TU Chemnitz Lehre Studentische Arbeiten Wahrnehmbarkeit von Luftwirbeln für die berührungslose Mensch-Technik-Interaktion

Wahrnehmbarkeit von Luftwirbeln für die berührungslose Mensch-Technik-Interaktion

Wahrnehmbarkeit von Luftwirbeln für die berührungslose Mensch-Technik-Interaktion

Beschreibung


Neue innovative Mensch-Maschine-Schnittstellen, wie zum Beispiel gestenbasierte Nutzerinterfaces, zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sie auf den Einsatz von klassischen Eingabegeräten, wie Maus und Tastatur verzichten. Stattdessen werden beispielsweise 3D-Eingabegeräte verwendet. Aufgrund der anderen Funktions- und Bauweise erfahren die Nutzer nicht mehr die gleichen Rückmeldungen auf getätigte Eingaben, wie bei den klassischen Eingabegeräten. Beispielsweise entfällt bei der Verwendung berührungsloser 3D-Eingabegeräte die haptische Rückmeldung, wie sie bei der Betätigung einer Maustaste entsteht.

Ziel der Arbeit ist das Überprüfen der Übertragbarkeit von Erkenntnissen bezüglich berührungsgebundenen Rückmeldungen auf berührungslose Rückmeldungen. Hierbei soll basierend auf psychophysiologischen Erkenntnissen eine Vergleichsstudie konzipiert und je nach Art und Umfang der Arbeit durchgeführt werden. Als Ergebnis soll die Bewertung des theoretischen Ansatzes zur Übertragbarkeit der Daten erfolgen.

Aufgaben


  • Literaturrecherche bezüglich Mensch-Maschine-Schnittstellen, Grundlagen der Dialoggestaltung
  • Einarbeiten in den Wissensstand bzgl. Mid-Air Feedback
  • Durchführung einer Studie zur Wahrnehmung taktiler Rückmeldung
  • Auswertung und Interpretation der Studienergebnisse
  • Dokumentation der Daten

Profil/Kenntnisse


  • Studierende der Sensorik und kognitive Psycholgie , Maschinenbau, Wirtschsaftsingenierwesen, o.ä.
  • Gute analytische Fähigkeiten
  • Kenntnisse auf dem Gebiet der Ergonomie
  • Eigeninitiative, Kreativität und Zielstrebigkeit

Kontakt