Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Vom gesunden Trommeln über pfiffige Robos bis zu Blitzen im Labor

Spritzig, gestenreich und hochspannend: TU Chemnitz bietet am 30. Mai 2015 ein umfangreiches Mitmach- und Beratungsangebot zum Tag der offenen Tür

Viele Fragen gehen Studieninteressierten durch den Kopf: Welches Studium passt zu mir und wie läuft es überhaupt ab? Welche Berufsperspektiven habe ich danach? Was bietet mir mein Studienort noch? Antworten gibt am Samstag, dem 30. Mai 2015, der Tag der offenen Tür an der Technischen Universität Chemnitz. Ab 10 Uhr steht ein facettenreiches Angebot im Hörsaalgebäude und im Weinhold-Bau an der Reichenhainer Straße bereit. "Mehr als 50 Veranstaltungen und zahlreiche Stände auf der Messe in den Foyers bieten viele Gelegenheiten, um sich über Studienmöglichkeiten an unserer Universität zu informieren", berichtet Prof. Dr. Christoph Fasbender, Prorektor für Lehre, Studium und Weiterbildung. Hier werden auch die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge, die an der TU im Wintersemester an den Start gehen, vorgestellt. "Dazu zählen die Masterstudiengänge Web Engineering, Advanced Functional Materials, Gesundheits- und Fitnesssport sowie Rezeptionskulturen der Vormoderne. Hinzu kommt der Bachelor-Studiengang Energy Efficiency and Englishes, der gemeinsam mit der Hochschule Mittweida angeboten wird“, ergänzt der Prorektor.

Die Schüler erwarten viele Vorträge und Mitmach-Angebote: So berichten Mathematiker, wie der Fortschritt in der Technik mit dem Fortschritt in ihrem Fachgebiet zusammenhängt. Die Maschinenbauer laden zu drei Specials in ihre Versuchsfelder ein: Beispielsweise können Besucher den TUCelino - ein metallisches Räuchermännchen, das unter Nutzung verschiedener Fertigungsverfahren hergestellt wird - am Ende zusammenbauen. Wer möchte, kann außerdem einen Trinkbecher im Spritzguss oder verschiedene Teile aus kleinen Körnchen entstehen lassen. Spannend im wahrsten Sinne des Wortes geht es zu, wenn die Elektrotechniker im Hochspannungslabor künstliche Blitze erzeugen. Informatiker zeigen, wie man spezielle Apps spielend leicht verbinden kann. Germanisten betrachten Gesten aus einer sprachwissenschaftlichen Perspektive, laden zu Sprechübungen und Sprach-Lern-Spielen ein und zeigen mit Humor, dass sich selbst schlechte Texte noch großartig vorlesen lassen. Das Projekt „Chemnitzer Geschichtskalender“ steht im Fokus der Historiker. Sportwissenschaftler zeigen gemeinsam mit Jungen und Mädchen, wie sich Kinder mit „Drums Alive“ fit trommeln können. Zu einer Testfahrt in einem Versuchsfahrzeug laden die Nachrichtentechniker ein und die Physiker tauchen mit ihren Gästen in den Nanokosmos ein. Wer sich für das Lehramt an Grundschulen interessiert, dem wird der sportlich-künstlerisch-experimentelle Parcours des Zentrums für Lehrerbildung empfohlen.

Wer möchte, kann sich auch noch viele andere Labors anschauen. Über die Möglichkeiten, ein Semester oder ein Praktikum im Ausland zu verbringen, informiert das Internationale Universitätszentrum. Da die Bibliothek nicht nur ein "Büchermillionär" ist, sondern viele moderne elektronische Angebote bietet, lädt sie an die „Vitamin-E-Bar“ ein. Der „Future Truck“ der TU öffnet seine Türen auf dem Vorplatz des Weinhold-Baus. Und das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau berät zu allen sozialen Fragen, wie Wohnen auf dem Campus und Finanzierung des Studiums. Wer beim Tag der offenen Tür möglichst viel hören, sehen und erfahren möchte, sollte sich vorher sein individuelles Programm zusammenstellen. Hier lohnt der Blick ins Internet: https://www.tu-chemnitz.de/tu/misc/tdot

Übrigens: Dieser Tag der offenen Tür ist erstmals gekoppelt mit dem Alumni-Treffen, der Kinder-Uni und dem 50-jährigen Jubiläum der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. „Es gibt also viele Gründe, an diesem Tag den Weg auf den Campus der TU Chemnitz anzutreten“, meint Fasbender. Informationen zu den weiteren Veranstaltungen an diesem Tag finden sich auf der Homepage https://www.tu-chemnitz.de.

Weitere Informationen sind erhältlich über die Zentrale Studienberatung der TU Chemnitz, Telefon 0371 531-55555, E-Mail studienberatung@tu-chemnitz.de, sowie über https://www.tu-chemnitz.de/schueler.

Mario Steinebach
12.05.2015

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel