Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Hast Du die zündende Idee?

Der SAXEED-Wettbewerb "Schicke Ideen 2010" läuft noch bis 10. November 2010 - die besten Ideen werden mit einem Preisgeld im Gesamtwert von 1.300 Euro prämiert

  • Zündende Ideen sucht der SAXEED-Wettbewerb "Schicke Ideen 2010"- Foto: Joachim Kreft

Bereits zum sechsten Mal macht es sich das Gründernetzwerk SAXEED der südwestsächischen Hochschulen zur Aufgabe, unter allen Einsendungen die innovativste Geschäftsidee zu finden. Noch bis 10. November 2010 sind alle Studenten, Mitarbeiter und Professoren der vier Standorte TU Chemnitz, TU Bergakademie Freiberg, Fachhochschule Mittweida sowie der Westsächsischen Hochschule Zwickau dazu aufgerufen, ihre Geschäftsideen einzureichen. Ganz egal ob verrückt, gewagt oder völlig normal - in einem zwei- bis fünfseitigen überzeugenden Konzept soll die Idee dargestellt werden. Nicht auf einen detaillierten Businessplan, sondern vielmehr auf eine kurze Beschreibung des zu erwartenden Kundennutzens, der Marktsituation, des geschätzten Marktpotenzials sowie der ersten Vorstellungen zur Umsetzung kommt es an.

Die Mitarbeiter von SAXEED stehen gern allen Teams als Betreuer der geplanten Projekte zur Seite und unterstützen das Schreiben der Konzeption. Jeder Teilnehmer bzw. jede Gruppe erhält ein vielschichtiges Juryfeedback aus drei Perspektiven: Wissenschaft (Professoren), Wirtschaft/Banken (erfolgreiche Existenzgründer, regionale Banken und Kapitalgeber) sowie Existenzgründungsförderung.

Mit einer feierlichen Preisverleihung im "Treff am Campus" in der Mensa, Reichenhainer Straße 55, endet am 30. November 2010 der diesjährige SAXEED Ideenwettbwerb "Schicke Ideen 2010". Die besten Ideen werden vom Technologiegründerfonds Sachsen mit Preisgeldern von insgesamt 1.300 Euro prämiert.

Weitere Informationen auf www.schicke-ideen.de bzw. bei Susanne Schübel unter E-Mail susanne.schuebel@saxeed.net oder Telefon 0371 531-37689.

(Autorin: Sissy Friedrich)

Mario Steinebach
05.11.2010

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel