Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Schüler

Ein Tag zum Mitmachen, Informieren und Erleben

Spannend und kompakt: TU Chemnitz bietet am 9. Januar 2014 ein umfangreiches Beratungsangebot zum Tag der offenen Tür - Erstmals informiert TU über neun geplante Studiengänge

  • Auch beim "Tag der offenen Tür" erhalten Studieninteressenten spannende Einblicke in die Chemnitzer Universität wie hier am Institut für Physik. Foto: Bildarchiv der Pressestelle/Sven Gleisberg

Wie läuft ein Studium überhaupt ab? Welcher Studiengang ist der richtige für mich? Was bietet mir mein Studienort noch? Antworten auf diese und viele weiteren Fragen erhalten Studieninteressierte am 9. Januar 2014 beim Tag der offenen Tür an der Technischen Universität Chemnitz. Ab 9 Uhr steht ein facettenreiches Informationsangebot im Hörsaalgebäude an der Reichenhainer Straße 90 bereit. "Mehr als 60 Veranstaltungen und zahlreiche Stände auf der Infomesse im Foyer stehen zur Auswahl, um sich über Studienmöglichkeiten an unserer Universität zu informieren", berichtet Prof. Dr. Christoph Fasbender, Prorektor für Lehre, Studium und Weiterbildung. Erstmals informiert wird über geplante Bachelor- und Masterstudiengänge, die an der Chemnitzer Universität im Wintersemester 2014/2015 starten sollen. "Dazu gehört der gemeinsam von der Fakultät für Informatik und der Philosophischen Fakultät getragene Bachelorstudiengang Informatik und Kommunikationswissenschaften. Hinzu kommen die Masterstudiengänge Angewandte Informatik, Medien- und Instruktionspsychologie, Digitale Medien- und Kommunikationskulturen, Biomedizinische Technik, Medical Engineering sowie Human Movement Science", ergänzt der Prorektor. In Vorbereitung seien auch ein Masterstudiengang MERGE Technologies for Ressource Efficiency sowie ein interdisziplinärer Bachelorstudiengang, der derzeit gemeinsam mit der Hochschule Mittweida konzipiert wird und ingenieur- und wirtschaftswissenschaftliche Kompetenzen auf dem Gebiet des Energiemanagements mit kultur- und sprachwissenschaftlichen Kompetenzen in der Anglistik/Amerikanistik zusammenführt.

Die Schüler erwarten an der TU Chemnitz viele spannende Vorträge: So präsentieren die Physiker nicht nur die Schönheit von Quasikristallen, sie zeigen auch, dass Ordnung etwas Nützliches und das Nützliche jedoch Chaos ist. Mathematiker erläutern mit Kettenbrüchen, warum die Oktave aus zwölf Halbtonschritten besteht und es alle vier Jahre ein Schaltjahr gibt. Die Fakultät für Maschinenbau wagt einen Blick in die Zukunft des Automobils. Von biomedizinischer Technik über Mikrotechnologien bis hin zur Regenerativen Energietechnik spannen sich die Themen der Elektrotechniker. Wie Informatik und Geisteswissenschaften in virtuellen und realen sozialen Welten miteinander verschmelzen, wird in Vorträgen ebenso thematisiert sowie die Bandbreite der Wirtschaftswissenschaften. Germanisten betrachten Gesten aus einer sprachwissenschaftlichen Perspektive und Historiker beleuchten Berufsperspektiven. Schülerinnen mit Interesse an Naturwissenschaft und Technik sollten sich das "Girls Tandem"-Projekt erläutern lassen.

Wer möchte, kann sich auch zahlreiche Labors anschauen und dort unter anderem Strukturleichtbau oder Halbleiterphysik hautnah erleben, in das Zentrum für Mikrotechnologien oder ins Hochspannungslabor blicken oder im Labor Bewegungswissenschaft Neues aus der Sportforschung erfahren. Über die Möglichkeiten, ein Semester oder ein Praktikum im Ausland zu verbringen, informiert das Internationale Universitätszentrum. Die Bibliothek zeigt, dass sie nicht nur ein "Büchermillionär" ist. Und das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau berät zu allen sozialen Fragen, wie Wohnen auf dem Campus und Finanzierung des Studiums. Es bietet zudem einen besonderen Service: Alle Teilnehmer des "Tages der offenen Tür" können in der Mensa zu studentischen Preisen essen. Ein spezielles Angebot bietet die TU erstmals an: Gymnasiasten werden von Schneeberg, Aue und Zwönitz per Bus-Shuttle abgeholt, zum Hörsaalgebäude gebracht und im Anschluss zu ihren Heimatorten zurückgefahren.

Wer beim Tag der offenen Tür möglichst viel hören, sehen und erfahren möchte, sollte sich vorher sein individuelles Programm zusammenstellen. Hier lohnt der Blick ins Internet: http://www.tu-chemnitz.de/tu/misc/tdot

Weitere Informationen sind erhältlich über die Zentrale Studienberatung der TU Chemnitz, Telefon (03 71) 5 31 - 55 555, E-Mail studienberatung@tu-chemnitz.de sowie über http://www.tu-chemnitz.de/schueler.

Mario Steinebach
02.01.2014

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel