Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Tolle Akrobatik, witzige Wettkämpfe und viel Musik

Campus- und Sportfest im Rückblick: Das abwechslungsreiche Programm mit vielen Premieren sorgte für eine tolle Stimmung - nicht nur bei Studenten und Mitarbeitern der Universität

*

Impressionen vom 16. Campus- und Sportfest der TU Chemnitz. Fotos: Mario Steinebach

"Das Campus- und Sportfest ist eine tolle Abwechslung zum Unialltag. Sport und Spaß liegen hier eng beieinander", sagt Chris Drechsler, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur Kommunikationsnetze und neuer Inhaber des "Mr. Mulu-Gulu Tauziehpokals". Gemeinsam mit drei weiteren Mitstreitern aus der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik und aus der Philosophischen Fakultät war er am 27. Mai auf der Mensawiese an den Start gegangen. In der Finalrunde des Pokals gab es einen Punktegleichstand dreier Mannschaften. Drechsler und seine "Kühnen Reiher" siegten schlussendlich dank ihrer lustigen Tanzvorführung mit einem Punkt Vorsprung. Jede Menge Ehrgeiz entwickelten nebenan auch die Teilnehmer am Schwimmflossenrennen. Und bei der Ermittlung des schnellsten Torschützen flogen die Bälle auch mal am Tor vorbei.

Da ab 13 Uhr alle Lehrveranstaltungen ausgefallen sind und der Eintritt frei war, strömten natürlich wieder viele Studierende und einige Mitarbeiter - als aktive Teilnehmer oder Besucher - auf den Campus an der Reichenhainer Straße. Offiziell eröffnet wurde der Veranstaltungsmarathon durch den Prorektor für Forschung Prof. Dr. Dietrich R.T. Zahn auf dem Mensavorplatz. Im Anschluss startete das Demo Team Kenbukan Chemnitz die Karatestilrichtung Goju-Kai. Auch für die Jüngsten kam die große Stunde: Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte "Krabbelkäfer" gestalteten ein buntes Programm mit Gesang und Modenschau, bei der auch die Uni-Shop-Kinderkollektion Premiere hatte. Anschließend eroberten die Kleinen die Hüpfburg, spielten mit ihren Eltern und Großeltern auf der Wiese oder ließen sich schminken. Nicht weit davon entfernt zeigte die Capoeira-Gruppe der TU - fast unbemerkt - brasilianischen Kampfsport. Ein Highlight des Programms waren dagegen die Akrobatikvorführungen des TAM e.V.: Ob Minitrampolin, Chair Balancing oder Kastenspringen - die Akteure zeigten, wie professionell sie ihr sportliches Handwerk beherrschen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte am frühen Abend die TU-BigBand. Moderatoren des Uniradios UNiCC führten durch das Programm. Auch das kulinarische Angebot des Studentenwerkes und externer Anbieter - vom Spanferkel bis hin zum Speiseeis - wurde vor und in der Mensa gut angenommen.

Auf dem Sportplatz und den angrenzenden Basketball- und Beachvolleyballfeldern begann bereits am Mittag das Sportfest. Dieses Mal mit hohem Spaßfaktor unter dem Motto "FAK´s United": 41 gemischte 5er-Teams aus den Uni-Fakultäten absolvierten lustige Wettbewerbe. Mit dabei auch Sportstudent Sebastian Friedrich vom Team "Mach´s mit GUMMIbärchen": "Im letzten Jahr hat unser Team das Sportfest selbst organisiert. Dieses Mal wollten wir selbst einmal teilnehmen. Da nun nicht mehr klassische Wettkampfsportarten sondern Spaßwettstreite im Vordergrund stehen, ist das neue Konzept eine Herausforderung für alle Beteiligten." Auch für die Mitglieder des in blauen Bundeswehr-T-Shirts angetretenen Teams "Stube 27" standen Fun und Teamwork unter anderem auf dem Surfboard-Simulator, beim Trabi-Schieben, auf der Seifenrutsche, beim Planschbecken-Biathlon oder am "Tower of Power" im Vordergrund. "Ballsport und Leichtathletik wird es am 23. Juni beim ersten Abendsportfest der TU Chemnitz geben", blicken die Sportstudenten dieses Teams voraus und machen damit schon etwas Werbung für ihr Event. Am Ende reichte es für die GUMMIbärchen und das "Stube 27"-Team nicht zum Sieg. Auf Platz 1 landeten mit 14.010 Punkten die "Beach Beauties" in ihren Nachthemden, gefolgt von den "Fantastischen Speichenleckern" und "SMD Chemnitz". Einen Sonderpreis für die auffälligste Kleidung erhielten die Sportler des Teams "Ariel und die Meerjungfrau".

Nach soviel Sport und einer unendlich langen Tombola stieg ab 22.30 Uhr in der Mensa noch eine tolle Party mit den DJs Dirk Duske, Marco Stahn und Laude, den Bands "Magnetic Boots" aus Sachsen und "Luxuslärm" aus Nordrhein-Westfalen sowie Tanzaufführungen des Unisports.

Insgesamt ist der Bereich Marketing/Öffentlichkeitsarbeit mit der großen Resonanz des Campus- und Sportfestes sehr zufrieden. "Auch das Wetter hat in der sonst so verregneten Woche super mitgespielt und der Spaßfaktor war wie in den vergangenen Jahren sehr hoch", sagt Judith Meyer, bei der wieder alle Fäden zusammenliefen.

Mario Steinebach
28.05.2009

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel