Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Internationales

Auf zur „AC21 International Graduate School 2017“ nach Indonesien

Interessierte können sich bis zum 5. April auf einen der Teilnehmerplätze für die TU Chemnitz an der Graduate School an der Gadjah Mada University Yogyakarta vom 10. bis 15. Juli 2017 bewerben

Antworten zu geben auf die großen Herausforderungen unseres Jahrhunderts sowie die weltweite Zusammenarbeit in Ausbildung und Forschung weiter voranzutreiben – diesen Zielen hat sich das Universitätsnetzwerk „Academic Consortium 21“ (AC21) verschrieben. Die TU Chemnitz zählt zu dessen führenden Mitgliedern. Ein besonderes Format, welches sich insbesondere an Master-Studierende und Promovierende der Mitgliedsuniversitäten richtet, sind die „AC21 International Graduate Schools“, welche jedes Mal von einem anderen Mitglied des Netzwerks ausgerichtet werden. Die diesjährige Graduate School findet vom 10. bis 15. Juli 2017 an der Gadjah Mada University in Yogyakarta (Indonesien) statt.

Die TU Chemnitz hat die Möglichkeit, zu dieser Veranstaltung bis zu zehn ihrer Master-Studierenden oder Promovierenden zu nominieren, welche dann von der Zahlung des Teilnehmerbeitrages und von Aufenthaltskosten während der Konferenz befreit sind. Das übergeordnete Thema der diesjährigen „AC21 International Graduate School“ ist „Gemeinnützige und einheimische Technologien für eine nachhaltige Entwicklung hin zu einer starken Gesellschaft“.

Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen (Antragsformular, Formular für Lebenslauf, Musterformular für Kurz-Essay) sind auf der Website der TU Chemnitz zur „AC21 International Graduate School 2017“ (https://www.tu-chemnitz.de/international/vernetzung/ac21/graduateschool_2017.html) abrufbar und können ausgefüllt in elektronischer Form noch bis zum 5. April 2017 beim Internationalen Universitätszentrum per E-Mail (wolfgang.lambrecht@iuz.tu-chemnitz.de) eingereicht werden.

Weitere Informationen erteilt Dr. Wolfgang Lambrecht, Telefon 0371 531-35679, E-Mail wolfgang.lambrecht@iuz.tu-chemnitz.de.

(Autor: Dr. Wolfgang Lambrecht)

Mario Steinebach
22.03.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Für einen Tag Uni-Luft schnuppern

    Schülerinnen und Schüler aus dem grenznahen Asch/Tschechien lernten am 7. Dezember 2017 die TU Chemnitz kennen - Projekt wird von Betreuungsinitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen gefördert …

  • Ambitionierte Filmkunst made in Chemnitz

    TU-Alumnus und passionierter Kurzfilmer Michael Chlebusch zeigt neuestes Werk auf internationaler Leinwand – Nach Erfolg beim Filmfestival Schlingel blickt er nun nach New York …

  • Ein Artikel, ein Anruf, ein Nachlass

    Teilnachlass des ehemaligen Rektors der Hochschule für Maschinenbau, Prof. August Schläfer, erreichte 50 Jahre nach dessen Tod eher zufällig das Universitätsarchiv …