TU Chemnitz Lehre Studentische Arbeiten Entwicklung einer Methode zur Reduzierung der Gelenkbeweglichkeit am Beispiel des Ellenbogens

Entwicklung einer Methode zur Reduzierung der Gelenkbeweglichkeit am Beispiel des Ellenbogens

Entwicklung einer Methode zur Reduzierung der Gelenkbeweglichkeit am Beispiel des Ellenbogens

Beschreibung


Innerhalb der Lebensspanne eines Menschen verändern sich verschiedene konditionelle Fähigkeiten bedingt durch physiologische Abbauerscheinungen der Körperstrukturen. Diese Abbauerscheinungen äußern sich beispielsweise in der verringerten Beweglichkeit eines Menschen. Mit dem an der Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement entwickelten Alterssimulationsanzuges MAX können, durch die Verwendung von Gelenkmanschetten, verschiedene Bewegungseinschränkungen simuliert werden. Innerhalb dieser Arbeit soll das bisherige Konzept überarbeitet und neue Möglichkeiten der Bewegungseinschränkungen aufgezeigt und konstruiert werden.

Aufgaben


  • Literaturrecherche und Einarbeitung ins Thema
  • Konzept Gelenkwinkeleinschränkung
  • Konstruktion Prototyp - auch digital möglich
  • Zusammenfassung und Ausblick

Profil/Kenntnisse


  • Vorkenntnisse der Arbeitswissenschaft und Anatomie sind erwünscht, jedoch keine Voraussetzung

Kontakt