Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Rektor gibt Workshop für wissenschaftlichen Nachwuchs

Angebot im Rahmen des Zentrums für den Wissenschaftlichen Nachwuchs bereitet auf Berufungsverhandlungen vor – Termin am 30. Oktober 2020, ab 14 Uhr

Das erfolgreiche Führen von Berufungsverhandlungen für Professorinnen und Professoren setzt eine umfassende Vorbereitung voraus. Dabei stellen sich Fragen wie: Was ist bei der Erstellung eines Positionspapiers (Überlegungen zur Ausgestaltung und Entwicklung der Professur etc.) zu berücksichtigen? Welche Aspekte sind bei Ressourcenverhandlungen (personelle, sächliche und räumliche Ausstattung etc.) zu beachten? Wie können Zielvereinbarungen ausgestaltet werden? Wie sollte man sich in der mündlichen Verhandlungssituation professionell verhalten? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen eines Workshops ausführlich behandelt, der vom Rektor, Prof. Dr. Gerd Strohmeier, geleitet wird und sich vorliegend an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Chemnitz richtet, die die Voraussetzungen (gem. § 58 SächsHSFG) für die Berufung auf eine W2- bzw. W3-Professur erfüllen, sich aktuell im Bewerbungsprozess befinden, aber noch nicht Inhaberin bzw. Inhaber einer W2- oder W3-Professur sind.

Der Workshop findet am 30. Oktober 2020, 14:00 bis 17:00 Uhr, in digitaler Form statt. Nach einem einführenden Vortrag durch den Rektor haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, in einer offenen Diskussionsrunde Fragen zu stellen. „Die Unterstützung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern, unabhängig davon in welcher Karrierephase sie sich befinden, genießt eine herausragende Bedeutung. Sehr gern bin ich vor dem Hintergrund bereit, mich an dieser Stelle direkt einzubringen und meine Erfahrungen aus Berufungsverhandlungen an unseren wissenschaftlichen Nachwuchs weiterzugeben“, sagt Gerd Strohmeier, Rektor der TU Chemnitz.

„Das Angebot ist maßgeschneidert für das Zentrum für den wissenschaftlichen Nachwuchs und eine große Bereicherung. Es vermittelt berufungsfähigen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern der TU Chemnitz durch die Expertise des Rektors entscheidende Hinweise für erfolgreiche Berufungsverhandlungen", sagt Dr. Nadia Lois, Referentin mit dem Schwerpunkt wissenschaftlicher Nachwuchs und Tenure-Track-Verfahren.

Weitere Angebote des Zentrums für den wissenschaftlichen Nachwuchs sind online verfügbar.

Weitere Informationen erteilt Dr. Nadia Lois, Tel. +49 (0)371/531-38486, E-Mail nadia.lois@verwaltung.tu-chemnitz.de

Matthias Fejes
23.07.2020

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel