Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Sport

Laufend für die Uni

140 TU-Angehörige starteten beim 12. Chemnitzer WiC Firmenlauf - In drei Kategorien erreichte die Uni die Top Ten - Schnellste TU-Läufer sind Falko Wagner, Ute Blumtritt und Franziska Nestler

Beim Blick in die Ergebnisliste des 12. Chemnitzer WiC Firmenlaufs, bei dem 7.606 Läufer (davon 3010 Frauen) in die Wertung eingingen, wird schnell klar, dass einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Technischen Universität Chemnitz zu den Schnellsten der Region zählen, auch wenn die Konkurrenz von Jahr zu Jahr immer größer wird. In der Einzelwertung des Firmenlaufs und in der Männer-Kategorie erreichte Falko Wagner vom Team des Institutes für Automobilforschung mit 16:17 Minuten für die 4,8 Kilometer lange Strecke Platz 29.

Die schnellsten Läuferinnen der Uni sind Ute Blumtritt vom Team "Laufende Regalmeter" der Universitätsbibliothek sowie Franziska Nestler von der Professur Angewandte Funktionalanalysis. Sie erreichten zeitgleich nach 21 Minuten und 18 Sekunden das Ziel als 86. bzw. 88. in der Einzelwertung der Frauen. Das schnellste Frauenteam der TU kommt aus der Professur für Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung: Daniela Göhler, Susanne Tschentscher, Susi Tosch und Lydia Rösler kamen in dieser Kategorie als Team "SLK Woman" auf Platz 52. Bei den "Mixed Teams" erreichte das Team aus der Fakultät für Mathematik zu dem Franziska Nestler, Ilka Riedel, Tommy Etling und Jan Blechschmidt gehören, Platz 7. Prof. Dr. Roland Herzog von der Professur Numerische Mathematik (Partielle Differentialgleichungen) kämpfte sich in der Kategorie "Schnellster Chef" auf Platz 15 unter 295 registrierten Teilnehmern dieser Klasse, dicht gefolgt von Martin Mellendorf, Leiter des PrintService, der auf Platz 28 landete, sowie TU-Rektor Prof. Dr. Gerd Strohmeier, der Platz 31 erreichte. In der Kategorie „Schnellste Chefin“ erkämpfte Prof. Dr. Cecile Sandten den zehnten Platz und damit die einzige Einzel-Top-Ten-Platzierung unter allen TU-Läuferinnen und Läufern in den verschiedenen Wertungskategorien des Firmenlaufes.

Im Wettstreit um den Titel "Sportlichste Firma" musste sich die TU Chemnitz in diesem Jahr dem Klinikum Chemnitz (479 Läufer), der Chemnitzer Stadtverwaltung sowie vier Firmen geschlagen geben und erreichte hier mit 140 Läufern Platz 7 von 650 Firmen, die an den Start gingen.

Übrigens: Veranstalter des Firmenlaufes ist die Agentur "Die Sportmacher", die 2005 von ehemaligen Sportstudenten der Technischen Universität Chemnitz gegründet wurde. "Der Lauf hat in Chemnitz eine tolle Entwicklung genommen. Vor zwölf Jahren gingen 243 Frauen und Männer an den Start, heute sind es schon fast 8.000 Laufbegeisterte, die sich registriert haben", sagt Conrad Kebelmann. Fakt sei, dass noch nie seit der Wende in Chemnitz bei einer Laufveranstaltung mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezählt wurden.

Die Ergebnisse des Firmenlaufes im Überblick: http://www.firmenlauf-chemnitz.de

Mario Steinebach
06.09.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel