Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

SIESTA-Reihe wird online fortgesetzt

„Glennkill“: Prof. Dr. Michael Hinz liest am 7. Juli 2020 aus dem Erstlingsroman der deutschen Schriftstellerin Leonie Swann

Auch in Corona-Zeiten gibt es Veranstaltungs-Höhepunkte in der Buchhandlung „Universitas“ auf dem Campus der Technischen Universität Chemnitz, wenn auch nur online. Die beliebte SIESTA-Reihe kann weiterhin dienstags zur gewohnten Uhrzeit, also um 13:15 Uhr, verfolgt werden – jedoch nur im Internet“, sagt Universitas-Inhaberin Wenke Helmboldt. Prof. Dr. Prof. Dr. Michael Hinz, Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Inhaber der Professur für Internationale Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung  der TU Chemnitz, ist am 7. Juli 2020 zu sehen und zu hören. „Glennkill“ ist der bereits im August 2005 im Goldmann Verlag erschienene Erstlingsroman der deutschen Schriftstellerin Leonie Swann, der über mehrere Jahre hinweg ein Bestseller war. Der Professor wird jedoch nicht live in der Buchhandlung lesen, sein Beitrag erscheint als Video bei "Digitale SIESTA".

Hier finden sich auch vorangegangene Lesungen, u. a. mit Prof. em. Ulrike Brummert, docteur d'Etat, die von 1999 bis 2018 die Professur Romanische Kulturwissenschaft der TU Chemnitz leitete, Prof. Dr. Stefan Garsztecki, Prodekan für Lehre, wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung der Philosophischen Fakultät und Inhaber der Professur für Kultur- und Länderstudien Ostmitteleuropas, mit Dr. Matthias Meiler, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur Germanistische Sprachwissenschaft, Semiotik und Multimodale Kommunikation, mit Alžběta Malátová, Mitarbeiterin an der Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft, und mit Germanistikstudentin Barbara Schmitt. Anja Richter, Kuratorin des Museum Gunzenhauser der Stadt Chemnitz, ist in der digitalen SIESTA-Reihe ebenfalls zu hören und zu sehen.

Stichwort: SIESTA-Reihe

Seit 19 Semestern lädt „Universitas“ immer dienstags um 13:15 Uhr zu einer SIESTA-Lesung ein, die oft in Kooperation mit der TU Chemnitz organisiert wurde und wird. Auch in diesem Semester steht diese Veranstaltungsreihe wiederholt unter der Schirmherrschaft der Philosophischen Fakultät. Die SIESTA-Lesungen in der Buchhandlung UNIVERSITAS orientieren sich am amerikanischen Vorbild der "brown bag lecture", bei denen es neben Speisen und Getränke vor allem geistige Nahrung gibt. Die Lesungen dauern immer etwa eine Viertelstunde. Mit diesem und weiteren Veranstaltungsformaten sowie ihrem Service konnte „Universitas“ auch bundesweit punkten, denn 2018 und 2019 wurde der Shop in der Mensa an der Reichenhainer Straße mit dem Deutschen Buchhandlungspreis geehrt.

Mario Steinebach
06.07.2020

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel