Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Das Studium mit all seinen Facetten hinterfragen

Etwa 2.500 Studieninteressierte informierten sich trotz erschwerter Anreisebedingungen am landesweiten Tag der offenen Tür über das Studienangebot der TU Chemnitz - Video-Bericht verfügbar

Das Ende der Schulzeit oder des Bachelor-Studiums rückt näher und die Fragen, was danach kommt, häufen sich. Vor diesem Hintergrund zog es am 10. Januar 2019 etwa 2.500 Schülerinnen und Schüler sowie Studierende ins Hörsaalgebäude der Technischen Universität Chemnitz an der Reichenhainer Straße. Dort besuchten sie von 9 bis 14 Uhr die zahlreichen Informationsangebote des landesweiten "Tages der offenen Hochschultür".

Fachübergreifend, gut betreut, international ausgerichtet, mit moderner Ausstattung und kurzen Wegen auf dem Campus sowie familiärer Atmosphäre – so stellte Prof. Dr. Maximilian Eibl, Prorektor für Lehre und Internationales, in der gut besuchten Eröffnungsveranstaltung das Studium an der TU Chemnitz vor. Unterstützt wurde er dabei von sechs Studierenden im Podium, die lebensnahe Einblicke in ihr Studium vermittelten und u. a. Fragen zum Leben auf dem Campus, zu Nebenjobs, zu Kulturangeboten und zum Semesterticket beantworteten. Sie bestätigten auch die hervorragenden Studienbedingungen an der TU und gaben viele nützliche Hinweise.

Eibl rief die Studieninteressierten auf, sich genau anzuschauen, wo, was und wie sie studieren wollen, und heute möglichst viele Fragen zu stellen. Dazu hatten die Gäste des Tages der offenen Tür im Hörsaalgebäude und auf dem Campus ideale Möglichkeiten. Alle Fakultäten luden die Besucherinnen und Besucher ein, sie und ihr Studienangebot kennenzulernen. Auch die Zentralen Einrichtungen wie das Zentrum für Lehrerbildung, das Universitätsrechenzentrum (URZ) und die Universitätsbibliothek (UB) präsentierten ihre Angebote den Gästen und standen mit Rat und Tat zu Seite.

Einige Studieninteressierte sind noch unentschlossen

Trotz der anhaltenden Schneefälle in den letzten Tagen und der damit verbundenen Verkehrseinschränkungen schafften viele Studieninteressierte den Weg zum Chemnitzer Uni-Campus. Niklas Herrmann aus Colditz wollte sich das gesamte Angebot anschauen. „Insgesamt sind alle Studiengänge interessant, bei mir geht es aber in die technische Richtung. Am meisten interessiere ich mich für Physik. Die TU Chemnitz ist für mich auf jeden Fall eine gute Option, wobei ich mir da noch alles offen lasse“, so der 17-Jährige. An den Naturwissenschaften ebenfalls interessiert ist Shirley Banz aus Lunzenau: „Ich tendiere grob in Richtung Chemie. Dazu werde ich mir nachher auch eine Vorlesung anhören. Ob es dann am Ende die TU Chemnitz wird, wird sich zeigen.“ Loris Kunze aus Oederan ist bereits auf Maschinenbau festgelegt. „Ich muss mich nur noch zwischen Chemnitz und Freiberg entscheiden, deswegen möchte ich heute möglichst alles ausschöpfen“, so der 16-Jährige zu Beginn des Veranstaltungsmarathons. Ähnliche Interessen verfolgt auch Rayko Schmidtchen und auch er schwank noch bei der Studienortwahl. Deshalb wollte er unbedingt einen Vortrag der Maschinenbau-Fakultät besuchen. Madlen Wagner aus Limbach-Oberfrohna hat mehrere Studienangebote im Blick und wollte sich zuerst die Studiengänge Pädagogik, Psychologie und Wirtschaftswissenschaften anschauen und Vorträge zu diesen Fächern besuchen. „Auch Politikwissenschaft kommt vielleicht in Frage, ich habe allerdings noch keinen Favoriten. Ich entscheide mich zwischen den Unis in Chemnitz und Leipzig und schaue mir heute deswegen hier die Infostände an“, ergänzt die 18-jährige Schülerin.  Won Jun Jeong (17) aus Chemnitz ist offen für alles: „Ich möchte aber den freien Tag nutzen, um mir die Uni anzusehen und mir einen Überblick zu verschaffen. Nachher höre ich mir den Vortrag ‚Amazon bis Netflix – Die Mathematik der Daten‘ an.“

Fragen sind ausdrücklich erwünscht

Studieninteressenten, die noch mehr über die TU Chemnitz erfahren wollen, können sich auch nach dem Tag der offenen Tür zeitlich und räumlich unabhängig über die 101 aktuellen Bachelor-, Master- und Diplomstudiengänge sowie das Lehramt an Grundschulen informieren. Die Zentrale Studienberatung, Straße der Nationen 62, Zimmer 046, ist erreichbar per Telefon unter 0371 531-55555 sowie per E-Mail unter studienberatung@tu-chemnitz.de. Informationen rund ums Studium findet man auch im Internet unter www.studium-in-chemnitz.de. Der nächste Tag der offenen Tür an der TU Chemnitz findet am 4. Mai 2019 statt.

Multimedia: Zum Tag der offenen Tür ist ein Video-Nachbericht im YouTube-Kanal der TU Chemnitz verfügbar. Im Instagram-Kanal der TU kann zudem eine Instagram-Story zum Tag der offenen Tür abgerufen werden (eigener Account erforderlich). 

(Autoren: Mario Steinebach, Julia Henkel)

Mario Steinebach
10.01.2019

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel