Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Forschung

Neues urbanes Mobilitätsbewusstsein in Chemnitz

Forschergruppe „Allgemeine Psychologie und Arbeitspsychologie“ und Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement der TU Chemnitz führt vom 10. bis 16. Februar 2020 weitere Umfrage in der Innenstadt durch

Für das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte Projekt „NUMIC – Neues urbanes Mobilitätsbewusstsein in Chemnitz“ sind in der Woche vom 10. bis 16. Februar 2020 wieder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Forschergruppe „Allgemeine Psychologie und Arbeitspsychologie“ und Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement der Technischen Universität Chemnitz in der Innenstadt rund um dem Markt im Einsatz und befragen Chemnitzerinnen und Chemnitzer.

Mit dieser Umfrage sollen konkrete Anforderungen an die (zukünftige) Mobilität in Chemnitz und von Gestaltungsmöglichkeiten von Rad- und Fußwegen erhoben werden. Dazu werden von den Interviewerinnen und Interviewern sieben Fragen gestellt. Die Antworten sollen mittels Tablet aufgenommen werden. Die Interviews dauern ca. 10 bis 25 Minuten. Die sogenannte „NUMIC-Befragung zur Verkehrsinfrastruktur und Aufenthaltsqualität in Chemnitz“ wird durch Aufsteller gut sichtbar gekennzeichnet. Die Angaben aller Befragten werden vertraulich behandelt und anonymisiert.

Im Dezember 2019 gab es dazu bereits die erste Umfrage in der Chemnitzer Innenstadt, bei der die Zufriedenheit mit der Infrastruktur und Mobilität in Chemnitz abgefragt wurde. In deren Ergebnis zeigte sich, dass hinsichtlich der Radinfrastruktur und des Verkehrsaufkommens Verbesserungsbedarf besteht.

Das NUMIC-Projekt will einen Beitrag zur Veränderung der Verkehrsmittelwahl und des Verkehrsverhaltens der Chemnitzer Bevölkerung leisten. Die Umsetzung erfolgt im Verbund mit Projektpartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft, die Verbundkoordination obliegt der Stadt Chemnitz. Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürger sollen städtebauliche Veränderungen und nachhaltigen Verkehrskonzepte entwickelt werden.

Weitere Informationen zum Projekt: www.chemnitz.de/numic

Kontakt: Madlen Günther, Telefon 0371 531-39892, E-Mail madlen.guenther@psychologie.tu-chemnitz.de, sowie André Dettmann, Telefon 0371 531-32278, E- Mail andre.dettmann@mb.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
07.02.2020

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel