Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Sport

Für die Uni an den Start

Am 6. September 2017 hat die TU Chemnitz die Chance, den Titel "Sportlichste Firma" beim WiC Firmenlauf zu erobern - Laufbegeisterte können sich noch bis zum 25. August anmelden

Im kommenden Monat ist es wieder so weit: Die Chemnitzer Wirtschaft läuft. Um 18:30 Uhr fällt am 6. September 2017 der Startschuss für die zwölfte Auflage des Chemnitzer WiC Firmenlaufes. Dabei sind nicht nur sportliche Höchstleistungen, sondern vor allem Kreativität und Teamgeist gefragt. Das Interesse am Firmenlauf steigt von Jahr zu Jahr: 2017 werden 8.000 Anmeldungen aus etwa 600 Unternehmen der Wirtschaftsregion Chemnitz erwartet. Veranstalter ist die Agentur "Die Sportmacher", die übrigens 2005 von ehemaligen Sportstudenten der Technischen Universität Chemnitz gegründet wurde.

Gelaufen werden erneut 4,8 Kilometer. Die in diesem Jahr etwas optimierte Strecke führt um den gesamten Schloßteich. Start und Ziel sind der Hartmannplatz (auf der Hartmannstraße gegenüber der Polizeidirektion Chemnitz). Gesucht werden auch in diesem Jahr die besten Firmenläufer in den Kategorien kreativste Firma, sportlichste Firma, schnellste/r Chef/in, schnellste/r Sekretär/in und schnellste/r Azubi, schnellstes Frauenteam, schnellstes Männerteam sowie schnellstes Mixed-Team.

Auch alle Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Azubi, Alumni, Freunde und Förderer der TU Chemnitz sind aufgerufen, sich Mitläufer zu suchen, um sich mit ihrem besonders schnellen, kreativ gekleideten, großen oder einfach nur einzigartigen Team oder aber gern auch allein anzumelden. Nachdem die TU in den Jahren 2008 bis 2011 vier Mal in Folge den Pokal für die "Sportlichste Firma" gewinnen konnte, musste sie sich in den vergangenen Jahren dem Klinikum Chemnitz geschlagen geben. Jetzt hat sie erneut die Chance, den Titel zurückzuerobern. Kurzentschlossene können sich noch bis zum 25. August unter www.davengo.com/event/overview/wic-firmenlauf-chemnitz-2017-universitaet-chemnitz.de zum Frühbucher-Preis von 19 Euro pro Person anmelden. Dabei ist zu beachten, dass dies in einem zweistufigen Verfahren abläuft:  Zuerst muss ein Account angelegt werden. Erst danach folgt die Anmeldung zum Firmenlauf, wobei die Anmeldedaten direkt übernommen und auch mehrere Teilnehmer über einen Account registriert werden können.

Für die Läufer der TU Chemnitz werden am Stand des Future Trucks auf dem Hartmannplatz „Speed-Massagen“, Freigetränke und weitere Aktionen angeboten. Außerdem können dort  Läuferinnen und Läufer, die Flagge für die Universität zeigen möchten, am Stand des Unishops erstmals in diesem Jahr ein eigenes kostenloses Shirt mit TU-Logo erhalten. Dies ist ein weiterer Anreiz, am Firmenlauf teilzunehmen.

Wer sich schon etwas warmlaufen möchte, kann am 2. August am „Warm-up“ zum WiC Firmenlauf teilnehmen. Der lockere Vorbereitungslauf, der zu Teilen der Original-Firmenlaufstrecke führt, startet um 18:30 Uhr auf dem Hartmannplatz.

Weitere Informationen erteilt Julita Schmidt, Veranstaltungsleiterin im Bereich Universitätskommunikation, Telefon 0371 531-32692, E-Mail julita.schmidt@verwaltung.tu-chemnitz.de.

 

 

Mario Steinebach
02.08.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Ein Fest in Talar und Barett

    Am 4. November 2017 findet die nächste Graduiertenfeier der TU Chemnitz statt – die Anmeldung ist bis 15. Oktober möglich …

  • Mit neuer Alumni-Strategie in die Zukunft

    TU Chemnitz möchte ihre Alumni in ein lebendiges Netzwerk integrieren - Mehr Kontakte auch außerhalb zentraler Veranstaltungen - Regionalbotschafter können "Alumni-Clubs" aufbauen …

  • Zwei Chemnitzer Professoren an der Spitze

    Wechsel im Vorstand des Fakultätentages für Elektrotechnik und Informationstechnik - Prof. Dr. Jan Mehner und Prof. Dr. Madhukar Chandra leiten zwei Jahre den Verband …

  • Supercluster „Leichtbau“ soll entstehen

    Technische Universitäten in Chemnitz und Braunschweig wollen gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern Kompetenzen im Leichtbau bündeln und internationale Spitzenstellung ausbauen …