Tandem. Vor dem Hintergrund, ihrer betreuten Schülerin einen Einblick in das Unternehmen zu geben, wurde für alle Tandem-Paare des Projektes die Exkursion organisiert.

Veranstaltungs-Hinweis: Frauenförderung im MINT-Bereich

Das Interdisziplinären Symposium für Frauen im MINT-Bereich (ISINA) findet vom 25. bis 26. März 2019 an der TU Chemnitz statt. Hier wird unter anderem auch BASELABS durch einem Vortrag und einen Messestand vertreten sein.

Weitere Informationen zum Girls‘ Tandem erteilt Nicole Dietrich, Tel. +49 371 531-36625, E-Mail nicole.dietrich@hrz.tu-chemnitz.de  

(Autorin: Nicole Dietrich)

Matthias Fejes
18.01.2019

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel