Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Absolventen

Ein Abschied, der keiner sein soll

Bei der Absolventen- und Graduiertenfeier an der TU Chemnitz am 12. April 2014 werden mehr als 500 Gäste erwartet

An der Technischen Universität Chemnitz gehört es zur Tradition, dass Studierende nach erfolgreichem Abschluss ihrer Studienzeit feierlich ihre Absolventen-Urkunden erhalten. So auch am 12. April 2014. Absolventen des Sommersemesters 2013 und des Wintersemesters 2013/2014 kehren an diesem Tag gemeinsam mit ihren Ehepartnern, Freunden und Eltern noch einmal auf den Campus zurück. Erstmals verabschiedet die Universität im Rahmen dieser Feier auch diejenigen, die im vergangenen Jahr erfolgreich promoviert wurden. Insgesamt werden mehr als 500 Gäste erwartet. "Unsere Universität möchte nicht auf Wiedersehen sagen, vielmehr wollen wir die Absolventen und Promovierten willkommen heißen bei `Alumni TU Chemnitz´ - dem Kreis unserer Ehemaligen", so Rektor Prof. Dr. Arnold van Zyl. Dafür, dass das Band zur Universität und zur Stadt Chemnitz nicht abreißt, wirbt auch die Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz, Barbara Ludwig, in ihrem Grußwort.

Die Festrede hält Dr. Steffen Heinz, Geschäftsführer der EDC Electronic Design Chemnitz GmbH. Er ist selbst TU-Absolvent. Die Kernkompetenz der EDC liegt seit der Gründung im Jahr 2008 in der Entwicklung, Fertigung und Lieferung von spezialisierten mikroelektronischen Schaltungen für verschiedene Aufgabenbereiche. Den Weg vom Hörsaal über die uninahe Firmenansiedlung auf dem Smart Systems Campus bis hin zum erfolgreichen Unternehmenswachstum erläutert Dr. Steffen Heinz in seinem Vortrag.

Zudem werden während der Veranstaltung, die um 10.30 Uhr im Hörsaalgebäude an der Reichenhainer Straße 90 beginnt, besonders erfolgreiche Chemnitzer Promovierte ausgezeichnet. Die jeweils mit 1.000 Euro dotierten Commerzbank-Dissertationspreise erhalten Dr. Ralf Zichner von der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik und Dr. Jan-Christoph Hauswald von der Philosophischen Fakultät. Und die ebenfalls mit 1.000 Euro dotierten Edgar-Heinemann-Preise 2013 werden an Dr. Michael Freund von der Fakultät für Maschinenbau und an Dr. Andreas Zienert von der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik verliehen.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der TU BigBand. Im Anschluss an die Feierlichkeiten können sich die Absolventen und Promovierten fotografieren lassen und bei einem Glas Sekt ins Gespräch kommen.

Die Universitätsleitung würde sich freuen, wenn die Absolventen der TU Chemnitz weiterhin die Treue halten - sei es durch ein weiterführendes Studium, durch die Nutzung von Weiterbildungsangeboten, aber auch durch die Mitgliedschaft in der Gesellschaft der Freunde oder über das Ehemaligen-Portal der Universität (http://www.tu-chemnitz.de/tu/alumni). In die Datenbank haben sich bisher mehr als 5.700 Personen eingetragen und nutzen dieses Netzwerk als Informationsquelle über die Universität.

Stichwort: "Alumni TU Chemnitz"

Das Wort "Alumni" stammt aus dem Lateinischen und ist der Plural von "Alumnus" bzw. "Alumna", was übersetzt soviel heißt wie "Zögling". Zu "Alumni TU Chemnitz" gehören alle Angehörigen der TU, die als Studierende oder Mitarbeiter aktiv waren. Dieses lebenslange Ehemaligen-Netzwerk gibt seinen Mitgliedern die Gelegenheit, Neuigkeiten aus der TU Chemnitz zu erhalten, bestehende Freundschaften zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen. Gesellschaftliche Höhepunkte bilden die Alumni-Treffen. Das nächste findet am 30. Mai 2015 statt.

Link zum Programm: http://www.tu-chemnitz.de/tu/alumni/absolventenfeier/programm.php

Weitere Informationen erteilt Martin Schürer, Veranstaltungsleiter der TU Chemnitz, Telefon 0371 531-33111, E-Mail martin.schuerer@verwaltung.tu-chemnitz.de.

Mario Steinebach
01.04.2014

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel