Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Internationales

DAAD-Förderung leicht gemacht

Neues Informationsangebot des Internationalen Universitätszentrum der TU Chemnitz ist online - Aktuell werden 36 DAAD-Programme präsentiert - Erstmals bietet das IUZ Antragssprechstunden an

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist weltweit die größte Förderorganisation für den Austausch in der Wissenschaft. Er bietet vielfältige Programme, um die Kooperation zwischen deutschen und ausländischen Hochschulen mit Leben zu erfüllen. An der Technischen Universität Chemnitz werben viele Professuren bereits erfolgreich Mittel aus DAAD-Programmen ein und tragen damit aktiv zur Internationalisierung der TU Chemnitz bei. Um eine noch höhere Beteiligung zu generieren und vor allem auch positive Entscheidungen zu erreichen, hat das Internationale Universitätszentrum (IUZ) sein Online-Informationsangebot rund um die DAAD-Förderung umfassend erweitert. 

„Wir wollen die Professorinnen und Professoren unserer Universität noch besser darin unterstützen, für Austauschmaßnahmen von Studierenden und dem wissenschaftlichen Nachwuchs sowie die Zusammenarbeit in internationalen Projektteams Mittel aus DAAD-Programmen einzuwerben,“ erklärt Prof. Dr. Maximilian Eibl, Prorektor für Lehre und Internationales der TU Chemnitz, das Ziel der neugestalteten Website. Mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Antragstellung und der Projektumsetzung sowie einem umfangreichen Stichwortverzeichnis bietet das IUZ auch Interessierten, die bisher noch keine Erfahrung mit der DAAD-Förderung besitzen, einen einfachen Einstieg in die Arbeit mit DAAD-Programmen.

Gemeinsam mit  dem neuen Informationsangebot gehen auch die aktuellen Ausschreibungen in 36 DAAD-Programmen online. Der DAAD veröffentlicht den Großteil seiner Calls an drei zentralen Terminen: Anfang April, Mitte Juni und Anfang Oktober. Besonders zu diesen Zeiten lohnt sich also ein Blick auf die Website des IUZ. Selbstverständlich stellt das IUZ auch alle weiteren Ausschreibungen online, die in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht werden.

Für die meisten der aktuellen Ausschreibungen können Anträge bis Ende Juni eingereicht werden. Als besonderen Service bietet das IUZ dafür erstmals individuelle Antragssprechstunden an. „Das IUZ verfügt über langjährige Erfahrungen in der Betreuung von DAAD-Anträgen und in der Begleitung bewilligter Projekte. Antragstellerinnen und Antragsteller können diesen Erfahrungsschatz nutzen und sich Feedback zu ihren Finanzierungsplänen und Projektbeschreibungen einholen,“ erklärt Annett Müller, die im IUZ die Betreuung von DAAD-Anträgen der Professuren verantwortet und ergänzt: „Interessenten können sich ihren Termin bequem online reservieren.“ Hier geht es zum Terminplaner.

Kontakt: Annett Müller, Telefon 0371 531-37922, E-Mail annett.mueller@iuz.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
13.04.2018

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Des Kaisers Kloster

    875 Jahre Chemnitz: Im Schloßbergmuseum der Stadt öffnet am 26. August eine Ausstellung, zu der auch Historiker, Literaturwissenschaftler und Studierende der TU Chemnitz Beiträge lieferten …

  • Für die Uni laufend am Start

    Am 5. September 2018 hat die TU Chemnitz die Chance, den Titel "Sportlichste Firma" beim WiC Firmenlauf zu erobern – Anmeldung ist bis zum 24. August möglich …