Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Datenschutz und Urheberrecht beim Lehren und Lernen mit digitalen Medien

Treffen des LiT.Facharbeitskreises „Tablets/Smartphones in der Lehre“ stellt am 1. Dezember 2017 rechtliche Fragen in den Mittelpunkt - Interessierte können sich ab sofort anmelden

Der LiT.Facharbeitskreis „Tablets/Smartphones in der Lehre“ widmet sein nächstes öffentliches Treffen am 1. Dezember 2017 an der Technischen Universität Chemnitz rechtlichen Aspekten des Einsatzes digitaler Medien in der Lehre. Dabei stehen von 9:00 bis 12:00 Uhr die Themen Datenschutz und Urheberrecht im besonderen Fokus. Prof. Dr. Ludwig Gramlich, ehemaliger Inhaber der Professur für Öffentliches Recht & Öffentliches Wirtschaftsrecht der TU Chemnitz, gibt einen Einblick in die Themen und wird auch auf wesentliche Neuerungen der EU-Datenschutzgrundverordnung eingehen, die 2018 in Kraft treten werden. „In der Informationsgesellschaft greift jeder fast ständig auf fremde, oft personenbezogene Daten zu, die rechtlich geschützt sind. Der unbefugte Umgang damit ist riskant, kann zu Haftung und sogar zu strafrechtlichen Konsequenzen führen. Die generelle Systematik der relevanten Vorschriften zu kennen ist daher unabdingbar, um Risiken zu minimieren. Es ist zwar etwas aufwändig, aber durchaus möglich und nötig, einen Mittelweg zwischen Unbekümmertheit und Angst zu wählen“, so Gramlich. Im Rahmen des Treffens haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Fragen zur Thematik zu stellen. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über OPAL erforderlich.

Hintergrund: LiT.Facharbeitskreis

Ein LiT.Facharbeitskreis, kurz LiT.FAK, ist ein Format, welches im Rahmen des vom Bundesbildungsministerium geförderten Projektes Lehrpraxis im Transferplus zu verschiedenen hochschuldidaktischen Themen angeboten wird. Im LiT.Facharbeitskreis „Tablets/Smartphones in der Lehre“ treffen sich Lehrende aus ganz Sachsen regelmäßig, um sich zum Einsatz mobiler Endgeräte in der Hochschullehre auszutauschen. Im Vordergrund stehen folgende Fragen: Wie können Tablets/Smartphones in die eigene Hochschullehre integriert werden? Wie verändert sich die Lehre dadurch? Welche neuen Chancen und Herausforderungen ergeben sich? Die Arbeitskreistreffen finden in regelmäßigen Abständen statt, mindestens einmal pro Semester. Teilnehmen können Lehrende aller sächsischen Hochschulen. Alle Informationen zu Terminen sowie Protokolle zu vergangenen Treffen können in OPAL eingesehen werden.

Ansprechpartnerin zum LiT.Facharbeitskreis: Karsta Kühnlein, Telefon 0371 531–30332, E-Mail lit@tu-chemnitz.de.

 

Mario Steinebach
01.11.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel