Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Flüchtlingsunterbringung auf dem Campus Reichenhainer Straße

Gebäude im Thüringer Weg wurde als übergangsweise Erstaufnahmeeinrichtung von 300 Asylbewerbern bezogen

  • Das Gebäude im Thüringer Weg 5 wird als vorläufige Erstaufnahmeeinrichtung genutzt. Foto: Bildarchiv der Pressestelle/Christian Schenk

Das Gebäude im Thüringer Weg 5 auf dem TU-Campus Reichenhainer Straße wurde in der Nacht vom 12. auf den 13. Oktober 2015 als vorläufige Erstaufnahmeeinrichtung zur Verfügung gestellt. Bislang fanden dort rund 300 Asylbewerber eine Unterkunft.

Die Entscheidung, neben der Sporthalle ein weiteres von der TU Chemnitz genutztes Gebäude zur zeitlich befristeten Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern bereitzustellen, geschieht vor dem Hintergrund des anhaltenden Zustroms von Hilfesuchenden in den Freistaat Sachsen. Im Gebäude befanden sich zuvor insbesondere Büroräume und Labore der Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften sowie der Philosophischen Fakultät. Gegenwärtig finden im Außenbereich des Gebäudes Bauarbeiten statt: Es wird ein Zaun als Sichtschutz errichtet.

Zur aktuellen Situation erklärt der Kanzler der TU Chemnitz, Eberhard Alles, dass die Universität derzeit vor der dringenden Aufgabe steht, funktionale und angemessene Unterkünfte für Flüchtlinge und Hilfesuchende auf dem Campus bereitzustellen. „Viele Studierende und zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich in den vergangenen Wochen engagiert und eine Reihe an Initiativen und Hilfsangeboten auf den Weg gebracht“, so fügt er hinzu und bittet um Verständnis und Rücksichtnahme angesichts der weiterhin anstehenden Maßnahmen.

Katharina Thehos
13.10.2015

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel