Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Kultur

Indisches Flair auf dem Campus

Das Lichterfest Diwali findet am 18. November 2017 erneut in der Mensa statt

  • Indische Studentin beim Diwali-Fest.
    Impression vom Diwali-Fest 2016 in der Mensa auf dem Campus der TU. Foto: privat

Diwali ist eines der wichtigsten hinduistischen Feste, welches jährlich am 15. Tag des Hindumonats Kartik in Indien begangen wird. Das Fest genießt einen ähnlichen Stellenwert wie das christliche Weihnachtsfest. Es werden dabei traditionell neue Lampen gekauft, um den Seelen der Toten den Weg ins Nirvana zu weisen. Außerdem schmücken die Menschen ihre Häuser mit Kerzen, Blumen und Girlanden. Es heißt, dass nur gut beleuchtete Häuser von der Göttin des Wohlstands Lakshmi besucht werden, welche für das kommende Jahr gute Einnahmen beschert.

Am 18. November 2017 findet diese farbenfrohe und abwechslungsreiche Feier in der Mensa, Reichenhainer Straße 55, auf dem Campus der Technischen Universität Chemnitz statt. Es ist bereits die neunte Auflage dieses traditionsreichen Festivals, welches u. a. von der studentischen Initiative Indian Cultural Center (ICC) organisiert wird. Dem Besucher erwartet ein breit gefächertes Programm. Neben einer Theateraufführung und einem Standup Comedy-Auftritt des indischen Comedian Anubhav Rai ist vor der Mensa ein buntes Feuerwerk geplant. Abgerundet wird der Abend mit einem klassischen gewürzreichen und gesunden indischen Abendessen. Ein grandioses Ende wird der Abend mit DJ Luisito finden, der indische sowie internationale Songs spielen wird. Ziel der Veranstaltung ist es, die kulturelle Bedeutung und das Wesen von Indien anderen Menschen näher zu bringen. Als besonderer Gast wird in diesem Jahr Mukta Dutta Tomar, Botschafterin Indiens in der Bundesrepublik Deutschland, erwartet.

Eingeladen sind neben Studierenden und Mitarbeitenden der TU Chemnitz auch die breite Öffentlichkeit. Das Lichterfest beginnt um 17 Uhr. An der Abendkasse kostet der Eintritt 5 Euro.

Übrigens: In Chemnitz leben etwa 1.600 Inderinnen und Inder, von denen ein großer Teil an der TU studiert.

(Autor: Felix Krieglstein)

Mario Steinebach
25.10.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel