Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Yasmina Ramdani liest „Die zwei Seiten einer Mauer“ - Podcast verfügbar

TU-Absolventin Yasmina Ramdani hat an der TU bei Radio UNiCC moderiert – im März veröffentlicht die Radiomacherin ihr erstes offizielles Hörbuch

Wer Radio UNiCC (Radio Uni Chemnitz Campus) der Technischen Universität Chemnitz kennt, der wird auch Yasmina Ramdani kennen. Die 24-Jährige hat neben ihrem Bachelor-Studium Medienkommunikation an der TU Chemnitz zwischen 2014 und 2017 die Sendung „Radio UNiCC on Air" beim universitären Radiosender moderiert. Im März brachte sie ihr erstes Hörbuch heraus – der postapokalyptische Roman „Die zwei Seiten einer Mauer“ von Autor Alexander Stapper. Im Podcast gibt Ramdani persönliche EInblicke in ihrer Leidenschaft für Radio und SPrache sowie ihren Werdegang an der TU Chemnitz.

Dank Spaß an der Sprache zur Hörbuch-Sprecherin

Wie es dazu kam? Ramdani: „Ich habe schon immer Spaß ‚am Reden’ gehabt, ich habe früher Theater gespielt, immer gerne vorgelesen und beim Radio wöchentlich vorm Mikrofon gestanden. Da Alexander Stapper ein Freund von mir ist und von seinem veröffentlichten Roman auch eine Hörbuchversion anbieten wollte, kam eines zum anderen.“ Die Arbeit am Hörbuch selbst lief aufgrund der großen Entfernung zwischen Ramdani in Chemnitz und Stapper in Köln jeweils vor Ort ab. Wie genau? Die Sprecherin nahm einzelne Kapitel auf und schickte dem Autor das Rohmaterial, dieser schnitt es und gab Verbesserungsvorschläge. Am Ende liefen dann alle Fäden in Chemnitz zusammen. Ramdani: „In der Endphase waren wir zusammen in Chemnitz und haben im Studio 3 von Radio UNiCC am Hörbuch gearbeitet, das ist das modernste Studio, welches eine Leihgabe der TU Chemnitz ist.“

Leidenschaft fürs Radio – Traumberuf: Moderatorin

Für Yasmina Ramdani und das Radio UNiCC ist es das erste kommerzielle Hörbuch, das sie produziert haben. Generell kann jedoch jeder Studierende bei Radio UNiCC seine Audio-Projekte umsetzen. Unabhängig davon, ob es sich um größere oder kleinere Aufnahmen handelt. Für die Umsetzung rät Radiomacherin Ramdani, Mitglied zu werden: „Das Radiomachen ermöglicht einen Zugang zur Technik und zum Know-how. Es kann aber auch Nutzungsvereinbarungen geben, das wird dann im Einzelfall entschieden.“ Die gebürtige Bergheimerin (nahe Köln) wusste schon früh, dass sie unbedingt zum Radio will: „Für mich stand schon vor meinem Start in Chemnitz fest, dass ich zu Radio UNiCC gehen werde. Da ich schon immer gerne mit meiner Stimme gearbeitet habe, wollte ich mich im Medium Radio ausprobieren und so erste Erfahrungen in diesem Bereich sammeln. Auch im Hinblick auf meine berufliche Zukunft: Der Beruf des Moderators reizt mich sehr.“ Zuerst möchte sie jedoch ihren Master in Kinder- und Jugendmedien in Erfurt, den sie im Oktober letzten Jahres begonnen hat, erfolgreich abschließen. Mit ihren Erfahrungen in Chemnitz hat sie bereits die Grundlagen gelegt.

Eine Hörprobe und weitere Informationen zu dem Roman von Alexander Stapper sind online verfügbar: www.zweiseiteneinermauer.jimdo.com

Über Radio UniCC: einzig – aber nicht artig

Das Studentenradio „Radio UNiCC“ wurde im Jahr 2002 von 15 engagierten Studenten gegründet. Das Ziel des Redaktionsteams: Junge und am studentischen Leben interessierte Menschen in Chemnitz und Umgebung ansprechen und informieren. Und sie haben es geschafft! Bis heute sendet der Radiosender auf der UKW-Frequenz 102,7 täglich von 18 bis 19 Uhr die Magazinsendung „Radio UNiCC on Air“ mit Musik und Beiträgen für Studierende. Am Wochenende laufen auf dem gleichen Sendeplatz Themensendungen.

Im Livestream des Senders gibt es von Montag bis Freitag von sieben bis 18 Uhr ein buntes Musikprogram. Ab 18 Uhr folgen dann ebenfalls die verschiedenen Moderationsprogramme. Zurzeit zählt der Verein über 30 Mitglieder, davon arbeiten rund zehn aktiv am Radioprogramm.

Das Team von Radio UNiCC freut sich über neue, engagierte Mitglieder, die Lust und Spaß am Radiomachen haben. Interessierte können das Redaktionsteam per E-Mail (kontakt@radio-unicc.de) oder Facebook (www.facebook.com/radiounicc) kontaktieren.                                       

Weitere Informationen zu Radio UNiCC sind auf der offiziellen Homepage verfügbar: www.radio-unicc.de

Podcast gibt persönlichen Einblick:

In einem Podcast berichtet Yasmina Ramdani detaillierter über die Arbeit am Hörbuch, ihre Erfahrungen in Chemntiz und an der TU sowie über Berufsperspektiven als professioneller Sprecher oder Sprecherin: https://youtu.be/O0NCcq5kJgQ.

Weitere Prodcasts mit persönlichen Eindrücken und Einblicken von Studierenden, Graduierten und Professorinnen und Professoren sind im YouTube-Kanal der TU Chemnitz verfügbar.

(Autorin: Nina Schreyer)

Matthias Fejes
28.03.2018

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Hilfe für Lena

    Tochter von ehemaliger TU-Mitarbeiterin benötigt Stammzellenspende – Typisierungsaktion am 21. April 2018 im Büroland Chemnitz für Personen zwischen dem 18. und 40. Lebensjahr …

  • Einladung zur Lessons Learned

    Abschluss für BMBF-gefördertes Projekt „Gender x Informatik. Förderung von Vernetzung und Dialog in der Forschung“ des Zentrums für Chancengleichheit in Wissenschaft und Forschung am 04. Mai …