Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Wirtschaft

Studierende aufgepasst: Exkursionen zu Porsche, Takata-Petri und Tower Automotive

5. Tag der Industrie und Wissenschaft und II. Technologie-Transfer-Symposium am 26. November 2009 - Studierende können Kontakte knüpfen sowie Jobs, Praktika und Themen für Abschlussarbeiten finden

*

Grafik: Industrieverein

Im Foyer des Hörsaalgebäudes an der Reichenhainer Straße startet am 26. November 2009 um 10 Uhr eine große Firmenkontaktmesse. Hier können Studierende mit den Personalverantwortlichen der Mitgliedsfirmen des Industrievereins Sachsen 1828 ins Gespräch kommen und sich über Jobs, Themen für Studienabschlussarbeiten und Praktika informieren. Zu den diesjährigen Ausstellern gehören unter anderem Volkswagen Sachsen, KOMSA, NILES-SIMMONS, Fraunhofer IWU und ENAS. Unter http://www.industrieverein.org finden Interessenten die komplette Ausstellerübersicht. Wer vorab ein persönliches Gespräch vereinbaren möchte, kann sich an die Geschäftsstelle des Industrievereins wenden. Kontakt: info@industrieverein.org.

Wer seine Bewerbungsmappe von einem Profi prüfen lassen möchte, sollte den kostenlosen Bewerbungsmappen-Check am Stand der Schmaus GmbH nutzen. Hier erhalten Studierende wertvolle Tipps und Anregungen von Experten. Ebenfalls gefragt sind an diesem Tag Rennfahrerqualitäten. Am Stand des Chemnitzer Fortis Saxonia-Studententeams kann man im interaktiven Fahrsimulator das Rennauto "Sax 3" testen.

Während der Messe werden im Foyer verschiedene Diskussionsrunden stattfinden. Von 13 bis 14 Uhr geht es z.B. um die Fähigkeiten, die ein Student haben sollte, um ein erfolgreicher Unternehmer zu werden. Unter anderem wird Dr. Dietmar Roth, einst Student und Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Chemnitz und heute Vorstand des weltweit agierenden Solarmodulherstellers Roth und Rau AG, seine Erfahrungen weitergeben. Im anschließenden Workshop geht es um energieeffizientes Fahren auf vier Rädern.

Unter dem Motto "Auf Tuchfühlung mit der Industrie" können die Studierenden ab 14 Uhr jeweils vor Ort sehen, wie bei Porsche in Leipzig Autos montiert, bei Tower Automotive in Zwickau hochqualitative Karosserie- und Fahrwerksbaugruppen produziert oder bei TAKATA-PETRI in Elterlein hochmoderne Airbags und sonstiger Insassenschutz hergestellt werden. Die Anmeldung für diese Exkursionen sollte möglichst schnell per E-Mail an info@industrieverein.org erfolgen. Studierende, die einen Exkursionsnachweis benötigen, erhalten diesen im Anschluss vom Industrieverein Sachsen.

Wer möchte, kann am Abend an den Preisverleihungen des II. Technologie-Transfer-Symposiums teilnehmen. Hier werden der Technologie-Transferpreis "wissen.schafft.arbeit", der Industrieverein-Förderpreis "Richard Hartmann" sowie Stipendien für Hochbegabte vergeben. Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbands der Mittelständischen Wirtschaft, hält den Festvortrag. Anmeldungen dafür sind zu richten an: Manuela Zenk, E-Mail info@wissenschafftarbeit.de.

Weitere Informationen erteilt Katrin Hoffmann, Geschäftsführerin des Industrievereins Sachsen 1828 e.V., Telefon 0371/3669280, E-Mail info@industrieverein.org und unter http://www.industrieverein.org.

Mario Steinebach
09.11.2009

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel