Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Chemnitz trommelt in Dresden für das Jahr der Wissenschaft

Bürgerfest anlässlich 20 Jahren Wiedervereinigung am 3. Oktober 2010 in Dresden - Gemeinsamer Auftritt von Stadt Chemnitz, Technischer Universität und CMT vor der Semperoper

Die Stadt Chemnitz präsentiert sich am 3. Oktober 2010 in Dresden mit einem Stand gemeinsam mit der Technischen Universität Chemnitz und der CMT City-Management und Tourismus Chemnitz GmbH auf dem Bürgerfest des Freistaates Sachsen anlässlich 20 Jahren Wiedervereinigung. Zentrale Themen sind dabei die enorme Entwicklung, die die Stadt seit der Wiedervereinigung genommen hat und ein erster Vorgeschmack auf das "Jahr der Wissenschaft", das Chemnitz in 2011 feiern wird. Das Bürgerfest in der sächsischen Landeshauptstadt ersetzt in diesem Jahr den traditionellen Tag der offenen Tür der Ministerien. Diese werden sich gemeinsam mit den Landkreisen und kreisfreien Städten auf der Bürgermeile in der Dresdner City den Bürgerinnen und Bürgern des Freistaates zeigen. Der Chemnitzer Gemeinschaftsstand wird vor der Semperoper zu finden sein.

Stadt, TU und CMT werden am Sonntag im wahrsten Sinne für das Jahr der Wissenschaften 2011 trommeln. Denn die guten Ideen aus der Bewerbung um den Titel "Stadt der Wissenschaft" und der daraus entstandenen Kooperationen sollen genutzt werden, um Wissenschaft erlebbar zu machen, zu faszinieren, zu überraschen und zu unterhalten. Die Trommler der "Drums alive show" vom Drumming Project der TU Chemnitz wollen auch in Dresden das Publikum begeistern. Ihre Vorstellung startet um 14 Uhr, und wird um 15.30 Uhr und um 18.30 Uhr wiederholt. Das studentische Forschungsprojekt "Fortis Saxonia" wird mit seinen Prototypen für ein leichtes, energiesparendes Fahrzeug der Zukunft Wissenschaft zum Anfassen bieten. Zudem gibt es um 17 Uhr eine zweite Auflage des "Science Slam", bei dem junge Wissenschaftler im Wettstreit vor dem Publikum ihre Forschung vorstellen.

Beim bereits von den diesjährigen "Chemnitzer Begegnungen" bekannten "Speed dating" haben die Festbesucher am Nachmittag die Gelegenheit, prominente Chemnitzer zur Stadt auszufragen. Unter anderem haben die Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, der Geschäftsführer der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE), Ulrich Geissler, der Kurator des Museums Gunzenhauser, Thomas Bauer-Friedrich, außerdem Alexander Pohle, ein Mitglied des "Lauf-KulTour"-Projektes, sowie weitere Vertreter der Stadt und der Uni ihre Beteiligung daran zugesagt.

Außerdem sind die TU Chemnitz und die CMT mit Informationsständen vor Ort und stellen die Stadt und das Studienangebot der gesamten Universität vor. Und die Läufer der "Lauf-KulTour", die vor zehn Tagen Deutschlands längsten Staffellauf rund um die Bundesrepublik erfolgreich abgeschlossen hatten, machen auf dem Festgelände auf sportliche und sympathische Art auf Chemnitz aufmerksam.

Weitere Informationen zum Bürgerfest: http://www.dresden.de

Mario Steinebach
30.09.2010

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel