Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
TUCaktuell
TUCaktuell Studium

Förderung für mehr Zukunftschancen

Bewerbungsphase für das Deutschlandstipendium 2022/23 endet am 8. Juli 2022

Die Technische Universität Chemnitz vergibt zum Wintersemester 2022/23 wieder Deutschlandstipendien an Studierende, die sich durch hervorragende Leistungen im Studium sowie durch besonderes Engagement oder durch das Meistern von biografischen Herausforderungen auszeichnen. Die Bewerbungsfrist endet am 8. Juli 2022 (24:00 Uhr). Bis dahin müssen die Bewerbungen online über das Bewerbungsportal eingegangen sein.

Derzeitige Stipendiatinnen und Stipendiaten, die eine Weiterförderung anstreben, bewerben sich zunächst ebenfalls über das Online-Bewerbungsportal; gleichzeitig sind weitere Unterlagen wie das Motivationsschreiben, eine Bescheinigung über die im zurückliegenden Bewilligungszeitraum erreichten Studienleistungen einschließlich der bisher erbrachten Leistungspunkte sowie eine Immatrikulationsbescheinigung bei der Kontaktstelle für das Stipendienprogramm einzureichen.

Der vollständige Ausschreibungstext inkl. der Vergabekriterien sowie Informationen zum Online-Bewerbungsportal sind ebenfalls online verfügbar.

Mit dem der Bewilligung eines Deutschlandstipendiums erhalten Stipendiatinnen und Stipendiaten eine monatliche finanzielle Unterstützung von 300 Euro für ein Jahr.

Vom Deutschlandstipendium profitieren Studierende und fördernde Wirtschaftspartnerinnen und -partner der TU Chemnitz gleichermaßen: Junge Talente können mit der Förderung ihr Potential voll ausschöpfen. Das Stipendium ist zudem eine Anerkennung der eigenen Leistungen und auch Anreiz, sich sozial zu engagieren und mit innovativen Ideen den wirtschaftlichen und technologischen Wandel in Deutschland voranzutreiben. Die Fördererinnen und Förderer lernen zukünftige Fach- und Führungskräfte mit exzellenter Ausbildung früh kennen.

Hintergrund: Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium ist das größte öffentlich-private Gemeinschaftsprojekt im Bildungsbereich, welches von der Bundesregierung ins Leben gerufen wurde, und fördert Studierende, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Sehr gute Noten und Studienleistungen gehören ebenso dazu wie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, oder das erfolgreiche Meistern von Hindernissen im eigenen Lebens- und Bildungsweg. Mit Hilfe des Stipendiums können sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten stärker auf das Studium und dessen zeitnahen Abschluss konzentrieren, da sie nicht zwingend mit einem Nebenjob ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen. Das Förderprogramm wird zu fünfzig Prozent vom Bund kofinanziert. Zu den Fördernden zählen Unternehmen, Stiftungen, Vereine und Privatpersonen.

Elf Jahre Deutschlandstipendium an der TU Chemnitz

Über das nationale Stipendienprogramm konnten in den vergangenen elf Jahren 757 Stipendien an Studierende der acht Fakultäten und des Zentrums für Lehrerbildung verliehen werden. Dies ergibt eine Fördersumme von rund 2,7 Millionen Euro.

Weitere Informationen erteilt Marko Reuther von der Kontaktstelle für das Stipendienprogramm der TU Chemnitz, Tel. 0371 531 31788, E-Mail: deutschlandstipendium@verwaltung.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
01.07.2022

Alle „TUCaktuell“-Meldungen
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel